ZDFneo
ZDFneo Sa. 13.01.
Film

Zum Glück bleibt es in der Familie

Obwohl Kim (Muriel Robin) Thailand bereits kennt, gibt es immer wieder Schrecksekunden - die meisten verursacht allerdings ihr Begleiter. ZDF/Thibault Grabherr
Alex (Héléna Noguerra, l.), Kim (Muriel Robin, M.) und César (Christian Clavier, r.) begrüßen den Familienzuwachs nach Landesart. ZDF/Thibault Grabherr
Bei der Essensausteilung im Knast in Bangkok kommt César (Christian Clavier) zu kurz. ZDF/Thibault Grabherr
Nachdem César (Christian Clavier, 2.v.l.) im Gefängnis war, macht er seiner Schwester Alex (Héléna Noguerra, r.), ihrer Freundin Kim (Muriel Robin, 2.v.r.) und Doktor Luix (Jean Reno, l.) das Leben schwer. ZDF/Thibault Grabherr
Auf den Straßen Bangkoks ist Doktor Luix (Jean Reno, l.) voll in seinem Element - im Gegensatz zu César Borgnoli (Christian Clavier, r.), seinem cholerischen Gast aus Paris. ZDF/Thibault Grabherr
César (Christian Clavier) muss sich bei den Nonnen beliebt machen, in deren Heim sein Adoptivkind lebt. ZDF/Thibault Grabherr
Doktor Luix (Jean Reno, l.) entscheidet darüber, ob César (Christian Clavier) ein kleines Mädchen von Thailand nach Frankreich mitnehmen darf. Leider tritt der forsche César bei dem korrekten Doktor in jedes erdenkliche Fettnäpfchen. ZDF/Thibault Grabherr
Doktor Luix (Jean Reno, l.) hat Alex (Héléna Noguerra) in Thailand zu einem romantischen Ausritt auf einem Elefanten eingeladen. ZDF/Thibault Grabherr
Bei den malenden Elefanten amüsieren sich Kim (Muriel Robin, M.) und auf ihrem Arm Adoptivtochter Maily (Maily Florentin Dao) mehr als Mailys künftiger Onkel César (Christian Clavier, l.). ZDF/Thibault Grabherr
Kim (Muriel Robin, r.) und ihre Freundin Alex (Héléna Noguerra, l.) mit der kleinen Maily (Maily Florentin Dao, 2.v.r.), ihrem Adoptivkind, und Doktor Luix (Jean Reno, 2.v.l.), der die Adoption betreut. ZDF/Thibault Grabherr

Komödie F 2011, 95′ - mit Christian Clavier, Jean Reno, Muriel Robin, Héléna Noguerra, Michel Vuillermoz, Maily Florentin Dao, Hélène Patarot

Inhalt

Ein glückliches Pariser Lesbenpaar benötigt die Hilfe eines Mannes, um in Thailand ein Kind zu adoptieren. Als Schein-Ehemann sorgt "Monsieur Claude"-Star Christian Clavier für Chaos. Französische Komödie mit Starbesetzung, die verbreitete Klischees auf die Schippe nimmt. Clavier, der auch Regie führte, überzeugt als Choleriker mit Herz, Jean Reno als misstrauischer Arzt auf Freiersfüßen. Kim und Alex (Héléna Noguerra) leben zusammen in Paris und sind ein glückliches Paar. Während einer Geschäftsreise in Thailand schließen sie das Waisenmädchen Maily ins Herz und möchten es adoptieren. Doch es gibt ein Problem: In Thailand dürfen nur verheiratete Paare Kinder adoptieren. Zurück in Paris, machen sie sich auf die Suche nach einem Scheinehe-Partner. Alex' Bruder César ist die letzte Hoffnung der beiden Frauen. Da Césars Autohaus finanzielle Probleme hat, kann Alex ihn schnell überzeugen - mit Geld. Doch schon im Flugzeug steht fest, dass Kim und César sich nicht besonders mögen. Wieder am Boden, bringt der chaotische, selbstverliebte César die resolute Kim auf fast jede thailändische Palme. Als die beiden dann anstelle der Waisenhausleiterin von dem baskischen Arzt Luix abgeholt werden, spitzt sich die Situation zu. Kim und César geben nicht nur ein äußerst schräges Paar ab, César scheint kleine und größere Katastrophen magisch anzuziehen: Er wird bestohlen und von der Mafia erpresst, verprügelt schließlich einen Behinderten und landet im Gefängnis. Nun ist die Hilfe der Top-Anwältin Alex nötig. Sie reist nach Thailand und kann César aus dem Gefängnis holen. Hals über Kopf verliebt sich Luix in Alex, was Kim gar nicht gefällt. Doch sie muss weiter die Hetero-Ehefrau mimen. Endlich im Waisenhaus angekommen, ist die Stimmung in der Vierergruppe aufgeheizt: César ist nach dem harten Gefängnisaufenthalt völlig durch den Wind, Luix schwer verliebt und Kim eifersüchtig - kann eine Scheinehe das aushalten? Christian Clavier über Humor: "Der französische Humor entsteht aus der Situation heraus, ist wie in vielen romanischen Ländern oft anarchisch und ein Mittel, um die guten und schlechten Dinge im Zusammenleben auszuleuchten. Ich für meinen Teil habe es lieber, wenn Probleme mit Humor aufgegriffen werden und es nicht ständig heißt: Man muss, man soll, man darf nicht." Zit. nach Süddeutsche Zeitung vom 24./25. Januar 2015 Seit 2013 haben homosexuelle Paare in Frankreich das Recht auf Eheschließung und auf Adoption.

Sendungsinfos

Darsteller: Christian Clavier, Jean Reno, Muriel Robin, Héléna Noguerra, Michel Vuillermoz, Maily Florentin Dao, Hélène Patarot Regie: Christian Clavier Untertitel, Stereo, Dolby
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN