Doku heute abend

Doku 20:15

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ServusTV Doku
Heimatleuchten LAND UND LEUTE Über und unter der Erd - mit Bertl Göttl im Weinviertel, A 2018
Im Weinviertel herrscht Gelassenheit - davon lässt sich auch Bertl Göttl auf seiner Radtour durch den Nordosten Niederösterreichs leiten. Weinreben und malerische Kellergassen säumen seinen Weg und die herzliche Gastlichkeit führt zu manch unterhaltsamer Begegnung.
Von Mehlspeistigern und Zuckergoscherln ESSEN UND TRINKEN So süß schmeckt Österreich, A 2018
3SAT Doku
Ungleichland DOKUMENTATION Wie aus Reichtum Macht wird
In einem der reichsten Länder der Erde geht es ungleich zu. Dieser Film bereist das "Ungleichland" Deutschland und liefert anschaulich Zahlen und Hintergründe. Die Reichen setzen sich ab, die Armen sind abgehängt. Die Mittelschicht kämpft, um den Status zu halten, statt wie früher durch Arbeit und Leistung den Aufstieg zu schaffen. Jüngere Menschen haben weniger verfügbares Einkommen als die Generationen davor. Im Film kommen die weltweit führenden Forscher und Experten zum Thema Ungleichheit zu Wort: etwa der Wirtschafts-Nobelpreisträger Joseph E. Stiglitz, Ökonom Thomas Piketty und Brooke Harrington, die intensive Feldforschung bei den Anlegern der internationalen Finanz-Elite betrieben hat. Branko Milanovic war Chef-Ökonom der Weltbank und zieht eine Bilanz der Globalisierung: Verlierer, sagt er, seien die unteren Mittelschichten der reichen Länder - wie Deutschland. "Diese Menschen verdienen heute das, was sie auch schon vor 20 Jahren verdient haben. Wie vor 100 Jahren", so fasst es Milanovic zusammen, "steht die Menschheit auch heute wieder an einer Kreuzung: Lässt sie zu, dass die wachsende Ungleichheit die Gesellschaften der reichen Länder zerreißt? Oder hält sie dagegen?" "Wenn Sie ein großes Vermögen haben, können Sie es durch Konsum nicht mehr zerstören. Sie schmeißen das Geld zum Fenster raus, und es kommt zur Tür wieder hinein", sagt Christoph Gröner, einer der größten deutschen Immobilienentwickler. Er baut in nahezu allen Großstädten Deutschlands Mehrfamilienhäuser, verkauft Eigentumswohnungen und plant ganze Stadtviertel. "Wir Unternehmer sind mächtiger als die Politik, weil wir unabhängiger sind." Der Film "Ungleichland" begleitet Christoph Gröner in seinem Alltag. Er ist durch harte Arbeit nach oben gekommen und sagt: "Wir leben in der geilsten Gesellschaft der Welt. Hier kann jeder werden, was er will." Aber solch ein Aufstieg gelingt nur wenigen.
makro WIRTSCHAFT UND KONSUM Mafia auf dem Meer
RTLLiving Doku
Hotels zum Staunen - Ein Blick hinter die Kulissen TOURISMUS Mashpi Lodge, Ecuador, GB 2017
In der zweiten Episode reisen Giles und Monica in die entlegene Mashpi Lodge nach Ecuador, die für die Hotelgäste nur per Seilbahn zu erreichen ist und majestätisch über dem Tropenwald thront. Seltene Tier- und Pflanzenarten sorgen dort für eine einzigartige Atmosphäre. Doch die Lage des exklusiven Öko-Hotels stellt seine Betreiber vor viele praktische und logistische Herausforderungen, wie Giles und Monica bald erkennen.
Grand Designs: Der Weg zum Traumhaus ARCHITEKTUR Ein skulpturales Haus aus Stahl, GB 1999
DMAX Doku
Fang des Lebens - Der gefährlichste Job Alaskas DOKUMENTATION Neustart in unbekannten Gewässern (Folge: 1), USA 2017
Steigende Wassertemperaturen und Überfischung machen der Krabbenfangflotte in Alaska einen Strich durch die Rechnung. Die Folgen sind fatal: Denn um den Artbestand zu schonen, wurde die Quote für Königskrabben um 15 Prozent reduziert. Die begehrten Bairdi-Krabben sind mittlerweile sogar so selten, dass für diese Saison ein komplettes Fangverbot besteht! Für die Krabbenfischer bedeutet das drastische finanzielle Einbußen, und der Konkurrenzkampf zwischen den Besatzungen wird zusätzlich angeheizt. Doch den Männern bleibt nichts anderes übrig, als trotzdem raus aufs Meer zu fahren. Schließlich verdienen sie mit der Jagd nach den Krustentieren den Lebensunterhalt für sich und ihre Familien...
Strange Evidence - Unglaubliche Aufnahmen DOKU-REIHE Der blutrote Fluss, GB 2018
ZDFinfo Doku
Geheimnisse der Sowjet-Technik TECHNIK Mondraketen und Monsterflieger, D 2018
Einfach, robust und für die sibirische Steppe gemacht. Aber sicher kein Hightech, keine echte Innovation oder technische Überlegenheit. Das verbinden viele mit "made in Russia". Es überwiegen Anekdoten über die schrottreife MIR-Raumstation, die von Wodka trinkenden Kosmonauten mit Tape und Draht zusammen gehalten wird. Oder über Autos, auf die man 20 Jahre lang warten muss und die im Kriegsfall auch als Panzer fungieren können. Was ist dran an unseren Vorurteilen? Was waren Highlights von Jahrzehnten sowjetischer Technik? Was steckt wirklich hinter den Erfindungen aus dem Riesenreich? Im Kalten Krieg entstehen in der Sowjetunion erstaunliche technische Leistungen "made in Russia", und das trotz - oder wegen? - der kommunistischen Kommandowirtschaft. In der Raumfahrt, bei Flugzeugen oder in der Kernphysik erreichen sowjetische Ingenieure Spitzenleistungen.
ZDF-History DOKUMENTATION Die heißesten Momente des Kalten Krieges, D 2008
PHOENIX Doku
Die Geschichte der Juden DOKUMENTATION Ein Gott, ein Volk, 2015
In Folge eins erzählt Simon Schama, wie das Jüdische Volk vor über 3000 Jahren erstmals eine eigene Identität bekam. Anhand zahlreicher archäologischer und geschichtlicher Quellen sowie lebendigen Aufnahmen von Orten in Israel, Ägypten und Jordanien wird das allmähliche Herauskristallisieren eines Volkes deutlich, deren radikale Vorstellung von einem einzigen, gesichts- und gestaltlosen Gott Ausdruck fand in einem ebenso radikalen Dokument: die Hebräische Bibel ist ein Schatz reich an Geschichten, Gedichten, Weisheit und Geboten.
Die Geschichte der Juden DOKUMENTATION Im Mittelalter, 2015
WELT Doku
Groß im Geschäft - Großprojekte, Großbaustellen und große Betriebe REPORTAGE, 2018
Jeden Tag gehen Hunderttausende Mitarbeiter in riesigen Firmen und Fabriken weltweit ans Werk. Die Reporter kosten die Gerichte in der größten Kantine Deutschlands und statten der größten Fischfabrik sowie dem größten Gewächshaus in Europa einen Besuch ab. Außerdem besichtigen sie eine der umfangreichsten Autobahnbaustellen und eine überdimensionale Schrottpresse für ausgediente Eisenbahnen.
Airbus A400M - Der Transporter der Luftwaffe LUFTVERKEHR, CDN 2017
SWR Doku
Expedition in die Heimat LAND UND LEUTE Erlesenes am Rhein
1840 hat der französische Schriftsteller Victor Hugo eine Reise am Rhein entlang unternommen und seine Eindrücke in Form von Briefen festgehalten. Statt eines aktuellen Reiseführers nimmt Anna Lena Dörr auf ihrer Expedition seine Schrift "Le Rhin" mit, um den Rhein durch die Brille des Literaten neu zu entdecken. Wie hat der Autor des Romans "Der Glöckner von Notre Dame" den Rhein und deutsche Städte am Ufer erlebt, und was hat er über den Fluss und die Menschen, die an ihm leben, geschrieben? Im Reisegepäck hat die Moderatorin auch Schriften anderer bedeutender Dichter wie Clemens Brentano und Heinrich Heine. Viele haben den romantischen Rhein besucht und in Versen verewigt, haben Geschichten erzählt, zum Beispiel über das alte Bacharach und eine Zauberin, die in den Mauern der Stadt gelebt haben soll. Was sagen diese alten Geschichten heute? Wie lässt sich diesem kulturellen Erbe begegnen, wenn man am Rhein entangfährt, um Rheinwein zu trinken und Fachwerkromantik zu genießen? Erleben die Menschen Fluss heute noch so wie die Dichter damals? Lässt der mächtige Strom so etwas wie Erhabenheit spüren, inspiriert der Fluss auch noch die Dichter von heute? Anna Lena Dörr hat Antworten bei den Gesprächen auf ihrer Expedition und teilt ihre persönliche Sicht.
Zwischen zwei Bildern - Die SWR-Zeitreise DOKUMENTATION
NDR Doku
die nordstory LAND UND LEUTE Die ganze Welt auf der Zunge
Im Mittelpunkt der Sendung stehen Geschichten aus Deutschlands Norden - über interessante Menschen, idyllische Landschaften und beeindruckende Tierwelten.
Pflegenotstand im Norden - Wege aus der Ungerechtigkeit GESELLSCHAFT UND SOZIALES
WDR Doku
Dynastien in NRW DOKUMENTATION Süße Giganten
Lambertz-Printen, Dr. Oetker-Pudding, Stollwerck-Schokolade - starke Marken aus NRW. Hinter ihnen stehen Dynastien, die zum Teil auf eine jahrhundertealte Familiengeschichte zurückblicken. Alle haben sich mit Disziplin, Handwerkskunst und Improvisationstalent aus kleinen Anfängen hochgearbeitet. Die Dokumentation "Süße Giganten" erzählt die Geschichte, wie aus kleinen Unternehmern und ihren Familien deutsche Süßwaren-Giganten wurden. Dabei verlief manch ein Weg alles andere als gerade. So hatte August Oetker als junger Apotheker zunächst Fußcreme und Heiltinkturen hergestellt, bevor er begann mit Backpulver zu experimentieren Haribo-Gründer Hans Riegel startete angeblich seine unternehmerische Laufbahn mit einem Sack Zucker und einem Kupferkessel.
Der Vorkoster ESSEN UND TRINKEN
HR Doku
Bordeaux und Frankreichs Südwesten LAND UND LEUTE Wo Genießer zu Hause sind
In Frankreich munkelt man schon länger, Bordeaux sei eine ernst zu nehmende Konkurrenz für Paris. Bordeaux hat die Philosophen Michel de Montaigne und Montesquieu hervorgebracht, ihre Architektur ist ein Paradebeispiel der Klassik, und Bordeaux ist die Welthauptstadt des Weins. Ein Besuch des Wein-Museum "Cité du Vin" ist ein Muss. Die Filmautorin Christine Seemann erkundet die Stadt auf französische Art mit einer restaurierten 2CV-Dame im Charleston-Look. Ihre Besitzerin Martine Marcheras führt auf charmante Art durch die Stadt an der Garonne. Nur eine Autostunde entfernt immer Richtung Südwesten liegt die Halbinsel Cap Ferret mit ihren farbenfrohen Siedlungen der Austernzüchter. Wer gerne Austern schlürft, ist hier genau richtig. Und nur hier wird Paté dazu serviert. Cap Ferret hat etwas Magisches. Wer den schmalen Sandstreifen einmal kennengelernt hat, möchte wiederkommen an diesen so unaufdringlichen und gleichzeitig markanten Flecken der Erde zwischen rauem Atlantik und stiller Bucht. Christine Seemann kehrt der Küste den Rücken und fährt ostwärts ins Herz des Bordelais nach Saint Émilion. Das sanft hügelige Weinanbaugebiet war das erste, das die UNESCO auf die Welterbe-Liste setzte. Denn Saint Émilion ist ein Gesamtkunstwerk, wie es sich malerisch in die Landschaft schmiegt, voller verwunschener Winkel und architektonischer Schätze. Und der Wein ist das Lebenselixier, um das sich alles dreht. Im September erteilt die Jurade, die Weinbruderschaft, die Genehmigung zur Traubenlese - ein Grund zum Feiern. Ein emotionales Spektakel, das nicht nur Weinliebhaber verzaubert.
Salzburg - eine Reise in die romantische Mozartstadt STADTBILD
SF2 Doku
Morgen sind wir Champions DOKU-REIHE «Ich mag den Druck» (Folge: 3), CH 2018
Weil er bei seinem Ausbildungsclub, dem FC Aarau, nicht weiterkommt, wagt Goalietalent Lars Hunn den Sprung zum Super-League-Club GC nach Zürich. Doch wie in der Nati, muss er sich hier gegen eine viel grössere Konkurrenz durchsetzen. Für Kämpfer Lars eine Herausforderung, die er sofort annimmt.
Morgen sind wir Champions DOKU-REIHE «Andi muss seine Chance nutzen» (Folge: 4), CH 2018
SF2 Doku
Morgen sind wir Champions DOKU-REIHE «Andi muss seine Chance nutzen» (Folge: 4), CH 2018
Unter seinem neuen Klubtrainer muss Andi Zeqiri Geduld üben, auf seine Einsätze warten und die wenigen Chancen ausnutzen. Auch in der U20-Auswahl steht er unter Druck. Doch nach einer disziplinarischen Sperre zeigt er, warum er zu Recht eine grosse Schweizer Nachwuchshoffnung im Sturm ist.
Tennis: ATP World Tour Finals London, Novak Djokovic (SRB) - Marin Cilic (CRO) TENNIS, 2018

Fr 21:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDFinfo Doku
ZDF-History DOKUMENTATION Die heißesten Momente des Kalten Krieges, D 2008
Es waren gefährliche 40 Jahre: Im Kalten Krieg standen sich Ost und West unversöhnlich gegenüber. Beide Seiten verfügten über Arsenale von mehreren Zehntausend Nuklearsprengköpfen. Ein Atomkrieg zwischen den Supermächten hätte für die menschliche Zivilisation das Ende bedeuten können. "ZDF-History" rekonstruiert fünf Momente, in denen der Kalte Krieg kurz davor stand, ein dritter Weltkrieg zu werden.
ZDF-History GESCHICHTE Die Fidel-Castro-Bänder, D 2016
PHOENIX Doku
Die Geschichte der Juden DOKUMENTATION Im Mittelalter, 2015
In Folge zwei erzählt Professor Simon Schama, wie die Juden in der Welt des Mittelalters überlebten. Anhand zahlreicher geschichtlicher Quellen, Artefakten und faszinierenden Orten in Galiäa, Ägypten, England und Spanien wandelt Simon Schama auf den Spuren der jüdischen Geschichte - von der Zerstörung des Tempels in Jerusalem 70 n. Chr. bis hin zum jüdischen Ghetto in Venedig im 17. Jahrhundert.
Die Geschichte der Juden DOKUMENTATION Vom Schtetl in die Stadt, 2015
SWR Doku
Zwischen zwei Bildern - Die SWR-Zeitreise DOKUMENTATION
Vom Bolzen, Brustpanzern und erspielter Emanzipation: Auf einem Rasenplatz im Jahr 1970 - fünf junge Frauen in kurzen Röcken, weißen Kniestrümpfen und roten Blazern lächeln selbstbewusst in die Kamera. Zwischen ihnen: Gerd Müller und Franz Beckenbauer. Wer sind diese Frauen? Was haben sie mit den berühmten Fußballern zu tun und wo sind sie heute? Die Serie "Zwischen zwei Bildern - Die SWR Zeitreise" nimmt ein altes Foto zum Ausgangspunkt einer Zeitreise, an deren Ende die Geschichtensucherin Lilly Wagner dieses Bild ein zweites Mal neu aufnimmt. Dazu recherchiert sie im Laufe der Folge die Personen, erforscht ihre Werdegänge und den gesellschaftspolitischen Kontext um am Ende, also heute, einen neuen Blick auf die damalige Zeit zu gewinnen. Geschichten und Geschichte, gebündelt in einem Foto. Lilly Wagner begibt sich nach fast 50 Jahren auf die Spuren der damals jungen Frauen. Sie erfährt vom Kampf gegen Vorurteile, von wilden Feiern, Zusammenhalt und Pioniergeist und findet beim Suchen nach den Geschichten das, was unser aller Leben bestimmt: die Zeit. Heute ist aus der einst fortschrittlichen Keimzelle des Rasenballsports Bad Neuenahr-Ahrweiler ein beschauliches Heilbad geworden. Doch hinter manchen Ecken schlummert noch der progressive Geist von einst.
SWR Aktuell NACHRICHTEN
HR Doku
Salzburg - eine Reise in die romantische Mozartstadt STADTBILD
Einen Tag in Salzburg beginnt man am besten ganz gemütlich bei einem Heißgetränk im Kaffeehaus, schlendert dann durch die barocke Altstadt - UNESCO Weltkulturerbe -, besucht ein Museum oder zwei und geht abends ins Theater - vor oder nach einem ausgiebigen Abendessen voller lukullischer Köstlichkeiten, versteht sich. Ja, die Salzburger haben es gern behaglich, ein wenig kulturell, ästhetisch schön und kulinarisch lecker. Und diese Mischung macht die viertgrößte österreichische Stadt auch zu einem attraktiven Touristenziel. Besucher aus aller Welt wollen natürlich einmal die Stadt sehen, in der Wolfgang Amadeus Mozart geboren wurde, machen sich mit Inbrunst über die dazugehörigen Pralinen, die Originalmozartkugeln, her, drängen sich in den Dom, hinauf zur Burg oder natürlich durch die berühmte Getreidegasse. Die Sendung wirft aber auch einen Blick in die Fässer der Salzburger Bierbrauer, hinter die Kulissen des Marionettentheaters und auf die Lieblingsplätze der in Salzburg lebenden deutschen Schriftstellerin, Moderatorin und Sängerin Hera Lind.
hessenschau kompakt REGIONALMAGAZIN
SF1 Doku
Blindflug DOKUMENTATION Yves und Jonas in Berlin (Folge: 2), D 2018
Sie sind jung, humorvoll, mutig, reisebegeistert - und sie sind blind und stark sehbehindert. Yves und Jonas nehmen die Zuschauerinnen und Zuschauer in der zweiten Folge mit nach Berlin und lassen sie die Welt mit anderen Augen sehen und neu entdecken.
10vor10 NACHRICHTEN, CH 2018
RTLLiving Doku
Grand Designs: Der Weg zum Traumhaus ARCHITEKTUR Ein skulpturales Haus aus Stahl, GB 1999
In der Doku-Reihe 'Grand Designs' begleitet der britische Designer Kevin McCloud künftige Hausbesitzer beim Bau ihrer außergewöhnlichen Traumhäuser: Nicht viele Menschen können von sich behaupten, einen Flugplatz zu besitzen. Auf einem solchen wollen der Fluglehrer Colin MacKinnon und seine Lebensgefährtin Marta Briongos ihr Traumhaus errichten lassen, das aus Metallelementen bestehen und an einen Hangar erinnern soll.
Knife Fight - Das härteste Kochduell der Welt KOCHSHOW Anza vs. Alter, USA 2015
NDR Doku
Pflegenotstand im Norden - Wege aus der Ungerechtigkeit GESELLSCHAFT UND SOZIALES
Mareen B. und ihr Ehemann haben einen schwer kranken zweijährigen Sohn. Ihm steht eine 20-stündige Betreuung, Pflege und Beatmung zu Hause, also ambulant, zu. Die Krankenkasse bezahlt das alles. Aber: eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung klappt nur selten. Mal sind Pflegekräfte krank, mal haben sie beim Pflegedienst gekündigt und der findet keinen Ersatz. Eine Katastrophe für die Familie: "Wenn wir das alles selbst machen müssen, also 24 Stunden am Tag, dann sind wir total kaputt. Aber das nicht so schlimm, unser Sohn ist ja unser Kind, unser Augenstern, viel schlimmer ist, dass unser System das nicht hinkriegt, dass es nicht klappt, die Pflege durchgehend zu organisieren. Da fühle ich mich im Stich gelassen." Und die ambulanten Pflegedienste? Auch die fühlen sich im Stich gelassen. Almut C. Ist die Inhaberin eines ambulanten Pflegedienstes im ländlichen Niedersachsen: "Erstens krieg ich hier kaum Leute her zum Arbeiten. Und zweitens kann ich nicht so gut bezahlen wie die Kollegen in Hamburg. Drittens haben wir schon vor Jahren darauf hingewiesen, dass es so kommen wird, wir haben das vorausgesehen. Aber die Politik hat nichts getan. Ich bin stinksauer und enttäuscht." Dass in Niedersachsen weniger bezahlt werden kann als in Hamburg ist traurige Realität. Jedes Bundesland hat eine andere Entgeltordnung für Pflegedienstleistungen. Und die Bezahlung in Niedersachsen liegt im unteren Mittelfeld. Bekommt ein Pflegedienst in Hamburg für das Setzen einer Spritze, inklusive Anfahrt, 19,61 Euro, so sind es in Niedersachsen, ebenfalls inklusive Anfahrt, 8,53 Euro. Mehr als die Hälfte weniger. Dabei gilt wie im Krankenhaus auch in der Pflege: ambulant vor stationär. Niemand soll lange in einer Einrichtung leben müssen, es sei denn, es ist absolut notwendig. Bis dahin ist Pflege zu Hause das Beste, da sind sich Fachleute einig. Und bekommt man Pflege zu Hause verordnet, hat man ein Anrecht darauf. Die Krankenkassen müssen sich kümmern. Schaffen sie es nicht, hat man Anrecht auf einen Heimplatz. Aber was nutzt ein Heimplatz, wenn man zu Hause besser aufgehoben wäre? Die Ursachen für den Pflegenotstand im Norden wie in der ganzen Bundesrepublik sind komplex: Die ersten sogenannten Babyboomer-Jahrgänge werden alt und pflegebedürftig, das neue Pflegestärkungsgesetz hat mehr Anspruchsberechtigte produziert als die vorherigen Reformen. Und: Die Betriebe haben jahrelang zu wenig ausgebildet. Denn die Ausbildung ist zeitaufwendig und kostet Geld. Davor schrecken viele Betriebe zurück, zumal sie, wie in Niedersachsen, ohnehin schon wenig verdienen. In einigen Bundesländern allerdings werden die Betriebe verpflichtet, Ausbildungsumlagen zu zahlen, um dadurch sozusagen Ausbildungen automatisch mitzufinanzieren. Das ist in Bremen so. Und dann steigen auch die Ausbildungsplatzangebote, so die Statistik. Bremen konnte seine Azubizahlen im Altenpflegebereich um 60 Prozent erhöhen. Offensichtlich denken sich die ambulanten Dienste dann, wenn sie schon zahlen müssen, dann bilden sie auch aus. Seit einigen Jahren läuft das im Stadtstaat schon so. In Niedersachsen nicht. Wo bleibt also die soziale Gerechtigkeit? Im Pflegedienstbereich zumindest scheint es sie auf mehreren Ebenen gar nicht zu geben.
NDR//Aktuell NACHRICHTEN
3SAT Doku
auslandsjournal extra AUSLANDSREPORTAGE
ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt
ZIB 2 NACHRICHTEN
ARTE Doku
London's Burning DOKUMENTATION Campino auf den Spuren des Punk, D 2016
Skandale waren immer ein fester Bestandteil der populären Musik. Die wohl schockierendste aller musikalischen Jugendbewegungen war eindeutig der Punk in den 70er Jahren. Mit dem Slogan "No Future!" und mit seiner genialen Mischung aus Chaos, Sex, Drogen und lauter Musik wollten die Punker schockieren. Campino, Frontmann der legendären Band Die Toten Hosen, begibt sich in dieser Dokumentation auf eine Reise in die Entstehungsgeschichte des Punks, führt den Zuschauer zu legendären Orten und trifft Rebellen und Musiker wie Bob Geldof, Viv Albertine, Tony James und TV Smith.
Mapplethorpe: Look at the Pictures KÜNSTLERPORTRÄT, GB 2016
ZDFinfo Doku
ZDF-History GESCHICHTE Die Fidel-Castro-Bänder, D 2016
Am 25. November 2016 starb Fidel Castro mit 90 Jahren. Fast 50 Jahre regierte der einstige Revolutionär Kuba - bis ihn seine Gesundheit 2008 zum Rücktritt zwang. Auch als sein Bruder Raúl Kuba regierte, blieb Castro die charismatische Figur im Hintergrund. Seit 1959, als er die Macht übernahm, hatte der frühere sozialistische Diktator unzählige Krisen, Attentatsversuche und selbst das Ende des Kalten Krieges überlebt. Die Dokumentation des Autors Tom Jennings zeigt den Aufstieg und Lebensweg des ewigen Revolutionärs mit einer Fülle von historischen Bild- und Tonaufnahmen, die zum Teil nie gezeigt wurden oder seit Jahrzehnten vergessen waren. Für die intensive Recherche in zahlreichen Archiven wurde die Dokumentation 2015 für den renommierten "Emmy Award for Outstanding Research" nominiert.
Chruschtschows Baby ZEITGESCHICHTE Die Zar-Bombe, GB 2011
PHOENIX Doku
Die Geschichte der Juden DOKUMENTATION Vom Schtetl in die Stadt, 2015
Im dritten Teil erzählt Simon Schama vom großen Glaubenssprung, den die Juden in Nordeuropa unternahmen. Nach Jahrhunderten der Ausgrenzung aus der nicht-jüdischen Gesellschaft versprach die aufziehende Aufklärung den Juden einen Anteil an jenen Nationen, von denen sie zuvor ausgegrenzt wurden. Ab dem späten 18. Jahrhundert verließen viele Juden ihre Ghettos und schlossen sich der nicht-jüdischen Gesellschaft an.
Eine Klinik in Jerusalem REPORTAGEREIHE Ärzte überwinden politische Schranken, D 2018

Fr 22:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
WELT Doku
Carrier Air Wing - Kampfflieger der US Navy DOKUMENTATION, USA 2018
Im Frühjahr 2016 ist das Air-Wing-Geschwader auf dem Flugzeugträger USS Harry S. Truman stationiert. Die siebzig Navy-Flieger befinden sich auf dem Weg nach Ramadi im Irak. Bei den Einsätzen der USA im Kampf gegen den IS spielt die Fliegerstaffel aus Hubschraubern, Frachtmaschinen, Jets und Jagdbombern spielt eine zentrale Rolle. Ziel dieser Mission: Die Eliminierung einer von der Terrormiliz eingenommenen Zementfabrik im Schutz der Nacht.
MiG - Überschalljäger aus dem Osten LUFTVERKEHR
DMAX Doku
Strange Evidence - Unglaubliche Aufnahmen DOKU-REIHE Der blutrote Fluss, GB 2018
Die Straßen Dhakas sind mit Blut überschwemmt. Die gruseligen Bilder erinnern an die Offenbarung des Johannes im neuen Testament, doch das apokalyptische Szenario wurde durch einen islamischen Brauch ausgelöst. Beim Opferfest Eid al-Adha werden in der Hauptstadt Bangladeschs traditionell Tausende Schafe, Ziegen und Kühe geschlachtet - und wegen der schlechten Entwässerung kommt es in der Millionenmetropole regelmäßig zu Überflutungen. Nach starken Regenfällen bahnt sich deshalb ein blutroter Fluss seinen Weg durch die engen Gassen.
Der Feind in meinem Körper DOKUMENTATION Baby in Not, USA 2017
ZDFinfo Doku
Chruschtschows Baby ZEITGESCHICHTE Die Zar-Bombe, GB 2011
Am 30. Oktober 1961 erschütterte die bisher größte Explosion die Welt: Die Zar-Bombe hatte eine Sprengkraft von etwa 57 Megatonnen TNT, 4000-mal mehr als die Atombombe von Hiroshima. Die UdSSR feierte ihre neue Mega-Wasserstoffbombe als technologischen Triumph und nutzte sie als Drohmittel im Kalten Krieg mit den USA. Die Doku erzählt die Geschichte hinter der Zar-Bombe - bis hin zu den wenig erforschten Auswirkungen auf die Umwelt.
War Games - Der Kalte Krieg ZEITGESCHICHTE Atompoker, AUS 2016
PHOENIX Doku
Eine Klinik in Jerusalem REPORTAGEREIHE Ärzte überwinden politische Schranken, D 2018
Zehn Kilometer westlich von Jerusalem liegt die größte Klinik des Nahen Ostens: das Hadassah-Hospital. Vor über hundert Jahren wurde es von amerikanischen Hebammen gegründet. Ihr Credo: Bedürftigen helfen, unabhängig von Herkunft oder Religion. Das gilt hier bis heute und wird jeden Tag gelebt - so etwa vom israelisch-palästinensischen Ärzteteam auf der Kinder-Herz-Station.
phoenix der tag ZEITGESCHEHEN
ORF2 Doku
Marco Polo DOKUMENTATION
Marco Polos Reisebericht ist ein Bestseller des Mittelalters. Er öffnete den Horizont der Alten Welt, inspirierte Columbus und läutete das Zeitalter der Entdeckungen ein. Aber war Marco Polo, der berühmteste Fernreisende der Weltgeschichte, wirklich im China des 13. Jahrhunderts? Noch immer bezweifeln das einige Forscher. Jetzt glauben Wissenschaftler, auf ihrer Spurensuche im heutigen China, in Archiven und im Labor dafür Belege gefunden zu haben. Der Film wägt das Für und Wider ab. Wie weit kam Marco Polo? Die Sinologin Frances Wood meint, dass er nur bis Konstantinopel reiste. Aber schaffte er es vielleicht doch weiter? Der Sinologe Hans Ulrich Vogel wiederum und die Literaturwissenschaftlerin Marina Münkler haben neue, überraschende Belege dafür gefunden, dass Polos Beschreibungen auf eigenen Beobachtungen beruhen müssen.
Walt Disney - Der Zauberer DOKUMENTARFILM (Folge: 1)
Nachfolgende Sendungen laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN