Eingeschweißt und abgepackt - Wie sicher ist unser Essen?

Eingeschweißt und abgepackt - Wie sicher ist unser Essen?

ORF III
Eingeschweißt und abgepackt - Wie sicher ist unser Essen?

Eingeschweißt und abgepackt - Wie sicher ist unser Essen?

Essen und Trinken

Joghurt, Obst, Gemüse, Getränke - im Supermarkt ist alles eingetütet, eingeschweißt und verpackt. Meistens in Plastik. Denn Plastik ist leicht, stabil, und macht Lebensmittel länger haltbar. Genau das gefällt dem Kunden und der Industrie. 24 Kilogramm Kunststoffverpackungen verbrauchen wir pro Kopf und Jahr. Was macht das viele Plastik mit uns? Plastikverpackungen enthalten Chemikalien, und einige von ihnen stehen im Verdacht, unsere Gesundheit zu schädigen. Die Autoren lassen Plastikverpackungen auf Inhaltsstoffe untersuchen: Bleibt das Plastik in der Verpackung? Oder findet es sich auch in unseren Lebensmitteln? Dank Plastik ist Essen jederzeit verfügbar, portioniert für Singles wie für Großfamilien. Und Fastfood ohne Kunststoff - undenkbar.
ORF III

Achtung Verpackung

Dokumentation Von der Bio-Gurke bis zum glutenfreien Brot - alles ist heute eingepackt und eingeschweißt. Ohne Plastikfolie gibt es kaum noch etwas Essbares oder Trinkbares zu kaufen. Doch die Gefahr besteht, dass diese Verpackungsstoffe mit ihren künstlichen Weichmachern in das Essen, das sie umhüllen, einsickern und in unseren Körper gelangen. Jeder von uns hat einen gewissen nachweisbaren Plastikspiegel im Blut. Konsumentenschützer fordern seit langem, dass die Verpackung als Teil des Nahrungsmittelinhalts aufgeführt wird. Niemand weiß heute allerdings, woraus die vielen Verpackungen genau bestehen, und die Hersteller hüllen sich dazu auch in Schweigen. Neben der Gesundheit kommt dazu der Umweltgedanke. Der Medizinjournalist Bernhard Hain zeigt in dieser ORF III Neuproduktion auf, was das Plastik in uns anrichtet.
ORF III
Fertigsnacks zum Mitnehmen gegen Selbstgemachtes

Fertigsnacks zum Mitnehmen gegen Selbstgemachtes

ORF III

ORF III heute

ORF2 ServusTV
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ORF III
Kultur Heute MAGAZIN
ORF III
WETTER/INFO NACHRICHTEN
ORF III Serien
Vier Frauen und ein Todesfall KRIMISERIE Baumsterben
ORF III Serien
Vier Frauen und ein Todesfall KRIMISERIE Blutsbande (Staffel: 3 Folge: 2)
ORF III Serien
Vier Frauen und ein Todesfall KRIMISERIE Sondermüll
Bei der regelmäßigen Tour der örtlichen Müllabfuhr geschieht ein schrecklicher Unfall: Der Müllmann Klaus Prinz ist in den Häcksler des Müllwagens geraten. Natürlich ein neuer Fall für die vier Frauen, die ganz und gar nicht an ein Unglück glauben wollen und sich zunächst in der Nachbarschaft des Toten umhören. Bald stellen sie fest, dass gleich mehrere Dorfbewohner mit Prinz über Kreuz waren, darunter sogar dessen eigener Bruder, der seit Jahren nichts mit ihm zu tun haben wollte. Auffällig ist auch, dass Prinz kurz vor seinem Tod plötzlich über eine größere Geldsumme verfügte. Weitere Recherchen führen die Ilmer "Sonderermittlerinnen" letztendlich zu einer grausigen Entdeckung, die fatale Folgen für das ganze Dorf hat.
ORF III Serien
Vier Frauen und ein Todesfall KRIMISERIE Totalschaden
Die Bürgermeisterwahl steht an in Dorf Ilm und Peppi Nothdurfter ist mehr als besorgt über das rege Interesse der Dorf Ilmer am neuen Kandidaten Wörrister. Doch dann erledigen sich seine Sorgen wie von Geisterhand, denn der Kandidat wird von seinem eigenen Auto überrollt und dass das kein Unfall gewesen sein kann, versteht sich von selbst. Doch wer könnte außer Bürgermeister Nothdurfter noch ein Motiv gehabt haben, den lästigen Konkurrenten aus dem Weg zu räumen? Es herrschen große Unruhe und Entsetzen im Dorf, vor allem weil auch Sabi schwer verletzt wurde und noch immer nicht aus dem Koma erwacht ist. Am Ende hat Dorf Ilm zwar keinen Mörder, dafür aber einen ganz neuen Bürgermeister, und damit hätte nun wirklich niemand gerechnet.
ORF III Show
Panorama INFOMAGAZIN
ORF III Doku
Auf den Gipfeln der Welt: Äthiopien - Ras Daschan LANDSCHAFTSBILD, F 2010
Im Zentrum der 20-teiligen Dokumentationsreihe stehen Bergregionen, die zu den höchsten der Welt gehören, und die Menschen, die hier ihren Alltag bewältigen. Ausschlaggebend für die Auswahl der porträtierten Gebirgszüge waren ihre natürlichen oder kulturellen Besonderheiten, ihre spezielle Flora und Fauna und die Traditionen, die hier - fernab der westlichen Zivilisation - gelebt werden. Diesmal führt die Reise nach Äthiopien. Die höchste Erhebung der trockenen äthiopischen Hochebene ist mit 4.533 Metern der Ras Daschan, welcher als einziger Berg Äthiopiens im Winter mit Schnee bedeckt ist. Es wird davon ausgegangen, dass in dieser Region die Wiege der Menschheit liegt und vor drei Millionen Jahren die ersten Menschen hier lebten. Heute ist Äthiopien nach ethnischen Kriterien in neun Bundesstaaten aufgeteilt. In der Region um den Ras Daschan befinden sich die berühmten Felsenkirchen von Lalibela, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Sie zeugen von der Besonderheit Äthiopiens, das als einziges afrikanisches Land nie vollständig kolonialisiert wurde
ORF III Doku
Auf den Gipfeln der Welt: Bolivien - Sajama LANDSCHAFTSBILD, F 2010
Im Zentrum der 20-teiligen Dokumentationsreihe stehen Bergregionen, die zu den höchsten der Welt gehören, und die Menschen, die hier ihren Alltag bewältigen. Ausschlaggebend für die Auswahl der porträtierten Gebirgszüge waren ihre natürlichen oder kulturellen Besonderheiten, ihre spezielle Flora und Fauna und die Traditionen, die hier - fernab der westlichen Zivilisation - gelebt werden. Es gibt kein Land in der südlichen Hemisphäre, das höher gelegen ist als Bolivien. Und auf der Hochebene Altiplano befindet sich auch der höchstgelegene schiffbare See der Welt, der berühmte Titicacasee. Dahinter erstreckt sich die gewaltige Kette der Anden, Heimat der Götter der Aymara und Quechua. Dieses Hochgebirge beherbergt zahllose geologische Besonderheiten, darunter Vulkane, heiße Quellen und den größten Salzsee der Welt, den Salar de Uyuni. Für ein Land, das so viele Bodenschätze besitzt wie Bolivien, ist die Bevölkerung vergleichsweise sehr arm. Das betrifft auch die indigenen Völker Aymara, Quechua und Guaraní. Sie führen die Legenden und die Kultur der Inka fort, die den spanischen Konquistadoren zum Opfer fielen
ORF III Doku
Auf den Gipfeln der Welt: Südafrika - Drakensberge LANDSCHAFTSBILD, F 2010
Im Zentrum der 20-teiligen Dokumentationsreihe stehen Bergregionen, die zu den höchsten der Welt gehören, und die Menschen, die hier ihren Alltag bewältigen. Ausschlaggebend für die Auswahl der porträtierten Gebirgszüge waren ihre natürlichen oder kulturellen Besonderheiten, ihre spezielle Flora und Fauna und die Traditionen, die hier - fernab der westlichen Zivilisation - gelebt werden. Die Drakensberge sind eine geschwungene Gebirgskette, die sich auf 450 Kilometer Länge durch Südafrika zieht. Sie bilden die höchste Bergregion des südlichen Afrika. Zahlreiche Felszeichnungen zeugen von frühen menschlichen Siedlungen. In den mythischen Bergen lernen heute Schwarze und Weiße, friedlich miteinander zu leben. Obwohl die Apartheid, die strikte Trennung zwischen Schwarzen und Weißen in Südafrika, offiziell seit Mitte der 90er Jahre abgeschafft ist, fällt vielen Menschen das Miteinander noch schwer. Zahlreiche Jugendliche lassen sich in den Drakensbergen zu Bergführern ausbilden und entgehen dadurch der immer noch weit verbreiteten Arbeitslosigkeit. Denn der stark zunehmende Tourismus lockt Bergbegeisterte aus der ganzen Welt in diese Region Südafrikas
ORF III Doku
Auf den Gipfeln der Welt: Japan - Miyama LANDSCHAFTSBILD, F 2010
Im Zentrum der 20-teiligen Dokumentationsreihe stehen Bergregionen, die zu den höchsten der Welt gehören, und die Menschen, die hier ihren Alltag bewältigen. Ausschlaggebend für die Auswahl der porträtierten Gebirgszüge waren ihre natürlichen oder kulturellen Besonderheiten, ihre spezielle Flora und Fauna und die Traditionen, die hier - fernab der westlichen Zivilisation - gelebt werden. Nahe der Küste erhebt sich auf der japanischen Tango-Halbinsel zwischen Himmel und Erde der Mount Miyama. In dieser Region verehrt man die kaiserliche Familie immer noch auf besondere Weise, da der Tenno hier früher für lange Zeit seinen Wohnsitz hatte. Das ist auch der Grund dafür, dass die Berge der Region für zahlreiche Japaner als Wiege ihrer Zivilisation gelten und einen wichtigen Bezugspunkt für ihre kulturelle Identität bilden. Die China zugewandten Küstenregionen Japans boten der Bevölkerung die Möglichkeit, mit fremden Zivilisationen Kontakt aufzunehmen und sich so Techniken, Wörter, Religionen und politische Institutionen anzueignen, die heute zu den wesentlichen Bestandteilen des Lebens auf ihrem "Shimaguni", ihrem Inselstaat, geworden sind
ORF III Doku
Auf den Gipfeln der Welt: Kolumbien - Sierra Nevada de Santa Marta LANDSCHAFTSBILD, F 2010
m Zentrum der 20-teiligen Dokumentationsreihe stehen Bergregionen, die zu den höchsten der Welt gehören, und die Menschen, die hier ihren Alltag bewältigen. Ausschlaggebend für die Auswahl der porträtierten Gebirgszüge waren ihre natürlichen oder kulturellen Besonderheiten, ihre spezielle Flora und Fauna und die Traditionen, die hier - fernab der westlichen Zivilisation - gelebt werden. Das südamerikanische Land Kolumbien - benannt nach Christoph Kolumbus, dem Entdecker Amerikas - ist so groß wie Frankreich und Spanien zusammen. Es verfügt über zahlreiche natürliche Ressourcen. In den Bergen gibt es große Vorkommen an Salz, Erdöl, Gold und Smaragden. In Kolumbien wachsen auch die berühmten Kokasträucher. Deren Blätter werden seit Jahrhunderten für medizinische Zwecke, aber auch für kultische Handlungen genutzt. Sie wirken gegen Höhenkrankheit und lassen die Menschen sowohl Hunger, Müdigkeit und Kälte besser ertragen. Die höchsten Gipfel Kolumbiens liegen in der Sierra Nevada de Santa Marta, die sich unweit von der Karibikküste erhebt. Als die spanischen Konquistadoren hier landeten, waren sie von dieser Landschaft tief beeindruckt. Sie glaubten, dass sich dort das sagenumwobene Goldland El Dorado befände, und begannen schon bald mit der Ausbeutung der Region - was für die meisten Ureinwohner Sklaverei und Tod bedeutete
ORF III Serien
Vier Frauen und ein Todesfall KRIMISERIE Baumsterben
ORF III
ZIB 100 NACHRICHTEN
100 Sekunden kompakte, aktuelle Information zum Tagesgeschehen.
ORF III Serien
Vier Frauen und ein Todesfall KRIMISERIE Blutsbande (Staffel: 3 Folge: 2)
ORF III Serien
Vier Frauen und ein Todesfall KRIMISERIE Sondermüll
ORF III Serien
Vier Frauen und ein Todesfall KRIMISERIE Totalschaden
ORF III Show
Österreich Heute INFOMAGAZIN
Österreich Heute - Die Informationssendung im ORF III-Vorabend. Die aktuellsten Berichte aus den Bundesländern. Montag bis Freitag um 19.18 Uhr.
ORF III Show
Österreich Heute - Das Magazin INFOMAGAZIN
Österreich Heute - Das Magazin präsentiert Menschen und ihre Geschichten in allen neun Bundesländern. Regionales Leben und Arbeiten in den schönsten Ecken Österreichs - Montag bis Freitag im ORF III-Vorabend.
ORF III
Kultur Heute MAGAZIN
Das wochentägliche Kulturmagazin "Kultur Heute" präsentiert neben den wichtigsten Ereignissen aus den Bundesländern die Top-Themen des Tages - von Hochkultur bis Subkultur.
ORF III Doku
Achtung Verpackung DOKUMENTATION
Von der Bio-Gurke bis zum glutenfreien Brot - alles ist heute eingepackt und eingeschweißt. Ohne Plastikfolie gibt es kaum noch etwas Essbares oder Trinkbares zu kaufen. Doch die Gefahr besteht, dass diese Verpackungsstoffe mit ihren künstlichen Weichmachern in das Essen, das sie umhüllen, einsickern und in unseren Körper gelangen. Jeder von uns hat einen gewissen nachweisbaren Plastikspiegel im Blut. Konsumentenschützer fordern seit langem, dass die Verpackung als Teil des Nahrungsmittelinhalts aufgeführt wird. Niemand weiß heute allerdings, woraus die vielen Verpackungen genau bestehen, und die Hersteller hüllen sich dazu auch in Schweigen. Neben der Gesundheit kommt dazu der Umweltgedanke. Der Medizinjournalist Bernhard Hain zeigt in dieser ORF III Neuproduktion auf, was das Plastik in uns anrichtet.
ORF III Show
Eingeschweißt und abgepackt - Wie sicher ist unser Essen? ESSEN UND TRINKEN
Joghurt, Obst, Gemüse, Getränke - im Supermarkt ist alles eingetütet, eingeschweißt und verpackt. Meistens in Plastik. Denn Plastik ist leicht, stabil, und macht Lebensmittel länger haltbar. Genau das gefällt dem Kunden und der Industrie. 24 Kilogramm Kunststoffverpackungen verbrauchen wir pro Kopf und Jahr. Was macht das viele Plastik mit uns? Plastikverpackungen enthalten Chemikalien, und einige von ihnen stehen im Verdacht, unsere Gesundheit zu schädigen. Die Autoren lassen Plastikverpackungen auf Inhaltsstoffe untersuchen: Bleibt das Plastik in der Verpackung? Oder findet es sich auch in unseren Lebensmitteln? Dank Plastik ist Essen jederzeit verfügbar, portioniert für Singles wie für Großfamilien. Und Fastfood ohne Kunststoff - undenkbar.
ORF III Show
Fertigsnacks zum Mitnehmen gegen Selbstgemachtes ESSEN UND TRINKEN
To-go- oder auch "Ready to eat"-Produkte sind schnelle Snacks für unterwegs. Die portionsweise verpackten Mahlzeiten belegen mittlerweile einen großen Teil der Kühlregale in Supermärkten und Discountern. Sie machen es dem Käufer wirklich einfach: Kein Geschirr, kein Aufwärmen und keine Vorbereitung: Sie können die Snacks mit dem meist beigepackten Besteck sofort verzehren. Frisch geschnittenes Obst, fertig gerollte Wraps oder Salate mit Sattmacher-Beilage - das Sortiment ist vielfältig und der Markt für To-go-Produkte boomt. Doch die Kunststoffverpackungen können ungesunde Schadstoffe wie das hormonell wirksame BPA oder Phthalate enthalten. Diese wiederum können sich auf das Essen übertragen. Nur einer der Gründe, warum man sich den Kauf so eines Produktes überlegen sollte. Es geht auch um die Fragen des Preises - das Konfektionieren lassen sich die Hersteller teuer bezahlen - und um die Kühlkette.
ORF III Show
Wie gut sind Fertiggerichte? ESSEN UND TRINKEN
Die Preise von Fertigwaren scheinen unglaublich niedrig zu sein: Selten kostet ein Gericht mehr als drei Euro pro Portion. Wo wird da gespart, wo vielleicht sogar getrickst? Bei Herstellern und Lebensmittelchemikern wirft die Dokumentation einen unvoreingenommenen Blick auf die Produktion von Pizza, Ravioli und Co. Außerdem möchte Sternekoch Nelson Müller wissen, ob Fertiggerichte genauso gesund sind wie Selbstgekochtes. Im Labor wird beides verglichen: Wie sieht es mit Kalorien, Fettgehalt und Vitaminen aus? Welches Gericht schneidet besser ab? Fertiggerichte haben auch den Ruf, von der Herstellung bis zum Verbrauch viel Energie zu kosten. Wir rechnen nach und finden heraus, wie viel Energie tatsächlich aufgewendet wird.
ORF III Doku
Achtung Verpackung DOKUMENTATION
ORF III Show
Eingeschweißt und abgepackt - Wie sicher ist unser Essen? ESSEN UND TRINKEN
ORF III Show
Fertigsnacks zum Mitnehmen gegen Selbstgemachtes ESSEN UND TRINKEN
ORF III Show
Wie gut sind Fertiggerichte? ESSEN UND TRINKEN
ORF III Doku
Achtung Verpackung DOKUMENTATION
ORF III Show
Eingeschweißt und abgepackt - Wie sicher ist unser Essen? ESSEN UND TRINKEN
ORF III Show
Fertigsnacks zum Mitnehmen gegen Selbstgemachtes ESSEN UND TRINKEN
ORF III Show
Wie gut sind Fertiggerichte? ESSEN UND TRINKEN
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION 16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION Klassiker der Reportage
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN