Dokutipps heute

Aufgetischt

Aufgetischt - In Feldkirch

ORF2
FeierAbend

FeierAbend - Laufen für die Seele

ORF2
Drachenkopf und Steinfisch - Trickser am Meeresgrund

Drachenkopf und Steinfisch - Trickser am Meeresgrund

WELT
Sibirien total

Sibirien total

3SAT
Geniale Rivalen

Geniale Rivalen - Schusswaffen - Colt gegen Wesson

ZDFinfo
Feste in Bayern

Feste in Bayern - Das Gäubodenvolksfest in Straubing 2018 - LIVE!

BR
Die Bigfoot-Akte

Die Bigfoot-Akte

WELT

Das Versprechen

Dokumentarfilm Sie waren ein eigenwilliges Paar - Jens Söring, der naive, blasse Diplomatensohn, und Elizabeth Haysom, die unnahbare, welterfahrene Tochter eines reichen Stahlbarons. Als Elizabeths Eltern am 30. März 1985 brutal ermordet in ihrem Haus in Virginia gefunden werden, ist die kleine Stadt Lynchburg in Panik, von Vodoo ist die Rede, von einem Serienkiller. Jens und Elizabeth fliehen, Asien, Europa, eine "Folie a deux". Sie sind jeden Tag, jede Minute zusammen. Doch eines Tages ist das Spiel vorbei, sie werden als Christopher P. Noe und Lucy T. Noe wegen Scheckbetrugs in London verhaftet. "Ich bin unschuldig", beteuert Jens. Es nützt ihm nichts. Am 4. September 1990 wird er in Amerika zu zwei Mal lebenslänglich wegen zweifachen Mordes verurteilt. Jens sagt, er habe Elizabeth das Versprechen gegeben, den Mord auf sich zu nehmen, wie der Held in Charles Dickens' Roman "A Tale of Two Cities", der sein Leben gab für die Liebe. So erzählt er es. Bis heute. Jetzt sitzt er da, mitten in seiner neonlichtgrellen Gefängniswelt. Seit fast 32 Jahren weggesperrt. Er hat noch nie ein Handy benutzt, er war noch nie im Internet, er kennt das Grab seiner Mutter nur von zwei Fotos, er hat seit Jahrzehnten kein Steak mehr gegessen. Jens war ein strebsames Kind, ein eifriger Student, Hochbegabtenstipendium. Sohn eines deutschen Diplomaten. Alles schien möglich. Bis er an jenem Abend Elizabeth Haysom kennenlernte, die schöne, unwiderstehliche, verwegene Liz. Sie war schlank, trug eine violette Jeans und ein T-Shirt, das einmal weiß war. So trat sie in sein Leben, ein bisschen heruntergekommen: Es war ein Abend im August 1984, ein Orientierungsabend für die Hochbegabtenstipendiaten der University of Virginia. Wie oft hat er in den letzten 32 Jahren an dieses verfluchte Treffen gedacht. Es war der Abend, an dem sein Absturz begann. Sie hat ihn einfach überrannt mit ihren Geschichten. Nach ein paar Monaten waren sie ein Paar. Jens Söring konnte sein Glück nicht fassen. Für sie würde er alles tun. Ausgerechnet diese Frau hatte ihn erwählt. Sie schrieben sich Liebesbriefe, voller Wahn: "Ich liebe Dich, je t'aime, I love you, I love you, I love you." Der Fall Haysom wurde zum Mega-Event, er wurde als einer der ersten Prozesse live im US-Fernsehen übertragen, es war die tägliche Vorführung des "German Bastards". Die Filmemacher zeigen nie zuvor gesehenes Video-Material der Haysom-Prozesse, sie reden mit ehemaligen Ermittlern, besuchen den Richter und begleiten einen Privatdetektiv, der nach mehr als zwei Jahrzehnten nach neuen Beweisen sucht, um den Fall wieder aufzurollen. Mit jedem neuen Detail wird der Zuschauer tiefer hineingezogen in die Geschichte einer tödlichen Liebe.
ARD

Doku Do 16.08.

Seilbahn der Superlative - Die höchste Baustelle Deutschlands

Seilbahn der Superlative - Die höchste Baustelle Deutschlands

WELT
Unser Kiosk - Trost und Prost im Viertel

Unser Kiosk - Trost und Prost im Viertel

K1

Gladbeck - Dokument einer Geiselnahme

Recht und Kriminalität 16. August 1988. Zwei Gangster, Hans-Jürgen Rösner und Dieter Degowski, haben in Gladbeck eine Bank überfallen, zwei Geiseln genommen, 300.000 Mark Lösegeld und einen Fluchtwagen gefordert. Sie geben von der Bank aus per Telefon Hörfunkinterviews und drohen, die Geiseln zu erschießen. Draußen stehen Fernsehteams und berichten. Ein Verbrechen wird am Bildschirm verfolgt, während es geschieht. Drei Tage lang wird die Republik das Drama gebannt verfolgen, den Geiselnehmern und ihren Opfern von Gladbeck über Bremen und die Niederlande nach Köln auf den Fersen sein. Reality TV als Grenzüberschreitung, die es bis dato so noch nie gegeben hat. Viele der Aufnahmen lagern seitdem in den Archiven, nie gesendet, weil direkt nach dem tödlichen Ausgang eine selbstkritische Diskussion in den Rundfunkanstalten und Verlagshäusern darüber entbrannte, wie weit in Bild und Ton man gehen darf, wenn über ein Verbrechen informiert werden soll.
PHOENIX

Nacktes Österreich

Reportage Freddys letzter Fotokalender war ein Renner im Internet. Jetzt nimmt er wieder eine große Geschichte als Vorlage für ein Nackt-Shooting und schlüpft in die Rolle von Graf Dracula. Otto wird als neuer Bürgermeister unter dem Slogan "Richtig fesch, ist man nur ohne Wäsch" angepreist. Und Künstler Lukas hat sich der tantrischen Lebensphilosophie verschrieben. Mit seinem Date will er in einen tantrischen Rauschzustand gelangen und Grenzerfahrungen machen.
ATV

Salzburgs Tempel der Kunst - Hinter den Mauern der Festspielhäuser

Dokumentation Hinter den eher unscheinbaren Fassaden der Hofstallgasse verbergen sich gleich drei Opern-Spielstätten, die während der Salzburger Festspiele eine einzigartige "Kunstwelt" auf kleinstem Raum bieten. Hinter diesen Mauern wurde der Mythos der Salzburger Festspiele geboren. Nach unzähligen baulichen Veränderungen entwickelte sich Salzburgs Hofstallgasse zum architektonisch faszinierenden Mittelpunkt des wichtigsten Hochkultur-Festivals der Welt. Die Doku zeichnet die Evolution der drei "Festspiel-Häuser" nach und lässt Menschen zu Wort kommen, die die Salzburger Festspiele bis heute prägen. Persönliche Erinnerungen und Anekdoten spiegeln die außergewöhnlich starke Verbundenheit der Mitarbeiter zu "ihren" Festspielen wider.
ServusTV
Regeneration im Eiltempo

Regeneration im Eiltempo

3SAT
Am Schauplatz

Am Schauplatz - Familie Arbeitslos - wenn Kinder nur die Armut erben

ORF2

Achtung Kontrolle Spezial

Dokumentation Jeder zehnte Erwachsene in Deutschland ist überschuldet. Wenn nichts mehr geht, kommen sie: Gerichtsvollzieher, Schuldeneintreiber und Sperrkassierer. Und die leben gefährlich. Zwar können einige Schuldner nicht, doch die meisten wollen nicht zahlen und werden aggressiv. Wir begleiten Schuldeneintreiber bei ihren Einsätzen. Wer nicht kooperiert, bekommt Ärger.
K1
Weitere Tage anzeigen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN