Mediathek: Sendung verpasst?

Sa 14.09.

Kids Film
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ARTE Doku
Video
Video
84:40
Faszination Arktis DOKUMENTARFILM Tauchgang unter dünnem Eis, CDN 2019
Packeis auf dem Arktischen Ozean, so weit das Auge reicht – kalt, stürmisch, unwirtlich. Es herrscht völlige Stille. Doch im Wasser und unter dem Eis wimmelt es nur so von Leben: Belugas, Narwale, Robben, Quallen, Fische und Myriaden von Kleinlebewesen versammeln sich dort, wo der Rand des Meereises auf das offene Wasser des Ozeans trifft. All diese Tiere machen gerade eine ungewohnte Begegnung: zwei menschliche Wesen in polarmeertauglichen Tauchanzügen. Es sind die Extremtaucher Mario Cyr und Jill Heinerth, sie gehören zu den wenigen Menschen, die sich in das Polarmeer und in die Tiefen von Unterwasserhöhlen wagen. Seit vielen Jahren schon zeigen sich hier in der Arktis die Folgen der Erderwärmung – doch wie steht es wirklich um Tiere und Natur im hohen Norden? Auf der Suche nach Antworten unternehmen Mario und Jill ein gefährliches Abenteuer – eine große Tauchexpedition im Arktischen Ozean. „Faszination Arktis - Tauchgang unter dünnem Eis“ zeigt ihre abenteuerliche, aber auch erschreckende Entdeckungsreise in die Arktis. Die Auswirkungen des Klimawandels sind überall: Auf dem Eis vom Lancastersund wird ihr Camp von Schmelzwasser überflutet, gigantische Risse schneiden ihnen den Weg ab. In der südlichen Hudson Bay geht den Eisbären die Beute aus, wegen der schmelzenden Eisschollen gibt es hier kaum noch Robben als Beute. Eines ist klar: Der Klimawandel betrifft nicht nur die Natur und die Tiere der Arktis – schmelzende Eismassen schwächen beispielsweise den Golfstrom ab. Das bringt extremeres Wetter nach Europa und damit die Auswirkungen des Klimawandels direkt vor unsere Tür.
29.09.
Faszination Arktis DOKUMENTARFILM Tauchgang unter dünnem Eis, CDN 2019
ARTE Doku
Video
Video
52:01
Wenn das Eis bricht NATUR UND UMWELT Forscher im Kampf gegen die Zeit, D 2017
Als in der Antarktis einer der größten Eisberge der Geschichte abbrach, gingen die Bilder des schwimmenden Eiskolosses A-68, der siebenmal so groß ist wie Berlin, um die Welt. Was hat der Abbruch vom Larsen-C-Schelfeis zu bedeuten? Ist es ein erneutes Indiz dafür, dass der Klimawandel voranschreitet, oder handelt es sich um ein "natürliches" Kalben, um ein gewöhnliches Naturschauspiel? Eine der schwierigsten Fragen, mit denen sich Klimawissenschaftler auseinandersetzen müssen. Heutzutage ist es möglich, die schwer zugänglichen Polarregionen mit modernster Technik zu beobachten. Durch Radarmessungen können Forscher den Rückgang des Eises berechnen, Satellitenaufnahmen geben Hinweise auf Vulkanfelder unter dem antarktischen Eisschild. Es gibt Fakten, die unbestritten sind: Die Temperatur der Erdoberfläche hat sich seit der Industrialisierung um durchschnittlich rund ein Grad erwärmt. Die Folgen für Flora und Fauna sind schon jetzt zu spüren. Klimawissenschaftler auf der ganzen Welt widmen sich aber nicht nur den Folgen und Ursachen, einige versuchen auch, mit neuen Methoden die Erderwärmung zu stoppen. Geoengineering lautet dabei das Schlagwort: Ist es sinnvoll die Atmosphäre mit Schwefelpartikeln zu verdunkeln oder CO2 aus der Luft zu saugen? Oder handelt es sich dabei eher um einen gefährlichen Eingriff in das Klimasystem? Fest steht, dass die Klimawissenschaftler mehr denn je vor erheblichen Herausforderungen stehen, denn trotz modernster Technik gibt es selten eindeutige Antworten – bestes Beispiel dafür ist der Abbruch am Larsen-C-Schelfeis.
29.09.
Wenn das Eis bricht NATUR UND UMWELT Forscher im Kampf gegen die Zeit, D 2017
ARTE Doku
Video
Video
42:55
Bali Spirit TOURISMUS Yoga auf der Insel der Götter, D 2019
Traumstrände, wilder Dschungel, Vulkane, üppige Reisterrassen und Tempel machen Bali, die „Insel der Götter“, für Touristen aus aller Welt so anziehend. Einmal im Jahr kommt jedoch ein ganz spezielles Publikum auf die Insel. Dann nämlich findet das BaliSpirit Festival statt, eines der weltweit größten Yoga-Festivals. Die Teilnehmer erhoffen sich nicht nur körperliche Fitness unter Palmen, sondern auch Antworten auf ihre Fragen nach der Sinnhaftigkeit des westlichen Lebensstils. Eine Rückbesinnung auf essenzielle Werte jenseits von Besitz und Macht sowie die Verbindung zu sich selbst und zu einer höheren Göttlichkeit gehören auch dazu. Die Dokumentation begleitet verschiedene Menschen rund um das Festival. Guru und Heiler Ketut Arsana leitet nicht nur eine heiß begehrte Yoga-Klasse, sondern unterrichtet auch Einheimische. Als Heiler sind auch seine "Sprechstunden" gefragt. Dek Gunarta ist Mitbegründer des Festivals, gewiefter Geschäftsmann und überzeugter Umweltaktivist. Nach den Anschlägen Anfang der 2000er Jahre hat er dem Tourismus auf Bali einen neuen Fokus gegeben. Reisbauer Wayan Kantun hat mit Yoga nichts am Hut, aber der Tourismus ist lebenswichtig für ihn, denn die Inselbesucher wollen die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Reisterrassen sehen. Ex-Model Diaz ist nach einer Verletzung zum Yoga gekommen. Nun macht er mit Hilfe von Instagram und Twitter eine beeindruckende Karriere als Yoga-Lehrer. All diese Menschen sind dafür verantwortlich, dass die Besucher des Festivals ihn spüren, den „Bali Spirit“.
16.09.
Bali Spirit TOURISMUS Yoga auf der Insel der Götter, D 2019
ZDF Show
Video
Video
43:39
Bares für Rares UNTERHALTUNG Bares für Rares vom 14. September 2019, D 2019
Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen.
15.09.
Bares für Rares UNTERHALTUNG, D 2019
ARTE Doku
Video
Video
55:58
Mission Ozonloch NATUR UND UMWELT Wie wir die Erde gerettet haben, GB 2018
Bereits vor 30 Jahren bedrohte ein globales Umweltproblem den Planeten Erde. Wissenschaftler wiesen damals nach, dass die vor allem in Spraydosen enthaltenen Fluorchlorkohlenwasserstoffe, kurz FCKW genannt, zum Abbau der Ozonschicht führten. Über der Antarktis bildete sich in jedem Winter ein regelrechtes Loch in der Atmosphärenschicht, die in etwa 15 Kilometer Höhe die schädliche UV-Strahlung aus dem Sonnenlicht filtert. Die Forscher schlugen Alarm – sie befürchteten Millionen zusätzlicher Hautkrebsfälle und unabsehbare Folgen für die Landwirtschaft. Die Dokumentation zeichnet nach, wie engagierte Wissenschaftler und Politiker es schafften, mehr als 30 Staaten an einen Tisch zu bringen, um die Produktion der FCKW weltweit zu stoppen. Das Montreal-Protokoll von 1987 wurde zum ersten Abkommen, in dem eine globale Umweltbelastung weltweit reduziert wurde. Mehr noch: Die reichen Länder erklärten sich sogar bereit, die Länder dabei zu unterstützen, die sich einen Verzicht nicht leisten konnten. Die wichtigsten Impulsgeber dafür waren neben Wissenschaftlern wie Mario Molina, Sherwood Rowland oder James Lovelock zwei Politiker, die nicht unbedingt als Umweltschützer in die Geschichtsbücher eingegangen sind: Ronald Reagan und Margaret Thatcher. Als Folge des FCKW-Stopps hat sich die Ozonschicht seither deutlich erholt. Kann das, was beim Ozonloch gelang, ein Vorbild sein für den gegenwärtigen Kampf gegen den Klimawandel? Denn auch bei der dringend notwendigen Reduzierung der Treibhausgase kann nur ein globaler Ansatz Erfolg haben.
ARTE Doku
Video
Video
42:48
360° Geo Reportage REPORTAGE Schweiz, das Verschwinden der Gletscher, D, F 2013
Die Schweizer, ein Bergvolk. Früher herrschte Armut, heute gehört es zu den reichsten der Welt. Weniger als ein Zehntel der schweizerischen Landesfläche ist besiedelt, mehr als die Hälfte ist Alpen- und Voralpenraum. Über 3.300 Gipfel sind höher als 2.000 Meter. 1.800 Gletscher bedecken etwa drei Prozent der Landesfläche. Sie sind wichtige Wasserspeicher. Doch die Erderwärmung setzt ihnen zu: Pro Jahr verlieren die Schweizer Gletscher heute einen Kubikkilometer an Volumen. Das Berner Oberland im Herzen der Schweiz. Die Simmenfälle oberhalb des Dorfes Lenk bieten im Sommer 2013 einen ungewohnten Anblick. Der Faverges-See des Plaine-Morte-Gletschers ist ausgebrochen und verwandelt den Fluss schlagartig in einen reißenden Strom. Ein imposantes und gefährliches Naturspektakel. Das neue Phänomen hält nicht nur die Bevölkerung im Tal in Atem, sondern auch Wissenschaftler. Gemeinsam mit dem Geologen Daniel Tobler untersucht die Geomorphologin Isabelle Kull den Ausbruch im Auftrag der örtlichen Behörden. Die beiden haben das Alarmsystem im See installiert und wollen verschiedene Szenarien der künftigen Entwicklung im Plaine-Morte-Gebiet erforschen. Denn Wasserstürze wie diese können im Tal schnell Hochwasserlagen erzeugen und damit das komplette Gemeindewesen bedrohen. Die Veränderungen in den Schweizer Alpen sind massiv. Immer wieder rutschen auch ganze Bergflanken zu Tal, weil der Permafrost, der die Felsen normalerweise auch im Sommer fest zusammenhält, vielerorts schmilzt. Der Klimawandel ist längst in den Hochalpen angekommen. Wie gehen die Schweizer damit um?
21.09.
360° Geo Reportage REPORTAGE Schweiz, das Verschwinden der Gletscher, D, F 2013
ZDF Serien
Video
Video
43:23
SOKO Kitzbühel KRIMISERIE Feine Gesellschaft (Staffel: 13), D, A 2013
Der Geschäftsmann Jean Paul Breuer wird nach einem Streit mit dem Schlossbesitzer Graf Hubertus von Sachsenau erschossen aufgefunden.
ARTE Doku
Video
Video
52:18
ARTE Reportage REPORTAGE Russland: Feuer und Fluten in Sibirien, F 2019
(1): Russland: Feuer und Fluten in Sibirien In Sibirien brannten die Wälder, und Flüsse traten über die Ufer – der Klimawandel beunruhigt nun auch die Russen.Einen Monat lang lagen die Temperaturen in manchen Regionen Sibiriens ungewöhnlich hoch, um die 35 Grad, es regnete kaum und der Wind blies stetig in die „richtige“ Richtung. So kam es, dass die ersten kleinen Brände in diesem Jahr zu gewaltigen Feuerstürmen anschwollen. Der Rauch wehte bis weit in die Dörfer und Städte, doch die Behörden reagierten langsam, sprachen zunächst nur von üblichen saisonalen Feuern, ehe sie – viel zu spät – die Brände zu bekämpfen begannen. Insgesamt brannten dieses Jahr 10 Millionen Hektar in Russland, davon allein 3 Millionen vor allem am Rande der Arktis. Tausende Kilometer weiter in Sibirien führte unter anderem die Abholzung der Wälder an Flussufern zu gewaltigen Überschwemmungen mit über 30 Toten und Vermissten sowie Tausenden zerstörten Häusern. Nun beginnen sich auch die Menschen in Russland, Fragen zu stellen, über den Klimawandel und die Ausbeutung der scheinbar unermesslichen Wälder Sibiriens.(2): USA: L.A. - Die andere Hauptstadt der Iraner500.000 Exil-Iraner leben in Los Angeles, in Beverly Hills und Westwood; deshalb nennen sie L.A. gerne „Teherangeles“.„Teherangeles“ in Kalifornien ist die größte Gemeinde von Exil-Iranern in der Welt. Einige kamen schon vor der Revolution von 1979; sie waren vor dem Schah und seiner Diktatur geflohen. Die meisten aber trieb der neue Gottesstaat unter Ajatollah Chomeini ins Exil. Nun lebt in Los Angeles bereits die zweite Generation, die Kinder der Exilanten, die noch nie die Heimat ihrer Eltern mit eigenen Augen sahen. Sie alle aber beobachten sehr genau, wie die Spannungen zwischen den USA und dem Iran wachsen, durch die Politik des neuen Präsidenten Donald Trump – manche Exil-Iraner lieben, andere hassen Trump dafür. Einig sind sich die meisten nur in ihrer Wut auf das Regime der Mullahs und in ihrer Hoffnung, dass es irgendwann gestürzt werden wird: Sie fühlen sich nach den vielen Jahren in Kalifornien zwar alle als Amerikaner, aber sie träumen auch noch immer von einer Rückkehr in die alte Heimat.
ZDF Doku
Video
Video
29:32
plan b DOKUMENTATION Operation Wald, D 2019
Der Wald ist Lebensraum, Holzlieferant, Erholungsort - und Klimaschützer: Er entzieht der Luft Millionen Tonnen CO2. Er steckt selbst in der Krise. Trockenheit, Hitze und Stürme schwächen ihn.
19.09.
plan b DOKUMENTATION Operation Wald - Rettung für die grüne Lunge, D 2019
ARTE Show
Video
Video
12:15
Mit offenen Karten INFOMAGAZIN Ernährung: Globalisierung auf unseren Tellern, F 2018
Hamburger in Abu Dhabi und Sushi in Paris – verschlingt das „Global Food“ die traditionellen regionalen Gerichte? Und hat die Globalisierung dazu beigetragen, dass heute mehr Menschen satt werden? Wo liegen die Ursprünge der „kulinarischen Globalisierung“ – und welche Folgen hat diese für Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie, Gesundheit und Umwelt?
18.09.
Mit offenen Karten INFOMAGAZIN, F 2018
ARD Sport
Video
Video
2:48
Sportschau FUßBALL Günter Netzer wird 75 - "Außenseiter und Paradiesvogel"
Mit Günter Netzer holte die Borussia aus Mönchengladbach zwei Meisterschaften. Jetzt feiert er seinen 75. Geburtstag.
ARD Doku
Video
Video
4:22
Das Wort zum Sonntag KIRCHE UND RELIGION Du bist Gottes Kind ...
Ein Nachtgespräch an der Hotelbar sorgt für Unruhe: Immer wieder etikettieren Leute andere Leute, bewerten sie. Dabei könnte miteinander Reden alles verängern.
ARD Film
Video
Video
88:24
Besser als Du TV-KOMÖDIE, D 2015
Matthias hat schon bessere Zeiten gesehen, als sein Zwillingsbruder Tom überraschend in sein Leben tritt. Der unstete Schauspieler sieht ihm zwar täuschend ähnlich, ist sonst aber sein genaues Gegenteil.
ARTE Doku
Video
Video
50:51
Korallensterben - Rettung am Great Barrier Reef NATUR UND UMWELT, AUS 2018
In allen Meeren der Welt verschwinden nach und nach die Farben und das Leben aus den Korallenriffen. Verursacht wird die sogenannte Korallenbleiche durch die Erwärmung der Meere und den hohen Kohlenstoffausstoß weltweit. Die erste große Bleiche fand vor 20 Jahren statt, seither hat sich das Phänomen viermal wiederholt. Im australischen Great Barrier Reef, dem größten Korallenriff der Welt, ist fast die Hälfte der Korallen abgestorben. Durch den Klimawandel wird das Problem noch verschärft. Aber vielleicht ist noch nicht alles verloren: Es gibt Korallen, denen der Anstieg der Wassertemperatur offenbar nichts anhaben kann. In den Meeren vor Australien und Hawaii haben Wissenschaftler besonders widerstandsfähige Korallen entdeckt, die durch Züchtung noch robuster gemacht werden. Später sollen diese Superkorallen im Great Barrier Reef angesiedelt werden. Denn wenn nichts unternommen wird, werden die Riffe wohl ganz absterben – so dramatisch ist die Lage inzwischen. Emma Johnston ist eine renommierte Meeresbiologin und Mitglied der Great Barrier Reef Marine Park Authority, die für den Schutz des großen Korallenriffs in Australien zuständig ist. Sie hat die Aufgabe, geeignete Lösungen zu finden, mit denen sich das Riff wiederbeleben lässt, bevor es zu spät ist. Dafür trifft sie die besten Wissenschaftler auf der ganzen Welt. In Australien züchtet Madeleine van Oppen Korallen, die sehr hohen Temperaturen standhalten. Vergleichbare Versuche gibt es im „Gates Coral Lab“ auf Hawaii, welches bis 2018 unter der Leitung der früh verstorbenen Meeresbiologin Ruth Gates stand. Sie wollen dort den Evolutionsprozess beschleunigen und später hochresistente Korallen auf geschädigten Riffen ansiedeln. Ist ein solches menschliches Eingreifen gefahrlos möglich?
19.09.
Korallensterben - Rettung am Great Barrier Reef NATUR UND UMWELT, AUS 2018
ZDF Show
Video
Video
43:23
Die Küchenschlacht KOCHSHOW der Wochenrückblick vom 14. September 2019, D 2019
"Die Küchenschlacht - der Wochenrückblick" fasst die 5. ChampionsWeek mit Moderator Alfons Schuhbeck in 45 Minuten zusammen.
ZDF Film
Video
Video
87:29
Der große Schwindel TV-KOMÖDIE, D 2013
Elisabeth "Elli" Sänger ist eine Powerfrau, die für ihren angeschlagenen Kölner Steinmetz-Betrieb alles gibt. Als ihr Mann Georg mit seiner Sekretärin durchbrennt, bricht Elli zusammen.
ARTE Doku
Video
Video
52:06
Der Vulkan, der die Welt veränderte DOKUMENTATION Die Spuren einer globalen Naturkatastrophe, D 2016
Am 10. April 1815 bricht der Vulkan Tambora auf der indonesischen Insel Sumbawa in einer gigantischen Explosion aus. Die Eruptionssäule steigt auf über 40 Kilometer in die Höhe. Als Folge breitet sich ein riesiger Aerosol-Schleier in der Stratosphäre aus, der weltweit für nie dagewesene Klimaturbulenzen sorgt. Das Jahr 1816 geht in die Geschichte ein als das Jahr ohne Sommer. Besonders für die Landwirtschaft sind die Auswirkungen katastrophal. Weil Regen und Kälte auf der Nordhalbkugel dramatische Missernten verursachen, grassiert eine Hungersnot in weiten Teilen Europas. Hunderttausende verhungern oder fallen entkräftet Krankheiten zum Opfer. In der Hoffnung auf ein besseres Leben machen sich viele auf den Weg in die USA – die ersten großen Auswanderungswellen des 19. Jahrhunderts. Menschen, die es sich nicht leisten können auszuwandern, rebellieren gegen das System. In England führt die "corn bill", ein umstrittenes Gesetz, das Getreide stark besteuert, zu massiven Ausschreitungen in London und anderen Großstädten. Noch Jahrzehnte später sind die Auswirkungen des Ausbruchs spürbar. Ungewöhnliche Wetterturbulenzen in Indien bereiten einem gefährlichen Bakterium den Boden. Es ist der Beginn der ersten weltweiten Cholera-Pandemie, die Millionen Opfer fordert. Der Ausbruch des Tambora vor 200 Jahren war fast in Vergessenheit geraten. Die Dokumentation untersucht die globalen Folgen dieser verheerenden Naturkatastrophe und begleitet Wissenschaftler, die entschlüsseln, wie dieser Vulkan Geschichte schrieb.
24.09.
Der Vulkan, der die Welt veränderte DOKUMENTATION Die Spuren einer globalen Naturkatastrophe, D 2016
ARD Show
Video
Video
6:23
W wie Wissen INFOMAGAZIN Die Suche nach einer versunkenen Lok im Rhein
Und ewig lockt die Lok - Warum Amateurarchäologen seit Jahrzehnten (vergeblich) nach einer versunkenen Lokomotive fahnden.
ARD Film
Video
Video
87:25
Das Leben ist ein Bauernhof TV-KOMÖDIE, D 2012
Bernhard und Hannes Stolz sind zwei ganz unterschiedliche Brüder: Der eine, ein erfolgreicher Gewürzhändler, der andere ein armer Mönch. Nach der Beerdigung ihrer Schwester müssen sie sich zusammenraufen.
ARTE Show
Video
Video
25:57
Xenius INFOMAGAZIN Klimawandel - Wie stoppen wir die Erderwärmung?, D 2019
Der Klimawandel ist da und die Erde wird sich erwärmen – nur wie stark? Das hängt davon ab, wie viel CO2 wir in Zukunft ausstoßen werden. Laut aktuellen Prognosen werden die selbst gesteckten Klimaziele in vielen Ländern verfehlt. Um doch noch die Wende zu schaffen, gehen seit Januar 2019 weltweit Schüler und Studierende jeden Freitag unter dem Motto #FridaysForFuture auf die Straße. Die „Xenius“-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlade begleiten den ersten grenzüberschreitenden Klimastreik in Aachen. Rund 40.000 Demonstranten sind aus 16 verschieden Ländern angereist, um für eine bessere Zukunft zu kämpfen. Vor Ort sprechen Emilie und Adrian mit den Demonstranten, den deutschen Veranstaltern von #FridaysForFuture und dem französischen Pendant Youth For Climate. Von ihnen erfahren unsere Moderatoren, welche Unterschiede und welche Gemeinsamkeiten es im Kampf um das Klima in den beiden Ländern gibt, aber auch was die Schüler weltweit verbindet. Durch die Demonstrationen ist endlich Bewegung in die Klimadebatte gekommen, das spürt auch Klimaphysiker Dr. Carl-Friedrich Schleussner. Er unterstützt seit vielen Jahren kleine Inselstaaten auf der Klimakonferenz und auch die Schülerbewegung. Für ihn ist aber nicht nur die Politik in der Verantwortung, sondern auch jeder Einzelne von uns. Was in der Theorie einfach zu sein scheint, ist in der Praxis oft noch eine Herausforderung. Wie das dennoch gelingen kann, zeigen uns eine Familie aus Osnabrück und eine Stadt in NRW. Doch wird das ausreichen, um die Erderwärmung zu stoppen?
ZDF Serien
Video
Video
43:29
Bettys Diagnose KRANKENHAUSSERIE Alles oder nichts (Staffel: 3), D 2017
Jan Petersen wirbt noch immer um Betty. Diese ist nicht gänzlich abgeneigt, doch irgendetwas fehlt ihr in der Beziehung zu Jan. Zudem werden Jans Sparmaßnahmen publik, was zu Streit führt.
ARTE Show
Video
Video
26:11
Xenius Weltrettung INFOMAGAZIN Warum sie uns so schwerfällt, D 2019
Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen für die gesamte Menschheit und den Planeten Erde – und er ist in vollem Gange. Um gegenzusteuern, müssen wir unseren CO2-Ausstoß radikal senken. Aber irgendwie will das nicht so recht klappen. „Xenius“ fragt heute: Warum haben wir die Welt nicht längst gerettet? Antworten liefert eine besondere wissenschaftliche Disziplin, die Umweltpsychologie. Caroline du Bled und Gunnar Mergner sind an der Fachhochschule Dortmund zu Gast bei Prof. Marcel Hunecke. Gemeinsam gehen sie der Frage nach, ob wir in Sachen Weltrettung möglicherweise falsche Prioritäten setzen – und mit welchen Verhaltensänderungen wir richtig viel CO2 einsparen können. An der Universität Magdeburg erforscht Prof. Ellen Matthies umweltrelevantes Verhalten von Menschen. Warum entscheiden wir uns etwa immer wieder fürs Auto, obwohl wir genauso gut das Fahrrad nutzen könnten? Warum fallen wir trotz guter Vorsätze immer wieder in alte Verhaltensmuster zurück? Und wie können wir das verhindern? Ein Grund für klimaschädliches Verhalten: Es ist bequem und billig. Das trifft besonders auf Inlandflüge zu. Sie kosten oft nur einen Bruchteil von Auto oder Bahn, sorgen aber für deutlich mehr Treibhausgase pro Person und Kilometer. Es gibt unterschiedliche Ideen, wie sich dieses Problem lösen lässt. Während die Luftfahrtbranche etwa auf alternative Kraftstoffe setzt, fordert Mobilitätsforscher Andreas Knie, Inlandflüge zu verbieten.
ARTE Doku
Video
Video
43:10
Inseln der Zukunft DOKUMENTATION Island - Grünes Paradies am Scheideweg, D 2015
Nirgends auf der Welt ist man den vier Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde näher als auf Island. Es ist das Land der Geysire und Gletscher, der Wasserfälle und Vulkane. Jahrhundertelang haben die Isländer gegen diese Kräfte der Natur gekämpft, um zu überleben. Heute nutzen sie die Wärme des vulkanisch aktiven Erdreichs, die Kraft der reißenden Flüsse und das gestaute Wasser vieler Seen, und sie haben damit ihr Land zu einer der wohlhabendsten Nationen der Welt gemacht. Island hat die gesamte Strom- und Wärmeproduktion zu 100 Prozent auf Wasserkraft und Geothermie umgestellt. In geothermischen Kraftwerken werden heißer Dampf und heißes Wasser aus vulkanischen Erdschichten genutzt, um damit Strom zu erzeugen oder die Häuser zu heizen. Das geschah nicht der Umwelt oder des Klimas wegen, sondern weil es billiger ist und die Insel von Energieimporten unabhängig macht. Die billige Ökoenergie ermöglichte eine industrielle Revolution. Rund 70 Prozent des Stroms werden heute von Fabriken der Schwerindustrie verbraucht, vor allem zur stromintensiven Herstellung von Aluminium. Das brachte Arbeitsplätze und Wohlstand. Doch der Erfolg hat auch Schattenseiten. Denn für jede neue Aluminiumschmelze muss ein neues Wasserkraftwerk gebaut werden. Als Folge verschwindet ein Teil von Islands einmaliger Natur unter dem gestauten Gletscherwasser. Die Dokumentation erzählt die Geschichte der Isländer, die von der Natur mit erneuerbaren Energien überreich beschenkt sind und beweisen, dass ein ganzes Land damit versorgt werden kann – und zwar so günstig, dass es zum Problem werden kann.
26.09.
Inseln der Zukunft DOKUMENTATION Island - Grünes Paradies am Scheideweg, D 2015
ZDF Serien
Video
Video
43:23
Bettys Diagnose KRANKENHAUSSERIE Verwirrungen (Staffel: 3), D 2017
Während Betty nach dem Date mit Jan Petersen noch unsicher ist, wie es weitergehen soll, zeigt sich Jan äußerst interessiert an Betty und möchte sie schnellstmöglich wiedersehen.
ARTE Doku
Video
Video
43:14
Inseln der Zukunft DOKUMENTATION Samsø - Die Gemeinschaft des Stroms, D 2015
Am Anfang stand ein Wettbewerb der Regierung Dänemarks. Sie suchte 1997 einen Ort, der beweisen sollte, dass eine Stromversorgung nur mit erneuerbaren Energien möglich ist. Anfangs reagierten die Bewohner der kleinen Ostseeinsel Samsø skeptisch. Für sie, die vor allem vom Getreide- und Kartoffelanbau lebten, hörte sich das nach einer Idee grüner Spinner aus dem fernen Kopenhagen an. Knapp 20 Jahre später drehen sich auf und vor Samsø moderne Windräder. Solarkraftwerke wandeln den Sonnenschein in Strom um. Heizenergie für die meisten Häuser kommt aus mehreren Kraftwerken, die klimaneutral mit Stroh befeuert werden, das früher auf den abgeernteten Feldern verrottete oder verbrannt wurde. Selbst die Wärme aus frisch gemolkener Kuhmilch wird zum Heizen von Bauernhöfen genutzt. Keine der vielen großen und kleinen Anlagen gehört einem Stromkonzern, sondern sie sind im Besitz der Insulaner. Jeder kann sich an einem Projekt beteiligen, und keine Idee ist ihnen zu exzentrisch. Manche Inselbewohner fanden durch die Energiewende Arbeit, andere sind gar reich geworden. Inzwischen exportiert die kleine Insel Ökostrom aufs Festland. Rechnerisch ist Samsø dadurch die erste kohlendioxidfreie Insel der Welt. Doch das reicht den Energiepionieren nicht. Auch die benzingetriebenen Autos sollen die Insel verlassen. 1.000 Elektroautos sollen schon in fünf Jahren auf Samsøs Straßen fahren. Bei allem Enthusiasmus haben die Insulaner immer darauf geachtet, die Schönheit ihrer Insel nicht zu verschandeln. Weite Bereiche der Küste sind für Windräder tabu und bleiben der Natur vorbehalten.
21.09.
Inseln der Zukunft DOKUMENTATION Samsø - Die Gemeinschaft des Stroms, D 2015
ARD Show
Video
Video
29:18
Quarks im Ersten INFOMAGAZIN
Der Wald ist für viele Menschen ein Sehnsuchtsort: Erholen und Entspannen gleich nebenan und doch gefühlt fernab von Städten und Digitalisierung. Aber was ist anders in dieser Umgebung?
ZDF Serien
Video
Video
43:13
SOKO Wismar KRIMISERIE Tödliche Ladung (Staffel: 4), D 2006
Bei einer Streifenfahrt entdecken Leena und Hinzmann zufällig einen im Wald abgestellten Lkw. Sie ahnen, dass hier etwas Schreckliches geschehen ist: Aus der Fahrertür tropft Blut.
ZDF Show
Video
Video
10:28
Menschen - das Magazin INFOMAGAZIN Bildung, eine Frage des Geldes?, D 2019
Lernförderung ist für viele Menschen mit Behinderung wichtig. Doch der Unterricht kostet extra. Viele Eltern sind auf Unterstützung angewiesen. Aber was tun, wenn sie nicht gewährt wird?
ARD Doku
Video
Video
48:30
Giraffe, Erdmännchen & Co. TIERE Vanni speist nicht gern allein (Folge: 326)
Tigermann Vanni genießt die Aufmerksamkeit der Besucher im Frankfurter Zoo. Die Besucher und Pfleger lieben ihn, und bei so viel Bewunderung, kann man schon mal zur Diva werden.
ARTE Doku
Video
Video
43:14
Inseln der Zukunft DOKUMENTATION Madeira - Kampf um Wasser und Strom, D 2015
Auf der Atlantikinsel Madeira wollen Ingenieure einen Traum verwirklichen. Sie haben dort einen riesigen Speicher für Windenergie gebaut, um umweltfreundlichen Ökostrom auch dann zu erzeugen, wenn kein Wind weht. Die Insel will die Wasser-, Wind- und Solarenergie in den kommenden Jahren weiter ausbauen und schon im Jahr 2020 die Hälfte des Stroms mit Hilfe erneuerbarer Energien gewinnen. Zum Vergleich: Die EU plant bis zum Jahr 2030 einen Anstieg der Ökostrom-Produktion auf lediglich 27 Prozent. Das Leben auf der Insel fernab vom Mutterland Portugal hat die Bewohner Madeiras schon immer erfinderisch gemacht. Sie haben ihre Insel mit einem Netz von Bewässerungskanälen durchzogen, um Wasser aus dem regenreichen Norden der Insel an die trockene Südküste zu leiten, wo die meisten Menschen leben. Diese „Levadas“ genannten Kanäle führen durch schroffe Bergtäler und durch immergrüne Bergwälder und machen Madeiras Küste zu einem blühenden Paradies. Die spektakuläre Natur zieht jedes Jahr mehr Touristen an. Diese vielen Besucher mit Wasser und klimafreundlichem Strom zu versorgen, wird zur Herausforderung für die Insulaner. Der Film begleitet Ingenieure, Biologen, Bauern und einen Levadero, einen der traditionellen Wasserverteiler Madeiras, bei ihrer Arbeit. Sie alle wollen, dass es auch in Zukunft noch genügend Wasser und Strom auf ihrer Insel gibt und dass das größte Kapital der Ferieninsel, ihre grandiose Natur, erhalten bleibt.
19.09.
Inseln der Zukunft DOKUMENTATION Madeira - Kampf um Wasser und Strom, D 2015
ARTE Doku
Video
Video
42:53
Inseln der Zukunft DOKUMENTATION Orkney - Die blaue Revolution, D 2015
Nur zehn Kilometer nördlich vom schottischen Festland und doch irgendwie am Ende der Welt befindet sich Orkney. Kaum ein anderer Ort auf der Welt ist dem Meer so ausgesetzt wie die 70 Inseln dieses Archipels mit ihrer kargen Naturschönheit. Riesige Wellen und reißende Gezeiten nagen an den felsigen Küsten. Gefährliche Strömungen mit einer Geschwindigkeit von vier Metern pro Sekunde treten hier auf sowie Wellen mit einer Höhe von bis zu 19 Metern. Wenn es gelänge, diese gewaltigen Kräfte zu nutzen, dann könnte das eine neue und klimafreundliche Stromquelle für alle Küstenländer der Welt sein. Diese Aussicht lockt die Ingenieure und Forscher aus aller Herren Länder in die faszinierende Abgeschiedenheit von Orkney, zu einer weltweit einmaligen Hightech-Schmiede, dem Europäischen Zentrum für Meeresenergie (EMEC). Dort wird seit 2003 an neuartigen Gezeiten- und Wellenkraftwerken gearbeitet, die im Meer vor Orkney getestet werden, um nach Wind und Sonne endlich auch das Meer zur Stromgewinnung zu nutzen. Erste Berechnungen haben ergeben, dass sauberer Strom allein aus Orkney ein Drittel aller britischen Atomkraftwerke ersetzen könnte. Der Film zeigt Energie-Pioniere mit Durchhaltewillen, denn neben Erfolgen hat es auch Rückschläge gegeben. Wenn sie den Durchbruch schaffen, könnte Orkney, eine der schönsten Inselgruppen Europas, die Energieversorgung verändern. Vielleicht wird Orkney für die Wellen- und Gezeitenstromgewinnung einmal das sein, was das Silicon Valley für die Computerindustrie war – der Ort, an dem alles begann.
25.09.
Inseln der Zukunft DOKUMENTATION Orkney - Die blaue Revolution, D 2015
ARD Doku
Video
Video
47:43
Giraffe, Erdmännchen & Co. TIERE Erfrischung für Kalusho (Folge: 325)
Nashornbulle Kalusho und Pfleger Benjamin Schröder sind alte Kumpels. Sie kennen sich seit Jahren und vertrauen sich. Heute hat Benjamin eine Überraschung für Kalusho.
ARTE Doku
Video
Video
105:45
Greenpeace - Wie alles begann ... DOKUMENTARFILM, GB, CDN 2015
Die Umweltaktivisten charterten im September 1971 den Fischkutter „Phyllis Cormack“ mit der Absicht, einen US-Atomtest vor Alaska zu stören und die Zündung der Bomben zu verhindern. Das Schiff wurde in „Greenpeace“ umbenannt und setzte die Segel in Richtung des Testgeländes nach Amchitka. Die US Coast Guard fing sie mit einem Küstenwachschiff ab und zwang sie, zum Hafen zurückzukehren. Bei ihrer Rückkehr nach Alaska erfuhr die Mannschaft, dass in allen größeren Städten Kanadas Proteste stattgefunden und die USA den zweiten unterirdischen Test auf den November verschoben hatten. Viele weitere Greenpeace-Aktionen sollten in den nächsten Jahren folgen, teilweise unter Einsatz des Lebens. Überall auf der Welt formierten sich Gruppen und protestierten gegen Atomtests, gegen die Tötung der Wale und zur Rettung von Robben – Aktionen, die die Welt veränderten. Die Gründer von Greenpeace waren sich der Macht der Bilder für politische Kampagnen von Anfang an bewusst und dokumentierten ihre Aktionen auf 16-mm-Filmmaterial. Für seinen packenden Dokumentarfilm konnte sich Regisseur Jerry Rothwell deshalb aus einem riesigen Archiv unglaublicher, bisher unveröffentlichter Filmaufnahmen bedienen. Heute, da wir uns mit Problemen auf einer globalen Ebene auseinandersetzen müssen, kann der Dokumentarfilm über die Geschichte einer Handvoll engagierter Menschen den Zuschauer zum Nachdenken darüber bringen, wie wir agieren müssen – nicht nur jeder für sich alleine, sondern gemeinsam. Für viele ist es eine Reise in die eigene Vergangenheit, und gleichzeitig ist die Konfrontation mit der Tatsache, dass der Kampf gegen die Zerstörung des Planeten zu einem Wettlauf mit der Zeit geworden ist, aktueller denn je.
ARTE Show
Video
Video
26:02
Xenius INFOMAGAZIN Putzen - Wie putzt man richtig und gesund?, D 2016
Wie gefährlich sind Putzmittel? Scharfe Spezialreiniger für hartnäckigen Schmutz sind oft Chemiekeulen. Auf den Etiketten stehen zwar Warnhinweise, diese sind aber häufig verwirrend. Wie schädlich einzelne Stoffe wirklich sind, bemerkt der Nutzer häufig erst zu spät: Hautreizungen und Atemwegsbeschwerden können die Folge sein. Außer den gesundheitlichen Nebenwirkungen belasten Putzmittel häufig auch die Umwelt – insbesondere den Wasserkreislauf. „Xenius“ will wissen, ob es auch anders geht mit sanften Reinigungsmitteln, die ökologisch verträglich sind. Daran arbeiten nicht nur die Hersteller von Ökoreinigern, sondern auch zahlreiche Wissenschaftler. Etwa in Stuttgart, wo Bio-Ingenieure Pilze dazu bringen wollen, natürliche waschaktive Substanzen zu produzieren. Außerdem steht für die „Xenius“-Moderatoren Adrian Pflug und Emilie Langlade der Praxistest auf dem Programm. Sie werden beim Putzen von einer professionellen Hauswirtschafterin gecoacht und wollen den Haushaltsführerschein ablegen. Dabei lernen sie, wie man aus wenigen Zutaten Reinigungsmittel selber mischen kann. Und sie lassen sich zeigen, welche Techniken sie einsetzen können, um mit möglichst wenig Putzmittel effektiv zu putzen.
ZDF Serien
Video
Video
58:36
Die Chefin KRIMISERIE Lockvogel (Staffel: 10), D 2019
Auf einem Campingplatz an der Isar, direkt am neu geplanten Stadtviertel "Isarquartier", wird die ehemalige Architektur-Studentin Charlotte Liebig brutal ermordet.
ARTE Doku
Video
Video
75:24
Auf den Spuren Fellinis KÜNSTLERPORTRÄT, F, CH 2013
Gérald Morin, der von 1971 bis 1977 als Fellinis Assistent arbeitete, kehrt zurück in die Cinecittà-Studios, nach Rom, Mailand und Rimini. Gemeinsam mit seinen Freunden aus der damaligen Zeit erinnert er sich an die Drehs für „Fellinis Roma“, „Amarcord“ und „Casanova“. Der italienische Meisterregisseur schuf in seinen Filmen einzigartige Bilder und unverwechselbare Welten. Er beherrschte wie kein Zweiter die Kunst der Maßlosigkeit. Als im Jahr 1960 „Das süße Leben“ in die italienischen Kinos kam – voller Exzesse, ungenierter Freizügigkeit und Überzeichnungen – war das ein Skandal, dem noch andere folgen sollten. In seinen Filmen schuf Fellini barocke Bilderbögen und magische Traumsequenzen, die beim Zuschauer noch lange nachhallen. Heute steht der „Seiltänzer zwischen Traum und Realität“, wie ihn die Weltwoche bezeichnete, für eine längst vergangene Glanzzeit des italienischen Films. Fellini wurde mit dem Goldenen Ehrenlöwen in Venedig und Europas Filmpreis für das Lebenswerk bedacht. Den Ehrenoscar bekam Fellini wenige Monate vor seinem Tod im Jahr 1993 aus der Hand von Marcello Mastroianni.
ZDF Kids
Video
Video
22:33
Lassie ANIMATIONSSERIE Ein kostbares Geschenk, F 2018
Lassie rettet Harveys Mutter, die zu einem gefährlichen Gletscher aufgestiegen ist.
ZDF Kids
Video
Video
25:10
Bibi und Tina ZEICHENTRICKSERIE Das Pferd in der Schule, RC, DK, D 2008
Bibi besucht Tina in der Schule.
ZDF Kids
Video
Video
25:09
Bibi und Tina ZEICHENTRICKSERIE Das große Wettreiten (Staffel: 2), RC, DK, D 2008
Bibi, Tina und Alex trainieren den Geländeritt.
ZDF Kids
Video
Video
25:14
Bibi Blocksberg ZEICHENTRICKSERIE Der Kobold aus dem Briefkasten, RC, DK, D 2009
Bibi hext die Post auf den Frühstückstisch.
ZDF Kids
Video
Video
11:45
Robin Hood ANIMATIONSSERIE Die Prinzenstatue, D, F 2014
Prinz John lässt die Dorfbewohner für seine Statue zahlen.
ZDF Kids
Video
Video
24:28
1, 2 oder 3 KINDERQUIZ Coole Schule, D 2019
Wie kann man leichter Voabeln lernen?
ZDF Kids
Video
Video
11:45
Robin Hood ANIMATIONSSERIE Die Flugmaschine, D, F 2014
Die Flugmaschine darf nicht in Prinz Johns Hände gelangen.
ZDF Kids
Video
Video
22:16
Peter Pan ANIMATIONSSERIE Der Unsichtbarkeitshaken, F, IND 2016
John macht sich während einer Talentshow aus dem Staub.
ZDF Kids
Video
Video
22:18
Peter Pan ANIMATIONSSERIE Der Große Chumbalaya, F, IND 2016
Die Verlorenen Kinder sind verschwunden!
ZDF Kids
Video
Video
12:09
Zoom - Der weiße Delfin ANIMATIONSSERIE Korallen in Gefahr, F 2014
Das Korallenriff verliert seine prächtigen Farben!
ZDF Kids
Video
Video
12:09
Zoom - Der weiße Delfin ANIMATIONSSERIE Das Wettrennen, F 2014
Yann und Auru wollen ein Wettrennen …
ARD Kids
Video
Video
24:50
Wissen macht Ah! KINDERSENDUNG Überraschungsbesuch
Shary und Ralph begrüßen heute Ralphs Zwillingsbruder Frank, der seinem Bruder nicht nur zum verwechseln ähnlich sieht, sondern auch noch eine echte Ton-Leiter basteln kann. Außerdem verraten sie die Bauanleitung für das Instrument "Monochord" und wie man darauf einen einzigen Ton um eine ganze Oktave erhöht!
ZDF Kids
Video
Video
24:42
Löwenzahn KINDERMAGAZIN Esel, D 2011
Entführung bei Nacht
Weitere Tage laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN