Doku im TV heute

Doku Jetzt

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ORF III Doku
Heiligenkreuz - Ein Stift im Wienerwald DOKUMENTATION Klosterneuburg - Ein Stift an der Donau DOKUMENTATION
ServusTV Doku
Auf legendären Routen DOKUMENTATION Entlang des Mississippi, F 2015
Portrait über den "Vater aller Flüsse", der die USA nicht nur wirtschaftlich prägt, sondern auch schon immer eine Quelle der Inspiration war.
Servus Wetter WETTERBERICHT Das exklusive Wetter für den Alpenraum, A 2019
ARD Doku
Leben im Kronendach NATUR UND UMWELT (Folge: 2) ZDF-Morgenmagazin REPORTAGE
ZDF Doku
Serengeti (Wh.) TIERE Zeit der Wanderung, D 2019
Wie kommt ein Zebrafohlen über einen Fluss voller Krokodile? Wie gefährlich kann eine Herde Gnus einer Löwin werden? Hungrig folgen die Raubtiere der Serengeti den großen Tierwanderungen. Sie sind ein großes Naturspektakel. Die Protagonisten, die Löwin Kali, Rafiki der Pavian und die Elefantenkuh Nalla, sind dabei. Neu hinzugekommen ist Zebramutter Tishala, die ihr Fohlen aus den Augen verliert. Der Kampf ums Überleben spitzt sich zu. Der zweite Teil der Reihe beginnt zu der Zeit der großen Tierwanderungen. Jedes Jahr ziehen zwei Millionen Zebras, Antilopen, Gnus, Büffel und Antilopen auf der Suche nach Nahrung und Wasser durch die Serengeti bis zu den Weiden im Norden des Nationalparks. Die Löwin Kali und ihre Jungen begleiten die Wanderer, und nicht nur sie. Auch andere Raubtiere wie Hyänen, Wildhunde und Leoparden heften sich den Herden an die Fersen. Das größte Hindernis auf dem Weg ist der Mara-Fluss, in dem erwartungsvoll die Krokodile auf Beute lauern. Hier kommt auch Löwenmutter Kali zum Zuge und kann ein Gnu für ihre Familie reißen. Als sie eines ihrer Jungen aber an einen Löwen mit dunkler Mähne verliert, weiß sie, dass sie den Schutz des Rudels braucht, um zu überleben. Zebramutter Tishala zögert lange, bevor sie mit ihrem Fohlen den Mara-Fluss durchquert. Hier sind so viele Krokodile, dass die Überlebenschancen gering scheinen. Als ihr Fohlen im Fluss abgetrieben wird, beginnt eine verzweifelte Suche. Auch Pavianmännchen Rafiki findet keine Ruhe. Der Chef erträgt keinen Konkurrenten neben sich, es kommt zum Showdown zwischen den Rivalen. Doch der Alltag der Tiere enthält nicht nur dramatische Momente: Wenn der majestätische Löwe sich auf einen Baum zum Mittagsschläfchen zurückzieht und von Bienen verjagt wird oder die Mangusten die Löwin foppen, dann gibt es auch mal was zum Schmunzeln. Sprachrohr der Tiere ist weiterhin ein Geier, der über die Grassteppen der Serengeti kreist und die Abenteuer und Geheimnisse ihrer Bewohner im Blick hat. Die Tiere sind Protagonisten in einem Drama, das zugleich alle Elemente einer spektakulären Tierdokumentation enthält.
ZDF-Morgenmagazin REPORTAGE
ZDFneo Doku
Frauen, die Geschichte machten DOKUMENTATION Jeanne d'Arc, D 2013
Sie hatte das falsche Alter und das falsche Geschlecht. Dennoch wurde das Bauernmädchen auf dem Höhepunkt des Hundertjährigen Krieges zur Retterin Frankreichs: Jeanne d'Arc. Eine junge Frau aus dem einfachen Volk, felsenfest von ihrem göttlichen Auftrag überzeugt, setzt sich unbeirrt gegen alle Institutionen durch. Ihre Siege verhelfen dem französischen Dauphin zur Krönung. Am Ende wird sie Opfer eines politisch motivierten Prozesses. Um 1412 in Domrémy, einem kleinen Dorf in der Region Lothringen geboren, war Jeanne d'Arc als Tochter eines freien Bauern wie damals üblich schon früh einem jungen Mann zur Ehefrau versprochen worden. Doch Jeanne weigerte sich. "Innere Stimmen", die sie später als Stimmen des Erzengels Michael, der Heiligen Katharina und der Heiligen Margarethe deutete, hätten ihr geraten, keusch zu bleiben und Frankreich von den Engländern zu befreien. Das französische Königreich befand sich um 1425 in einer katastrophalen Situation: Die Engländer hielten den Nordwesten Frankreichs besetzt, in Paris herrschten Engländer und Burgunder gemeinsam. Zusätzlich war Frankreich durch einen blutigen Bürgerkrieg entzweit. Der französische Thronfolger Karl hatte sich zum König ausrufen lassen, doch schien seine Krönung aussichtslos, da sich der traditionelle Krönungsort Reims in der Hand seiner Feinde befand. Was heute unglaublich klingt, ist damals wirklich geschehen: Die 16-jährige Jeanne verließ ihr Elternhaus in Domrémy und machte sich auf, die Feinde Frankreichs zu vertreiben. Dabei stützte sie sich auf die Legende von der uralten Weissagung des Magiers Merlin, wonach eine "Jungfrau aus dem Eichenwald zur Rettung Frankreichs erscheinen werde". Mit fester Überzeugung, von Gott gesandt zu sein, und großer Hartnäckigkeit gelang es ihr nach Monaten tatsächlich, vor Karl zu treten. "Ich heiße Jeanne die Jungfrau, und Euch tut der König des Himmels durch mich kund, dass Ihr in der Stadt Reims gesalbt und gekrönt werdet", soll ihn das Bauernmädchen angesprochen haben. Karl war tief beeindruckt von der unbeirrbaren Sicherheit, mit der Jeanne auf die Erfüllung ihres göttlichen Auftrages drängte. Nachdem sie langwierige Befragungen erfolgreich überstanden hatte, ordnete er an, Jeanne mit Kriegsleuten und einem ehrenvollen Geleit nach Orléans zu schicken, um die Stadt von den Engländern zu befreien. Die Bauerntochter erhielt eine eigene Rüstung, ein mit Lilien besetztes Banner und ein Schwert, mit dem sie wenig später in die Schlacht zog. Orléans war seit einem halben Jahr von den Engländern belagert, die Lage der Bewohner der Stadt verzweifelt. Schon vor ihrem Eintreffen wurde Jeanne d'Arc als Retterin gefeiert. Tatsächlich gelang ihr - trotz einer schmerzhaften Verwundung an der Schulter - der Sieg. Ihr Ruhm als "Jungfrau von Orléans" verbreitete sich rasch im ganzen Königreich. Ohne formelle Befehlsgewalt hatte sie die Truppen des Thronfolgers mit ihrer Glaubenskraft, ihrem Enthusiasmus und ihrem Sendungsbewusstsein zu einem Erfolg geführt, der mehr war als nur ein Sieg: Nach Jahren der Erniedrigungen und Niederlagen führte er eine entscheidende Wende im Hundertjährigen Krieg herbei. Weitere Schlachten folgten, bei denen es Jeanne gelang, Städte und Schlösser wieder unter die Herrschaft Frankreichs zu bringen. Und schließlich konnte am 17. Juli 1429 Karl in der Kathedrale von Reims zum König gekrönt werden - es war Jeannes glücklichste Stunde. Doch ihr Kriegsglück hielt nicht lange an: Der Angriff auf Paris scheiterte, der Einfluss der "Jungfrau" auf König Karl III. schwand, ihre Neider gewannen die Oberhand. Als sie am 23. Mai 1430 in die Hände ihrer Feinde geriet, hoffte sie auf Rettung durch ihren König. Aber Karl tat nichts, um die "Jungfrau" zu befreien. In Rouen wurde ihr der Prozess gemacht, man klagte sie der Hexerei, des Götzendienstes, des Umgangs mit Dämonen und der "gotteslästerlichen Gewohnheit, Männerkleidung zu tragen" an. Es war ein politisches Tribunal, von den Engländern im Hintergrund gelenkt - Jeanne d'Arc hatte keine Chance. Am 30. Mai 1431 ließ die 19-Jährige auf dem Scheiterhaufen in Rouen ihr Leben. Als die Flammen sie erfassten, soll sie mit lauter Stimme "Jesus!" gerufen haben, bevor sie ihr Haupt neigte und starb. Selbst englischen Soldaten, ihren Feinden, standen Tränen in den Augen. 1456 wurde auf Betreiben Karls III. die Verurteilung Jeannes wieder aufgehoben: "Wir erklären somit die genannte Jeanne als gereinigt und frei von jedem Schimpf und jedem Makel", erklärten die Richter. 1920 wurde die "Jungfrau von Orléan
Die Deutschen II GESCHICHTE Hildegard von Bingen und die Macht der Frauen, D 2010
ZDFinfo Doku
Der Mars - Reiseführer zum Roten Planeten ASTRONOMIE, GB 2018
Der Mars - der Rote Planet. Abgesehen von der Erde kennen wir keinen Planeten so gut wie ihn. Das verdanken wir den vielen erfolgreichen Satelliten- und Rover-Missionen der letzten 50 Jahre. Aus dem Orbit haben sie faszinierende Landschaften aufgenommen: ausgedehnte, von unzähligen Kratern durchzogene Ebenen, tiefe Schluchten und sonderbare Felsformationen. Auf der Erde gibt es nichts Vergleichbares. Nun sind die ersten bemannten Marsmissionen in Planung. Viele Wissenschaftler glauben, dass der Mensch, der als Erster seinen Fuß auf den Mars setzen wird, bereits geboren ist. Dieser "Reiseführer zum Roten Planeten" zeigt uns, wo wir landen und leben würden und was wir während unseres Aufenthalts gesehen und erlebt haben sollten. Dabei geben weltweit führende Mars-Experten Tipps, wohin sie auf dem Mars reisen würden - und was man dort zum Überleben braucht.
Die Erde - Unruhiger Planet NATUR UND UMWELT Tsunamis, Vulkane und Wetterextreme
PHOENIX Doku
Die Backpacker ABENTEUER UND ACTION Mit dem Rucksack unterwegs in Kambodscha, 2017
In Südostasien sind es fast immer dieselben Orte, die von den Rucksacktouristen auf- und heimgesucht werden. Ausgangspunkt für das vermeintliche Abenteuer: die Khao San Road in Bangkok. Schon Alex Garland beschrieb die Straße in seinem Kultroman "The Beach" einst als Epizentrum des Backpacker-Universums: Tuk Tuk fahren, Gleichgesinnte aus der ganzen Welt treffen, Party machen und die weitere Reise planen. Dann mit dem Nachtzug an die Traumstrände im Süden Thailands, Tauchkurs, Thai-Massage und der Höhepunkt: die Full-Moon-Party auf Kho Phangan.
Trans-Korsika TOURISMUS Europas gefährlichster Bergwanderweg, 2018
WELT Doku
Stephen Hawking - Gibt es Gott? DOKUMENTATION
Um Antworten auf die Frage, ob es einen Gott gibt, zu finden, begibt sich der berühmte Astrophysiker Stephen Hawking auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Menschheit - von den ersten Beobachtungen kosmischer Phänomene bis hin zu moderner Astronomie. Nach allen Gesetzen der Physik geht Hawking von einer Entstehung des Universums aus und nicht von der Schöpfung Gottes.
Zuflucht Mars - Backup für die Erde DOKUMENTATION, USA 2017
NTV Doku
Nazi-Geheimnisse - Himmlers dunkle Macht (Wh.) GESCHICHTE, USA
Heinrich Himmler war nach Hitler der mächtigste Mann des Dritten Reiches. Seine Besessenheit für die dunklen Mächte führte zu geheimnisvollen und grauenvollen Taten des Regimes. Was mit Himmlers Bewunderung der germanischen Mythologie begann, endete mit der Vernichtung der Juden, für ihn die 'Untermenschen'. Die Dokumentation deckt auf, wie der Glaube an Magie und Mythen Himmlers brutales Handeln beeinflusste.
Das Rätsel um das Jesus-Grab DOKUMENTATION
rbb Doku
rbb Praxis MAGAZIN
Die Nase tropft, der Kopf pocht - einer aus der Familie ist immer krank. Da kommen einem die Tipps und Tricks zum gesund werden oder bleiben gerade recht.
rbb Gartenzeit PFLANZEN Wo Berliner gärtnern - Urbane Oasen

Doku In Kürze

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ARTE Doku
Berlin Live DOKUMENTATION Bob Geldof, D 2015
Bob Geldof ist politischer Aktivist, Songschreiber und Sänger. Weltweite Bekanntheit erlangte er mit der Gründung des Projekts Band Aid und der Initiierung der weltumspannenden "Live Aid"-Konzerte. Bei "Berlin Live" beweist er nun im intimen Rahmen, was für ein großartiger Musiker er ist und begeistert das Publikum: mit seinen großen Hits, neuen Songs und seiner unglaublich charismatischen und energetischen Bühnenperformance.
Xenius INFOMAGAZIN, D 2019
ORF2 Doku
Die Gärten der Habsburger - Die Gartenpracht auf dem Land (Wh.) PFLANZEN Die Macht der Dankbarkeit KIRCHE UND RELIGION
BR Doku
Space Night WISSENSCHAFT How to become an Astronaut, D 2013
Unter dem Sendungstitel werden verschiedene Formate zusammengefasst, die sich mit der Erde und dem Weltall befassen. Die mit elektronischer Musik hinterlegten Aufnahmen erlangten bereits Kultstatus.
Dahoam is Dahoam FAMILIENSERIE Hey, Bunny! (Folge: 2309), D 2019
DMAX Doku
Pacific Warriors - Jagd auf Riesenfische DOKUMENTATION Rekordjagd vor Big Island, USA 2015
Jedes Jahr im Spätsommer ereignet sich in den Küstengewässern vor Big Island ein einzigartiges Naturspektakel. Dann versammeln sich dort Tausende Gelbflossenthune, um zu laichen. Diese einmalige Chance lassen sich die Kajak-Angler natürlich nicht entgehen. Denn eine bessere Gelegenheit, einen 50-Kilo-Brocken an den Haken zu bekommen, findet man nur selten. Doch die Giganten zu drillen, will gelernt sein. Isaac Brumaghim macht zum ersten Mal Jagd auf die riesigen Ahis und will sich von Profis einige Tricks abschauen.
Die Zwangsvollstrecker DOKU-SOAP Episode 27, GB 2017
PHOENIX Doku
Trans-Korsika TOURISMUS Europas gefährlichster Bergwanderweg, 2018
Sie ist Europas riskanteste Bergwanderroute: Die Trans-Korsika-Route "GR 20" hat schon manchen Wanderer das Fürchten gelehrt. Schwindelerregende Abgründe, manchmal gesichert nur mit Ketten, an denen man sich festhalten muss, um nicht abzurutschen, brüchiges Gestein, ein falscher Tritt kann tödlich enden. Eine Gegend voller Angstmomente für Unerfahrene wie für Profis. Wie im Juni 2015, als hier sieben Kletterer ums Leben kamen.
Trekking-Tour im wilden Westen DOKUMENTATION Zu Fuß auf dem Pacific Crest Trail, 2015
WELT Doku
Zuflucht Mars - Backup für die Erde DOKUMENTATION, USA 2017
Auf zu einer neuen Arche Noah, auf zum Mars! Erste Indizien lassen schlussfolgern, dass es Wasser auf dem Roten Planeten gibt - oder zumindest einmal gab. Wo Wasser ist, ist Leben möglich. Ungeklärt bleibt bisweilen, in welchen Aggregatszuständen das Element auf dem Mars vorkommt, wie groß die Reservoire sind oder ob sie nicht längst versickerten. Mars könnte mit etwas Glück unsere Zukunft sein - und womöglich unsere Vergangenheit: Was lehrt uns der Rote Planet über die Geschichte der Erde?
Nachrichten NACHRICHTEN
NTV Doku
Das Rätsel um das Jesus-Grab (Wh.) DOKUMENTATION
Die Kirche des Heiligen Grabes in Jerusalem beherbergt das wohl bedeutendste und größte Heiligtum der Christen. Seit 2000 Jahren pilgern Millionen Menschen an die Stelle seiner Kreuzigung. Doch welche Geheimnisse und Mythen ranken sich um um diese einzigartige Ruhestätte? Führende Experten, darunter Bibelwissenschaftler Prof. Joan Taylor und Archäologe Dr. Frederick Hiebert, machen eine spektakuläre Entdeckung.
Nachrichten NACHRICHTEN
NDR Doku
Pilgern im Norden - mit Heike Götz und Philipp Schmid TOURISMUS Von Lübeck nach Hamburg
Viel frische Luft, reichlich Bewegung und interessante Gespräche über Gott und die Welt: Das erleben die NDR Pilger Heike Götz und Philipp Schmid auf ihrer vierten Etappe durch den Norden. Doch sie bekommen es auch mit staubigen Baustellen, überraschenden Umwegen und zentnerschweren Rucksäcken zu tun. Sie haben sich viel vorgenommen: Von Lübeck aus geht es in einer Woche rund 140 Kilometer zu Fuß über Hamburg ins Alte Land. Übernachtet wird in Pilgerherbergen, Klöstern und sogar in einem Seemannsheim. Begleitet werden die insgesamt vier Pilger, NDR Fernsehmoderatorin Heike Götz ("Landpartie"), NDR Hörfunkmoderator Philipp Schmid ("NDR Kultur"), Klaas Grensemann aus Göttingen und Kristina Lohe aus Volkenroda in Thüringen, von einem Kamerateam und Regisseur Cornelius Kob. Die Devise ist: nur beobachten, nicht eingreifen! Dadurch wird die Pilgertour mit allen Höhen und Tiefen ganz authentisch dokumentiert. In der Hansestadt Lübeck sind die Pilger auf ihrer Wanderung über den Jakobsweg Via Baltica, auch Baltisch-Westfälischer Weg genannt, im vergangenen Jahr angekommen. Und genau hier beginnt diesmal die Tour für die vierte Folge "Pilgern im Norden". Die vier sympathischen und erfahrenen Pilger lernen sich erst zu Beginn des gemeinsamen Pilgerabenteuers kennen und müssen sich blitzschnell aufeinander einstellen. Denn auf ihrem Pilgerweg sind sie rund um die Uhr zusammen. Für Diakon Klaas Grensemann gehört der Pilgerstab fast schon zur Berufskleidung: Er arbeitet im Kloster Bursfelde bei Göttingen und ist dort für die Pilgerherberge zuständig. Auch Kristina Lohe kennt sich mit dem Klosterleben aus. Sie arbeitet im Kloster Volkenroda in Thürigen und organisiert dort unter anderem die Öffentlichkeitsarbeit. Zwei hauptberufliche Kirchenmitarbeiter und zwei NDR Moderatoren gemeinsam auf Wanderschaft: Kann das gut gehen? Wird es Streit geben über Gebetszeiten und öffentliches Singen, über harte Betten und kilometerlange Umwege? In der vierten Folge "Pilgern im Norden - mit Heike Götz und Philipp Schmid" geraten die vier Pilger an ihre körperlichen Grenzen, verwechseln vor Erschöpfung zwei weltberühmte Kirchen und lernen, dass Pilgern wie das Leben ist: Auch hässliche Wegstrecken gehören dazu.
Sesamstraße KINDERSENDUNG (Folge: 2809)
rbb Doku
rbb Gartenzeit PFLANZEN Wo Berliner gärtnern - Urbane Oasen
Gartenfreunde aus Berlin und Brandenburg aufgepasst! Neben der Vorstellung gleichgesinnter Hobby-Gärtner erhalten Zuschauer hilfreiche Tipps, um den eigenen grünen Daumen zu trainieren.
Potsdam erwacht DOKUMENTATION
ZDFinfo Doku
Die Erde - Unruhiger Planet NATUR UND UMWELT Tsunamis, Vulkane und Wetterextreme
Sie entstand vor mehr als viereinhalb Milliarden Jahren aus Sternenstaub - unsere Erde. Die Dokumentation zeigt die Geschichte unseres Planeten von seiner Entstehung bis heute. Wissenschaftler erforschen an geologischen Hotspots, wie sich die Erde verändert und entwickelt. Solche Hotspots können unter Kontinenten, aber auch unter dem Meeresboden liegen. In dieser Dokumentation berichten führende Geologen über den aktuellen Stand ihrer Forschungen - von der frühesten Erdgeschichte bis zu aktuellen Bedrohungen. Ein Vergleich mit anderen Planeten unseres Sonnensystems zeigt, wie einzigartig unsere Erde ist - was die dramatischen Originalaufnahmen von Vulkanausbrüchen und Erdbeben belegen.
1491 - Amerika vor Kolumbus GESCHICHTE Die ersten Menschen, CDN 2017
RTLCrime Doku
Mörder RECHT UND KRIMINALITÄT Carlos der Schakal, D 2014
Die Geschichte des Topterroristen Carlos, genannt 'der Schakal'
Medical Detectives - Geheimnisse der Gerichtsmedizin DOKU-SOAP Akte Mord, USA 2003
ZDFneo Doku
Die Deutschen II GESCHICHTE Hildegard von Bingen und die Macht der Frauen, D 2010
Hildegard von Bingen ist die populärste Deutsche des Mittelalters. Sie war Naturwissenschaftlerin, Politikerin, Komponistin und Theologin. Doch die Nonne machte sich nicht nur Freunde. Ihre Visionen waren ein mächtiges Instrument für eine Frau in einer von Männern dominierten Zeit. Sogar der Papst erkannte ihre Visionen an. Somit enthob sie sich des Verdachtes, eine Ketzerin zu sein. Einige ihrer Schriften werfen immer noch Fragen auf. Andere Schriften hingegen, vor allem ihre Kenntnisse der Naturheilkunde, haben bis heute nichts von ihrer Aktualität eingebüßt. Während die einen in Hildegards Visionen eine Art Drogenrausch der Kräuterkundigen vermuten, sehen andere darin eine prophetische Gabe, sogar einen Beweis ihrer Heiligkeit. Besondere Nähe zu Gott für sich zu beanspruchen, war nicht ungefährlich. Ihren Mut schöpfte Hildegard aus religiösem Sendungsbewusstsein. Aus heutiger Sicht besonders bahnbrechend war ihre Wahrnehmung der Natur, in der sie ein Spiegelbild der göttlichen Weltordnung sah. Die "erste Grüne" der Geschichte könnte man sie nennen. Auch den menschlichen Körper und die Sexualität beschrieb sie eingehend und mit großer Unbefangenheit. Von Hildegard von Bingen stammt die vermutlich erste und für eine Nonne bemerkenswert detaillierte Beschreibung des weiblichen Orgasmus. Der Film über das Leben Hildegards von Bingen zeichnet das Bild einer Frau, die viele Grenzen sprengte. Und er zeigt ein Jahrhundert, dessen technische und soziale Umwälzungen den Grundstein für die Moderne legten.
Zeitreise ARCHÄOLOGIE Die Welt im Jahr 1500, D 2016
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION 16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv Kultur Heute MAGAZIN
WDR Doku
Ostern auf dem Land DOKUMENTATION Alte Sitten und Bräuche in Rheinland und Westfalen Der Jesuswanderweg KIRCHE UND RELIGION Dennis Wilms auf Spurensuche in Israel
ORF2 Doku
Die Macht der Dankbarkeit (Wh.) KIRCHE UND RELIGION Wetter-Panorama WETTERBERICHT
rbb Doku
Potsdam erwacht DOKUMENTATION HEIMATJOURNAL REGIONALMAGAZIN
MDR Doku
Rasthof Börde - Ein Stück Westen an der Autobahn DOKUMENTATION nano INFOMAGAZIN

Di 06:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
Tele 5 Doku
Joyce Meyer - Das Leben genießen KIRCHE UND RELIGION (Folge: 2600), USA 2019 Dauerwerbesendung WERBUNG
PHOENIX Doku
Trekking-Tour im wilden Westen DOKUMENTATION Zu Fuß auf dem Pacific Crest Trail, 2015
Wanderpfade gibt es viele - aber nur einen wie diesen: den Pacific Crest Trail. Mehr als 4000 Kilometer erstreckt er sich von der mexikanischen bis zur kanadischen Grenze, quer durch die US-Staaten Kalifornien, Oregon und Washington. Ingo Zamperoni und das Team vom ARD-Studio Washington begleiten verschiedene Wanderer ein halbes Jahr lang auf ihrem Weg durch den Westen der USA. Der Pacific Crest Trail ist ein Weg der Superlative und eine Herausforderung in jeder Hinsicht - körperlich und mental.
Alaska im Klimawandel NATUR UND UMWELT Wo Eis und Hoffnung schmelzen, 2017
ZDFinfo Doku
1491 - Amerika vor Kolumbus GESCHICHTE Die ersten Menschen, CDN 2017
Wann begann die Geschichte Amerikas tatsächlich? Schon vor der Entdeckung im Jahr 1492 entwickelten die Ureinwohner Landwirtschaft und Städte, um Natur und Umwelt zu beeinflussen. Jahrhundertelang lag der Fokus auf der Geschichte Amerikas nach 1492, dem Jahr, in dem die europäische Immigration begann. Diese Dokumentationsreihe eröffnet Einblicke in die Lebens- und Verhaltensweisen der indigenen Bevölkerungen vor 1492.
1491 - Amerika vor Kolumbus GESCHICHTE Jäger und Bauern, CDN 2017
HR Doku
Stierkampf in Frankreich LAND UND LEUTE
Ende des 17. Jahrhunderts hat sich auf den "Mas", den Höfen im Delta der Rhône, ein ganz spezieller Volkssport entwickelt: "La course libre" - ein sonntäglicher, sportlicher Zeitvertreib und eine Mutprobe der besonderen Art. Auf den weit verstreuten Höfen in den damaligen Sümpfen der "Petite Camargue" wurden Stieren kleine Trophäen aus Stoff an die Hörner gebunden. Die jungen Landarbeiter versuchten mit großem Geschick den aufgebrachten Tieren die Trophäen zu entreißen - ein waghalsiges Unterfangen und ein eindrücklicher Beweis für männlichen Mut. Schauplatz des gefährlichen Spiels waren die Innenhöfe der "Domaines". Die Stiere wurden von den "Patrons", den Besitzern der Höfe, als Zeichen ihrer "Noblesse" und ihres Wohlstandes aufgezogen. Auch heute lebt diese Tradition in südfranzösischen Dörfern weiter. Einmal im Jahr findet das Fest der "Course Camarguaise" statt, ein besonderer Tag für alle Dorfbewohnerinnen und -bewohner.
Rote Rosen TELENOVELA (Folge: 2869), D 2019
ZDFneo Doku
Zeitreise ARCHÄOLOGIE Die Welt im Jahr 1500, D 2016
In der zweiten Staffel der "Terra X"-Zeitreise taucht der Berliner Archäologe Matthias Wemhoff erneut in die Parallelgeschichte der Zivilisationen der Jahre 500 und 1500 nach Christus ein. Wie groß waren die Gemeinsamkeiten, wie stark die Unterschiede? Durch den parallelen Blick auf weit auseinanderliegende, oft nichts voneinander wissenden Kulturen entsteht ein neues, spannendes Geschichtsbild. In der Welt des Jahres 1500 haben Kirchen noch große Macht. Insbesondere die katholische Kirche hat das Leben der Menschen im Griff, wie Matthias Wemhoff in den Archiven der apostolischen Bußbehörde in Rom entdeckt. Hier lagern Berichte von einfachen Menschen, die den Papst um Vergebung ihrer Sünden baten. Darunter auch der ungewöhnliche Fall eines schottischen Priesters, der bei einem Fußballspiel einen Mönch mit einem rüden Foul stoppte. Der verletzte Spieler starb noch auf dem Spielfeld. Um Absolution zu erhalten, schilderte der Priester den Unfall bis ins kleinste Detail. Europa geht damals unaufhaltsam einer neuen Zeit entgegen. So erkennt Kopernikus, dass sich die Erde um die Sonne dreht, und stellt damit das Menschen- und Gottesbild auf ein neues Fundament. Andere Zeitgenossen hängen unterdessen noch dem alten Glauben an Magie und Hexen an, so auch Martin Luther. Der Reformator stellt zwar heftig die Macht des Papstes infrage, ist aber gleichzeitig Anhänger der Hexenverbrennung. Die bahnbrechenden Entdeckungen der spanischen Seefahrer nimmt er kaum wahr, auch die revolutionäre Kunst Michelangelos oder Leonardo da Vincis beeinflusst sein Weltbild nicht. Dabei ist Leonardo da Vinci nicht nur ein genialer Künstler, Erfinder und Ingenieur, sondern auch ein umtriebiger Geschäftsmann. Matthias Wemhoff entdeckt in Istanbul einen Brief Leonardos, in dem er sich dem osmanischen Sultan Bayezid II. als Architekt einer gigantischen Brücke über das Goldene Horn anbietet. Doch Bayezid bevorzugt Michelangelo, den alten Rivalen Leonardo da Vincis, aber der lehnt ab. Der Siegeszug der Osmanen macht in Istanbul im Jahr 1500 vieles möglich, auch wenn einige Neuerungen im Verborgenen stattfinden müssen. Eine verschworene Gemeinschaft von Muslimen und Christen trifft sich heimlich, um ein neues, noch illegales Getränk zu genießen: den Kaffee. Wer beim Konsum erwischt wird, dem droht eine Strafe. Auch an anderen Orten treten Neuerungen ihren Siegeszug an, selbst wenn sie verboten sind. Venedig ist im 16. Jahrhundert die Stadt, in der über 800 Inquisitionsverfahren oftmals wegen Bagatellen geführt werden. Und dennoch trauen sich die Venezianerinnen, heimlich Alchimisten zu besuchen, die ihnen mit allerlei Tinkturen die Haare blond färben. Das neue Schönheitsideal der "Bella Bionda" ist geboren. Auf den technologischen Fortschritt setzen im Jahr 1500 vor allem die Spanier und Portugiesen mit ihren Schiffen. Es sind meist Abenteurer in ihren Diensten, die den Globus neu vermessen. Doch mit dem Fortschritt kommt auch die dunkle Seite der Macht in die neu entdeckten Länder: Mit ihren Feuerwaffen rotten die Spanier die Azteken und Inka nahezu aus. Eingeschleppte Krankheiten aus der Alten Welt töten Hunderttausende Eingeborene. Als die Portugiesen fast zeitgleich in Japan landen, haben auch sie Musketen im Gepäck. Umso verwunderter sind sie, dass der alte Kriegerstand des Landes, die Samurai, die Feuerwaffe aus moralischen Gründen verdammt. Ein in der Weltgeschichte einmaliges Phänomen und eine Haltung, die den Europäern fremd bleibt und den europäischen Siegeszug vereinfacht. 1500 ist eine Zeit der fortschreitenden Expansion. Europa baut Weltreiche auf, sei es in Amerika, sei es in Asien. Immer mit Unterstützung der Kirche. Es geht um Gold, um Gewürze und immer auch um die Bekehrung der sogenannten Heiden. Der kulturelle Reichtum bleibt den Eroberern fremd und verschlossen. Den Seefahrern gelingt aber beiläufig etwas anderes: Sie legen den Grundstein für ein erstes Welthandels- und Kommunikationssystem und werden so zu Wegbereitern der Globalisierung. Mit all den Vor- und Nachteilen, die uns heute noch beschäftigen. Matthias Wemhoff entführt die Zuschauer in die Welt der damaligen Innovation und Neuordnung, die heute kaum aktueller sein könnte.
Zeitreise - Die Welt im Jahr 1800 GESCHICHTE, D 2017
NDR Doku
mareTV kompakt DOKUMENTATION
In den Meeren dieser Welt spielen sich spannende und zuweilen unfassbare Dinge ab. Die Zusammenschnitte zeigen die schönsten Bilder unter und über Wasser sowie Geschichten rund um die Ozeane.
DAS! Kochstudio KOCHSHOW
3SAT Doku
Abenteuer Hurtigruten LANDSCHAFTSBILD Winterzauber am Polarkreis (Folge: 1)
Viele Passagiere meinen, es sei die schönste Schiffsreise der Welt. Tradition und Moderne, atemberaubende Winterlandschaften - die Hurtigruten. Eine Schiffsreise auf den Hurtigruten ist ein Erlebnis. Im Süden Norwegens beginnt das Abenteuer. Es geht entlang der zerklüfteten Fjordlandschaft hoch in den Norden zum Polarkreis. 1893 wurde die Strecke von einem Postschiff erstmals befahren. Endlich gab es damals eine Verbindung zwischen den Handelszentren im Süden und den unerreichbaren Fischerdörfern im Norden Norwegens. Aus der Transportroute von damals ist längst ein Touristenmagnet geworden. Besonders im Winter, wenn Schnee und Eis die Küsten in eine faszinierende Landschaft verwandeln und Reisende vom Polarlicht verzaubert werden. Von Menschen, die sich mit dieser Reise einen Lebenstraum erfüllen, von Besatzungsmitgliedern, die das einzigartige Erlebnis möglich machen, und von Norwegern, die die "MS Nordkapp" für Behördengänge oder Arztbesuche nutzen, erzählt der Film. Teil eins der Reise beginnt in Bergen, der zweitgrößten Stadt Norwegens. Umgeben von sieben Bergen, wird sie auch das "Tor zu den Fjorden" genannt und ist zentraler Ausgangspunkt für Norwegen-Reisen. Die Mischung aus Lokalkolorit und Geschichte kann man am besten im Hafenviertel Bryggen kennenlernen. Das UNESCO-Weltkulturerbe und ein Besuch auf dem Fischmarkt stimmen die Passagiere auf die kommenden Tage an Bord der "MS Nordkapp" richtig ein. Die Reise führt durch den atemberaubenden Nordfjord auf das offene Meer. Erster Halt ist Ålesund. Mit ihren Jugendstil-Türmen ist die Stadt schon aus der Ferne gut zu erkennen. Im Hafen werden Waren, Lebensmittel und Post aus- und wieder eingeladen, Arbeitsalltag für die Crew. Weiter geht es zur drittgrößten Stadt Norwegens, nach Trondheim. Es ist Zeit zum Verweilen. Der Wikinger und spätere König Olav Tryggvason gründete die altertümliche Stadt 997 nach Christus. Hier befindet sich die Kathedrale "Nidarosdom", die einzige Norwegens aus gotischer Zeit. Am vierten Tag wird der Polarkreis überquert und dieser Augenblick mit einer zünftigen Polarkreis-Zeremonie zelebriert. Dann tauchen schon bald die Lofoten auf, mit einer 1000 Meter hohen Eiswand am Horizont. Den Charme der Inselgruppe erleben die Passagiere, vorbei an den kleinen, malerischen Fischerdörfern auf dem Weg zum Städtchen Bodø. Bei einer Winterwanderung außerhalb des Stadtzentrums von Bodø hat man einen beeindruckenden Ausblick auf die 13 schneebedeckten Gipfel der Bergkette Borvasstindan.
Abenteuer Hurtigruten DOKUMENTATION Eine Reise ans Ende der Welt (Folge: 2)
SWR Doku
Drama am Dachstein - auf den Spuren der Kinder von Heilbronn DOKUMENTATION Die Geschichte des Südwestens DOKUMENTATION Leben im Mittelalter (Folge: 1)
ARTE Doku
Leben mit Vulkanen (Wh.) NATUR UND UMWELT Kawah Ijen: Inmitten der Schwefelhölle, F 2018 ARTE Journal Junior KINDERMAGAZIN, D, F 2019
WDR Doku
Der Jesuswanderweg KIRCHE UND RELIGION Dennis Wilms auf Spurensuche in Israel Erlebnisreisen TOURISMUS
ServusTV Doku
Moderne Wunder - Spezial WISSENSCHAFT (Folge: 7), D 2017
Moderne Wunder Spezial präsentiert Außergewöhnliches im Industrie-Bereich - von Exoskelette über Superrechner bis zu humanoiden Robotern.
Auf Entdeckungsreise - um die Welt DOKUMENTATION Wunder unserer Welt - Leben(3/3), GB 2015
PHOENIX Doku
Alaska im Klimawandel NATUR UND UMWELT Wo Eis und Hoffnung schmelzen, 2017
Auf den ersten Blick ist Alaska ein Abenteuerland, bekannt für seine Naturwunder. Doch auf den zweiten Blick ist Alaska auch ein US-Bundesstaat, der in besonderer Weise von den Folgen des Klimawandels herausgefordert wird. Die von Eskimos bewohnte Insel Shishmaref versinkt im wahrsten Sinne des Wortes nach und nach im Meer. Heftige Stürme und Erosion haben Häuser ins Meer stürzen lassen. Die Insel schrumpft jedes Jahr um mehrere Meter, in 30 Jahren wird sie voraussichtlich verschwunden sein.
Bedrohtes Paradies am Rande der Welt DOKUMENTATION Die Andamanen im Indischen Ozean, 2014
3SAT Doku
Abenteuer Hurtigruten DOKUMENTATION Eine Reise ans Ende der Welt (Folge: 2)
Die Autoren sind mit der "MS Nordkapp" unterwegs auf den Hurtigruten - von Bergen im Süden Norwegens bis in den hohen Norden nach Kirkenes. Die Linie der alten Postschiffe wurde 1893 zum ersten Mal befahren. Sie war die einzige Verbindungsstrecke zwischen den Handelszentren im Süden und den abgelegenen Fischerdörfern im Norden Norwegens. Heute ist aus dem Transportmittel längst auch ein touristisches Unternehmen geworden, das jährlich viele Tausende Touristen anzieht. Sie wollen die Urgewalten der zerklüfteten Fjord-Landschaften erleben, meterhohe Eiswände bestaunen und sich von den bizarren Polarlichtern verzaubern lassen. Eine Reise im Winter kann zudem sehr abenteuerlich werden. Schnee, Kälte und Sturm sind vor allem für die Besatzung eine Herausforderung. Das Wohlfühlprogramm an Bord, Wandertouren und Schlittenfahrten an den verschiedenen Orten werden für die Passagiere zu einem einzigartigen, unvergesslichen Erlebnis. Mittlerweile ist die "MS Nordkapp" nördlich des Polarkreises und steuert die "Hauptstadt der Arktis", Tromsø, an. Während das Schiff im Hafen liegt, ist Zeit für einen Stadtbesuch. Sehenswürdigkeiten gibt es viele, hier steht beispielsweise die am nördlichsten gelegene Kathedrale der Welt. Nach kürzeren Stopps im hohen Norden erreicht das Schiff das Tor zum spektakulären Nordkap. Per Bus geht es dann an der schroffen Felsenküste entlang zum Plateau des Globus-Denkmals, dem Symbol für das Nordkap. Nur 2000 Kilometer entfernt befindet sich der geografische Nordpol. Mit dem Gefühl, am Ende der Welt zu sein, geht die Schiffsreise weiter ins Kernland der Samen. Im Fischerdorf Kjøllefjord gehen viele Passagiere von Bord, um eine aufregende Fahrt mit dem Schneemobil durch die entlegensten Landschaften in Lappland zu erleben. Schneebedeckte Täler und - mit etwas Glück - das hypnotisierende Nordlicht am klaren Sternenhimmel sind die Highlights. Der Ausflug endet in Mehamn in der Nähe des nördlichsten Punkts des europäischen Festlands an der stürmischen und wilden Küste der Finnmark. Endstation der Schiffsreise ist Kirkenes im äußersten Nordosten Norwegens. Viele Touristen gönnen sich hier eine Hundeschlittenfahrt mit heimischen Huskys, um noch einmal den Zauber des verschneiten Nordens zu erleben. Die "MS Nordkapp" wird hier umdrehen und nach geschäftigem Ein- und Ausladen von Gütern, wie Lebensmitteln oder Medikamenten, die Rückreise antreten.
Alpenpanorama KAMERAFAHRT
ZDFinfo Doku
1491 - Amerika vor Kolumbus GESCHICHTE Jäger und Bauern, CDN 2017
Wann begann die Geschichte Amerikas tatsächlich? Schon vor der Entdeckung im Jahr 1492 entwickelten die Ureinwohner Landwirtschaft und Städte, um Natur und Umwelt zu beeinflussen. Jahrhundertelang lag der Fokus auf der Geschichte Amerikas nach 1492, dem Jahr, in dem die europäische Immigration begann. Diese Dokumentationsreihe eröffnet Einblicke in die Lebens- und Verhaltensweisen der indigenen Bevölkerungen vor 1492.
1491 - Amerika vor Kolumbus GESCHICHTE Wissen und Macht, CDN 2017
Nachfolgende Sendungen laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN