Doku heute abend

Doku 20:15

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
PULS 4 Doku
Puls 24 Wahlkampf Live POLITIK, A 2019 NFL American Football: Los Angeles Rams - New Orleans Saints AMERICAN FOOTBALL, A 2019
K1 Doku
Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand REPORTAGE, D 2019
Achtung, Achtung, ein neues "Trucker Babe" erobert den Asphalt! Die 27-jährige Mona fährt Spezialtransporte und ist nicht zu bremsen. Heute muss sie Stellwände zu einer Baustelle transportieren - und zwar schnell, denn die Nichteinhaltung der Zeitvorgaben kann richtig teuer werden. Bei Ankunft auf der Baustelle steckt der Diesel-Vamp plötzlich in der Zwickmühle ...
Abenteuer Leben am Sonntag INFOMAGAZIN, D 2019
ZDFinfo Doku
Große Völker GESCHICHTE Die Germanen, D 2016
In dieser Folge der "Terra X"-Reihe "Große Völker" wird die Geschichte der Germanen erzählt. Es gibt kaum ein europäisches Land, das nicht auf germanische Ahnen zurückblicken kann. Als einheitliches Volk hat es die Germanen nie gegeben. Hinter der Bezeichnung verbergen sich zahlreiche Stämme und Sippen, die ab Mitte des 6. Jahrhunderts vor Christus in Mittel- und Nordeuropa gelebt haben und die unterschiedlicher nicht sein können. "Wild blickende blaue Augen, rötliches Haar und große Gestalten, die allerdings nur zum Angriff taugen." So abfällig beschreiben die Römer die Barbaren östlich des Rheins. Gemeint sind die Germanen, die selbst ihren Namen einem Römer zu verdanken haben. Julius Cäsar soll sie in seiner Abhandlung über den Gallischen Krieg so genannt haben. Auch an ihrer Heimat lassen die Herrscher vom Tiber kein gutes Haar. Tacitus beschreibt sie als grauenerregendes, durch Wälder und Sümpfe durchsetztes, grässliches Gebiet. Fast alles, was über die Germanen bekannt ist, überliefern die Römer. Beide verbindet eine jahrhundertelange, meist kriegerische Geschichte. Die germanische Art zu kämpfen geht bei den Feinden in die Geschichte ein - als Furor Teutonicus, die teutonische Raserei. Nach vielen Schlachten gipfelt der Machtkampf beider Völker in der berühmten Varusschlacht. Die Germanen bringen den Römern im Jahr 9 nach Christus ihre traumatischste Niederlage bei. Am Ende können sich die Germanen gegen das Imperium Romanum durchsetzen und den Feind immer weiter zurückdrängen. Dabei waren die Germanen keine tumben Urwald-Barbaren, keine heroischen Wagner-Gestalten und erst recht nicht die Vorläufer einer rassistischen Weltanschauung. So unterschiedlich die einzelnen Stämme auch waren, die Germanen stehen für eine reiche Kultur. Ihnen verdanken wir viele Brauchtümer, die aus ihrer heidnischen Glaubensvorstellung entstanden sind. Auch zahlreiche Sagengestalten, die heute noch in Fantasy-Romanen, Kinoproduktionen und Computerspielen Millionen begeistern, haben einst Germanen erfunden. Und nicht zuletzt sind noch immer viele germanische Sprachelemente in deutschen Dialekten und im hochdeutschen Alltagsvokabular wiederzufinden. Heute sprechen rund 500 Millionen Menschen Sprachen, die auf germanische Wurzeln zurückgehen. Legendär ist der Frankenkönig Chlodwig I., der mit der Lex Salica eine bedeutende Gesetzessammlung hinterlässt, sich vom heidnischen Glauben abwendet und zum Christentum bekennt. Mit Wort und Waffe beginnt er einen Kampf gegen die germanischen Stämme und für ein geeintes Reich. Dieser frühe und mit fragwürdigen Mitteln erkämpfte Europagedanke erreicht seinen Höhepunkt mit dem bekanntesten Franken: Karl der Große. So waren es die Germanen Chlodwig und Karl der Große, die schon vor Jahrhunderten den Grundstein für ein gemeinsames Deutschland und Europa gelegt haben. In den deutschen Bundesländern leben die germanischen Sippen, wie die der Sachsen, Bajuwaren, Sueben oder Chatten bis heute weiter. Und viele europäische Staaten sind aus germanischen Königreichen hervorgekommen. Infolge der Völkerwanderung gründen unterschiedliche Stämme ab dem 4. Jahrhundert nach Christus Reiche in Frankreich, England, Spanien, Deutschland, Italien, Skandinavien und sogar in Nordafrika. Wie die Griechen und Römer gehören auch die Germanen zu den Ahnen Europas.
Große Völker GESCHICHTE Die Karthager, D 2016
PHOENIX Doku
Der Böhmerwald - Eine Wildnis mitten in Europa NATUR UND UMWELT (Folge: 1), D 2017
Die zweiteilige Hochglanzreihe von Lisa Eder-Held porträtiert Menschen, die sich seiner Magie nicht entziehen können, vor der bildstarken Kulisse des märchenhaften Böhmerwalds im Dreiländereck Bayern-Österreich-Tschechien. Der Film zeigt in eindrucksvollen Aufnahmen die Schönheit und Erhabenheit dieses Waldes im Wechsel der Jahreszeiten. Im Böhmerwald entspringt die Moldau, er beherbergt Urwälder, unberührte Hochmoore und sprudelnde Wildbäche. Dieser archaische Landstrich, zu dem auch der Bayerische Wald gehört, galt lange als undurchdringlich und geheimnisvoll. Seit dem Fall des Eisernen Vorhangs haben die bayerischen Grenzbewohner wieder neue Bezüge zu dieser ungewöhnlichen Waldlandschaft für sich entdeckt.
Der Böhmerwald - Eine Wildnis mitten in Europa NATUR UND UMWELT (Folge: 2), D 2017
NTV Doku
Wendepunkte des Zweiten Weltkriegs - Schlacht von Stalingrad GESCHICHTE, GB
Bis zum Sommer 1942 hat Hitler die Kontrolle über weite Teile Mittel- und Südeuropas erlangt und drängt nun seine Streitkräfte weiter in die Sowjetunion. Mit einem Sieg könnte er das Dritte Reich über die Wolga bis zum Ural ausweiten. Doch die Schlacht von Stalingrad wird zu einem entscheidenden Wendepunkt, denn das sowjetische Volk verteidigt sein Land eisern, außerdem sind die Deutschen der Kälte nicht gewachsen.
Wendepunkte des Zweiten Weltkriegs - D-Day GESCHICHTE, GB
KIKA Doku
Schau in meine Welt! DOKU-REIHE Julian rettet die Esel, D 2012 / 2019
Julian rettet die Esel Julian ist 11 Jahre alt und lebt mit seiner Familie auf dem Eselhof Nechern, auf dem kranke und falsch gehaltene Esel gepflegt werden. Jetzt bekommt Julian seinen ersten eigenen Pflegeesel, um den er sich täglich kümmern muss. Vor einiger Zeit ist Esel Felix auf dem Hof angekommen. Der junge Esel wurde schlecht gehalten und überfüttert. Julian hofft dass, wenn er erst einmal Freundschaft mit Esel Felix geschlossen hat, dieser seine Scheu verliert und sich streicheln und auch am Halfter führen lässt. Denn im nächsten Schritt plant Julian Großes. Seit kurzem hat er nämlich seinen Kutschführerschein. Eseldame Little Sunshine soll an Halfter und Kutsche gewöhnt werden. Denn anders als viele vermuten, lernen Esel total gern und laufen sehr gut vor einer Kutsche. Zusammen mit seinem besten Freund Pascal möchte Julian Eseldame Little Sunshine an die Kutsche gewöhnen und auf ihre erste große Fahrt vorbereiten. So etwas schaffen nur echte Freunde!
RTLS Doku
Planet Erde - Unser Leben aus dem All DOKUMENTATION, D, IND, USA 2018
Wie sah die Erde vor 4,5 Milliarden Jahren aus? Globale Eiszeiten, verheerende Vulkaneruptionen und gewaltige Meteoritenstürme haben ihre Spuren hinterlassen. Wie konnte trotz aller Widrigkeiten Leben auf der Erde entstehen? Neueste Hi-Res-Bilder der ISS und ultrahochauflösende Drohnen-Bilder schaffen die einmalig visuelle Möglichkeit, sich zwischen verschiedenen Epochen und Entwicklungsstadien des Planeten Erde zu bewegen.
Criminal Confessions - Mörderische Geständnisse RECHT UND KRIMINALITÄT Palestine, Texas (Folge: 19), USA 2017
SWR Doku
Die Schweiz von oben - Vom Zauber der Alpenrepublik LANDSCHAFTSBILD
Als vor Millionen Jahren die afrikanische und die europäische Kontinentalplatte aufeinanderstießen, formten sie das Wahrzeichen der heutigen Schweiz: das Matterhorn. Seine Schönheit hat Dichter und Maler inspiriert, seine Gefährlichkeit die Abenteurer. 500 haben ihr Leben gelassen beim Versuch, den Gipfel des Matterhorns zu besteigen oder wieder von ihm herunter zu kommen. Die Schweiz hat von ihren Bergen schon früh profitiert. Im Schutz der Gebirge konnten die Kantone wachsen und gedeihen. Die Schweiz gibt sich klein und bescheiden, ist in Wirklichkeit aber ein bedeutender Motor fürs Geschäftsleben und die Idee der Freiheit. Die Schweiz ist ein Goliath, der als David daherkommt. Im geschützten Raum konnte die Idee der Freiheit früher wachsen als in anderen europäischen Regionen. Im Mittelalter schafften es die Eidgenossen unter der Führung von Bern, die fremden Herrscher aus Burgund abzuschütteln, ebenso die Habsburger, die sich aus ihrem Stammland, der Schweiz, schmachvoll zurückziehen mussten. Der kleine Stadtstaat Bern wuchs zu einer europäischen Großmacht heran. Heute ist das kaum mehr vorstellbar. Vielen Schweizerinnen und Schweizern geht das Wort "Hauptstadt" für Bern kaum über die Lippen; für sie ist Bern die Bundesstadt der Schweiz. Die Eidgenossen lieben den Eigensinn. Im Rückblick ist das Streben nach Neutralität aber keine Schwäche, sondern ein Erfolgsmodell, dessen Wertschöpfung sich vor allem am Genfer See zeigt. Dutzende internationaler Organisationen haben sich zwischen Genf und Montreux niedergelassen, allen voran die UNO, das Rote Kreuz und das Olympische Komitee. Im 19.Jahrhundert war die Schweiz Vorreiter bei der Entwicklung des Tourismus. Ihre Berge wurden zu Sehnsuchtszielen. Der britische Reiseanbieter Thomas Cook brachte 1863 eine erste Reisegruppe aus England ins Wallis und das Berner Oberland. Dann kamen, wieder aus England, die Kletterer. Mit Hilfe einheimischer Bergführer erkämpfen sie sich Gipfel um Gipfel. Dramatische Wettläufe erregen die Welt, wie 1865 bei der Erstbesteigung des Matterhorns. Sie glückte dem Engländer Edward Whymper im achten Anlauf, aber auf dem Rückweg verlor er die halbe Seilschaft. Der Film zeigt in 90 Minuten Luftbildern das Panorama der Schweiz, ihre atemberaubenden Landschaften in Sommer und Winter und er gibt einen spannenden Abriss der Geschichte der Alpenrepublik.
Sportschau - Die Bundesliga am Sonntag FUßBALL
NDR Doku
Landpartie LAND UND LEUTE
Die "Landpartie" mit Heike Götz führt diesmal ins niedersächsische Oldenburg und Umgebung. Heike Götz ist einem heimtückischen Mord auf der Spur, Täter unbekannt. Das grausige Geschehen liegt allerdings schon einige Jahrhunderte zurück. Wissenschaftler im Landesmuseum Natur und Mensch haben den Mord im Moor aufgedeckt. Das Museum mit seinen Moorleichen ist nur eine von mehreren Stationen auf dieser "Landpartie". Heike Götz wirft auch einen Blick in Deutschlands größte Skatehalle, ja, die befindet sich in Oldenburg. Und das deutsche BMX-Team trainiert dort gerade für die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020. Außerdem erfährt sie, warum Liegerad fahren etwas ganz Besonderes ist. Die Moderatorin schaut sich ein ganz besonderes Baumhotel in Bad Zwischenahn an, das inzwischen als Geheimtipp unter vielen internationalen Promis gilt. Boßeln gilt in Ostfriesland als eine Art Nationalsport. Und es ist gar nicht so leicht, an eine hölzerne Boßelkugel zu kommen. Heike Götz trifft einen der letzten Männer, der sie herstellt. Sie erlebt die Schönheit des Oldenburger Schlossgartens: eine grüne Oase mitten in der Stadt. Zudem besucht Heike Götz die Alte Brennerei Hilbers, die ehemalige Schnapsbrennerei wurde zu einem in Norddeutschland einzigartigen Künstlerparadies umgestaltet. Und sie schaut der Glaskünstlerin Beate Kuchs beim Gestalten eines ganz besonderen Fisches über die Schulter. Schließlich macht Heike Götz noch einen Abstecher ins Wattenmeer bei Wilhelmshaven und erfährt von dem Meeresbiologen Achim Wehrmann, warum Pazifische Austern nicht für jeden eine willkommene Delikatesse sind.
Sportschau FUßBALL Bundesliga am Sonntag
WDR Doku
Wunderschön! TOURISMUS Ruhr-Radeln von Winterberg bis Hagen
Ein Rinnsal im Hochsauerland markiert den Start. Hier, auf 674 Metern Höhe, liegt die Quelle der Ruhr - und hier beginnt auch der Ruhrtalradweg. Stefan Pinnow und Anne Willmes radeln rund 140 Kilometer von Winterberg bis nach Hagen am Rande des Ruhrgebiets. Sie sind nicht nur Moderationskollegen bei "Wunderschön", sondern auch beim WDR-Magazin "Hier und Heute". Anne Willmes, gebürtige Sauerländerin, hat die Tour bei der Eröffnung des Radwegs vor zehn Jahren schon einmal gemacht. Für Stefan Pinnow ist vieles neu. Sie folgen dem Verlauf der Ruhr und machen Ausflüge in die Umgebung: Steil bergab geht es mit Mountainbikes im Bike-Park bei Winterberg und steil bergauf zu Fuß auf die Bruchhauser Steine. Durchatmen können die Radler im Rosendorf Assinghausen und auf dem Poesiepfad im Mühlental bei Arnsberg. Anne Willmes möchte sich ansehen, wie sich das Rittergut Wildshausen verändert hat; Stefan Pinnow schlägt eine Kajakfahrt auf der Ruhr bei Schwerte vor; und Tourismus-Expertin Sandra Wolfson, die sie unterwegs treffen, schickt sie auf den Kneipp-Pfad in Olsdorf.
Sportschau Bundesliga am Sonntag FUßBALL 4. Spieltag: TSG Hoffenheim - SC Freiburg, SC Paderborn - FC Schalke 04
HR Doku
Frau Doktor und die wilden Tiere ZOO-DOKU Tierärztinnen Dr. Christina Geiger und Dr. Nicole Schauerte (Folge: 1)
Sie sorgen für tierische Gesundheit - bei Affe, Tiger, Ameisenbär, Zebra, Giraffe, Erdmännchen & Co. Dr. Christina Geiger und Dr. Nicole Schauerte kümmern sich im Zoo Frankfurt um die großen und die kleinen Zoo-Bewohner und ihre Bedürfnisse. Für über 4.500 Tiere sind sie medizinisch verantwortlich. Nicht immer sind die Tiere so eindrucksvoll wie der "neue" wunderschöne Sumatratigermann Vanni, der aus Spanien nach Frankfurt kommt, oder die Drillaffenfamilie mit den angsteinflößenden Gebissen, die in einen anderen Zoo verlegt werden soll. Egal wie groß oder wie prominent, sie behandeln jedes einzelne Tier mit großer Sorgfalt und Engagement. Ihren Job erledigen die beiden mit viel Herz und Humor, immer unterwegs zum nächsten tierischen Einsatz.
Frau Doktor und die wilden Tiere ZOO-DOKU Tierärztin Uta Westerhüs (Folge: 2)
MDR Doku
Legenden - Ein Abend für Gunther Emmerlich KÜNSTLERPORTRÄT
75. Geburtstag von Gunther Emmerlich am 18.September 2019 Seit beinahe 60 Jahren steht Gunther Emmerlich auf der Bühne. Er ist Sänger, Moderator, Buchautor und ein Entertainer, der durch seine Vielseitigkeit überzeugt. Selbst als Sänger passt er in keine Schublade. Die klassische Arie ist genauso sein Metier, wie Musical und Chanson. Für Gunther Emmerlich existieren keine Schranken zwischen klassischer- und Unterhaltungsmusik. Und deshalb rockt, swingt und jazzt der Opernsänger, wann immer es ihm beliebt, über die Bühne. Kein Wunder, dass er zu den bekanntesten Künstlern Deutschlands gehört. Seine Stimme ist fest und markant. Mit seinem unverwechselbaren Bass begeistert er auch international und schafft es bis in die weltberühmte Carnegie Hall.
MDR aktuell NACHRICHTEN

So 21:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
RTLCrime Doku
Born to Kill - Als Mörder geboren? RECHT UND KRIMINALITÄT Levi Bellfield, GB 2014
Levi Bellfield wurde in Großbritannien als 'Bushaltestellen-Killer' berühmt. Der ehemalige Türsteher war schlicht unberechenbar. Er lauerte Frauen in öffentlichen Verkehrsmitteln auf, vergewaltigte und ermordete sie anschließend. Vier Fälle konnten ihm nachgewiesen werden, doch soll er für weitaus mehr Taten verantwortlich sein. Bellfield konnte dank der Aussage eines Opfers verhaftet werden, das einen Angriff überlebt hatte.
Born to Kill - Als Mörder geboren? RECHT UND KRIMINALITÄT Bobby Joe Long, GB 2014
ZDFinfo Doku
Große Völker GESCHICHTE Die Karthager, D 2016
"Terra X" forscht nach den Wurzeln des modernen Europa. "Große Völker - Die Karthager" schildert die Geschichte der einflussreichsten Handelsmacht in der Antike. Die meisten Berichte über die Karthager stammen von ihren Konkurrenten - den Griechen und Römern - und sind wenig objektiv. Die Karthager gelten als verschlagene Händler und grausame Kindsmörder. Doch Forscher haben herausgefunden: Sie waren besser als ihr Ruf. Die Geschichte der Karthager setzt vor rund 3000 Jahren ein, als phönizische Siedler ihre Mutterstädte im heutigen Libanon verlassen, um im Mittelmeerraum neue Kolonien zu gründen. Sie entstehen an den Küsten Nordafrikas, auf Sizilien, Sardinien, Korsika, den Balearen und im Süden Spaniens. Die prächtigste und mächtigste aber wird Karthago - eine blühende Metropole mit einem Hafen, den damals die ganze Welt bestaunt. Dort bauen die Karthager wendige Kriegsschiffe, aber auch schnelle Segler, die sie als Expeditionsschiffe einsetzen. Auf der Suche nach weiteren Handelsplätzen - und vor allem nach wertvollen Metallen - gelangen sie über die Grenzen der damals bekannten Welt hinaus: durch die Straße von Gibraltar bis nach Westafrika und vielleicht sogar bis nach England. Wo immer sie auftauchen, werden sie berühmt und berüchtigt - mal als kunstfertig gepriesen, dann wieder als geldgierig beschimpft. Voller Neid schaut man auf die Kaufleute, die "wie Fürsten auftreten", wie es heißt. Auch sollen sie grausame religiöse Rituale pflegen, ihre Erstgeborenen töten und an speziellen Orten - den sogenannten Tophets - den Göttern opfern, um von ihrem Volk Krieg und Hungersnot abzuwenden. Davon berichten zumindest die Griechen und Römer. Lange hat man ihnen geglaubt, auch weil Funde von Kinderknochen ihre Überlieferungen gestützt haben. Aber inzwischen betrachten Forscher die Texte mit äußerster Vorsicht, denn die Karthager waren die größten Rivalen im Mittelmeerraum und womöglich Opfer von Verleumdungen. Heute tendiert man dazu, die Tophets als Begräbnisorte für tot geborene oder früh verstorbene Kinder zu sehen. 1000 Jahre lang beherrschen die Karthager als Händler die antike Welt. Dann übernimmt der Erzfeind Rom die Macht und zerstört Karthago - das Herz des phönizischen Kulturkreises. Doch da sind die Samen dieses großen Seefahrervolkes längst aufgegangen. Denn durch ihren Fernhandelsverkehr haben sie die Länder rund ums Mittelmeer zu einem Kulturraum geformt, in dem nicht nur Waren, sondern auch Ideen und Know-how frei hin- und herströmen. Sie haben die ersten Städte auf europäischem Boden gegründet - Keimzellen einer urbanen Kultur, die bis heute unser Leben prägt. Von ihnen stammt der Entdeckergeist, der Generationen nach ihnen beflügelt hat, wie Forscher erklären. Und sie liefern das nötige technische Wissen, um Schiffe für weite Fahrten über die Meere zu konstruieren. Ein Wissen, das sie zunächst an Griechen und Römer weitergeben, und das sich dann in die ganze Welt verbreitet. Das Wichtigste aber, was von ihnen bleibt, ist die phönizische Schrift, die in wenigen Jahrhunderten die Welt erobert und Ursprung aller westlichen Alphabete ist.
Große Völker GESCHICHTE Die Wikinger, D 2014
PHOENIX Doku
Der Böhmerwald - Eine Wildnis mitten in Europa NATUR UND UMWELT (Folge: 2), D 2017
Der Wald ist aus seinem Leben nicht wegzudenken, als Ort der Magie, der Ruhe und des ständigen Lernens: Pavel Hubeny ist Leiter des Nationalparks Sumava. Er setzt sich dafür ein, dass ein Urwald für künftige Generationen wachsen kann, in den der Mensch nicht eingreift. Im Boubín, einem Schutzgebiet nur einige Kilometer von der bayerischen Grenze entfernt, gibt es bereits jetzt Bäume, die weit über 500 Jahre alt sind.
Steinadler - König der Berge TIERE, D 2015
HR Doku
Frau Doktor und die wilden Tiere ZOO-DOKU Tierärztin Uta Westerhüs (Folge: 2)
Uta Westerhüs ist Tierärztin im Kronberger Opel-Zoo, zuständig für die Gesundheit von rund 1.500 Tieren. Von der Savannenanlage bis zum Streichelzoo, vom Wald- bis zum Elefantenrevier - die Tierärztin behandelt tierische Patienten unterschiedlichster Spezies. Da ist Tamo, der temperamentvolle jugendliche Elefantenbulle, der allerlei Flausen im Kopf hat und unter einer Magenverstimmung leidet, ein neugeborenes Trampeltier, das geimpft werden soll, aber die bittere Medizin partout nicht schlucken will, oder auch der zuckersüße, flauschige Nachwuchs der Käuze, der begutachtet werden soll. Uta Westerhüs liebt sie alle und geht mit Entscheidungsfreude, Flexibilität und viel tierärztlicher Erfahrung ans Werk.
Sportschau MAGAZIN
WELT Doku
Der Wiesn-Wahnsinn - Das größte Volksfest der Welt DOKUMENTATION, 2014
Alle Jahre wieder strömen tausende Besucher aus der ganzen Welt zum Volksfest der Superlative nach München. Neben den fleißigen Festzeltbedienungen, die die Maßkrüge Bier durch die feier- und vor allem trinkfreudige Menge balancieren, darf die Riege der deutschen A- bis C-Prominenz ebenfalls nicht fehlen. Doch wie sieht es hinter den Kulissen des Oktoberfestes aus und warum fasziniert es so viele Menschen? "O'zapft is!" - und auf ein Neues beginnt der ganz normale Wiesn-Wahnsinn!
Party, Promille, Profit - Ich mach mein Geld auf St. Pauli DOKUMENTATION, 2016
NTV Doku
Wendepunkte des Zweiten Weltkriegs - D-Day GESCHICHTE, GB
Die Alliierten arbeiten an einem Plan, mit dem sie Hitlers Atlantikwall in Frankreich durchbrechen und die Nazis überraschen können. Ihre geplante Täuschungsoperation gehört zu den aufwendigsten des Krieges, einschließlich aufblasbarer Panzer und Doppelagenten, die den Nazis falsche Informationen zukommen lassen. Der Plan geht auf: Über 160.000 Männer überqueren den Kanal, doch das ist erst der Anfang des in die Geschichte eingegangenen D-Days.
Nachrichten NACHRICHTEN
ATV Doku
Nachbarschaftsstreit REPORTAGE, A 2019
Seit mehr als 30 Jahren wohnt eine Großfamilie in Vorarlberg bei Bregenz nun schon unter einem Dach. Doch als plötzlich neue Nachbarn auftauchen, wird der Familienfrieden jäh zerstört. Außerdem wird die Besitzerin eines Waffengeschäfts verklagt. Die Gerichtskosten belaufen sich schon jetzt auf über 15.000 Euro und könnten die Angeklagte in den Ruin treiben.
ATV Aktuell: Die Woche INFOMAGAZIN, A 2019
ZDFinfo Doku
Große Völker GESCHICHTE Die Wikinger, D 2014
Als wilde Horde aus dem Norden machen die Wikinger 739 nach Christus zum ersten Mal von sich reden. Sie versetzen Europa durch Plünderungen in Angst und Schrecken. Mancher Regent bezahlt den "Seekriegern" sogar Schutzgeld, nur damit sie nicht wiederkommen. Ihr Ruf als mordlüsterne Barbaren hält sich über viele Jahrhunderte. Dabei sind ihre Leistungen als mutige Entdecker und visionäre Händler in Vergessenheit geraten. Doch es sind die Wikinger, die durch ihr Wirken den Verlauf der europäischen Geschichte im Mittelalter maßgeblich beeinflusst haben. Sie waren Begründer von Städten und Königreichen. Die ursprüngliche Heimat der Wikinger ist Skandinavien, genauer gesagt Dänemark, Norwegen und Schweden. In erster Linie leben die Nordmänner von der Landwirtschaft und der Fischerei. Ihre Höfe liegen weit voneinander entfernt, Städte gibt es anfangs nicht. Auf Raubzug gehen die Wikinger zunächst nur in den Sommermonaten, den Rest des Jahres verbringen sie mit ihren Sippen am heimischen Herd. Die Gründe für die saisonalen Kaperfahrten sind nicht ganz eindeutig. Aber vieles deutet darauf hin, dass sich die Versorgungslage wegen der stetig steigenden Bevölkerungszahlen zunehmend verschlechtert hat. Deshalb sind die Raubzüge ein willkommener Nebenerwerb. Sie haben aber auch dazu gedient, neuen Siedlungsraum aufzutun. Ob aus Not oder purer Beutelust - als unerschrockene Entdecker stellen die Wikinger ihre Fähigkeiten unter Beweis. Und überall hinterlassen sie ihren historischen Fußabdruck. Dazu gehören unter anderem Gebiete im heutigen Irland, England, in Frankreich oder auch in Deutschland. Doch schon früh steuern die Nordmänner immer weiter nordwärts. So erreichen sie Island. Obwohl die eisige Insel nur in den Ebenen und Tälern fruchtbaren Boden bietet, setzt schon bald eine große Einwanderungswelle ein. Auch Erik der Rote befindet sich unter den Emigranten. Als er aus Jähzorn zwei Morde begeht, wird er von der Insel verbannt. Die Zeit nutzt er, um im Atlantischen Ozean nach einer neuen Heimat zu suchen. Er findet sie auf Grönland - Grünland - wie Erik die Insel nennt. Sie bleibt bis Anfang des 15. Jahrhunderts fest in Wikingerhand. Die historisch spektakulärste Entdeckung aber macht Eriks Sohn Leif. Bereits 500 Jahre vor Christoph Kolumbus betritt er als erster Europäer im Norden Neufundlands amerikanischen Boden. Viel ist über den Namen Vinland - Weinland - gerätselt worden, den die Wikinger ihrer Entdeckung gaben. Weinreben haben die Männer dort nachweislich nicht gefunden, sondern Wiesen und Weiden. Trotz günstiger Bedingungen können sich die Wikinger dort nicht halten, die Eingeborenen schlagen sie irgendwann in die Flucht. Ohne ihre Schiffe wäre die Geschichte der Wikinger ganz anders verlaufen. Sie sind legendär und haben dem Volk sogar ihren Namen gegeben. "Vikingr" bedeutet so viel wie "Krieger, die zur See fahren". Berühmt-berüchtigt sind die Drachenschiffe, hochwandige Segler aus Eichenholz mit grellbunten Rahsegeln, spitz zulaufendem Bug und Heck sowie einem flachen Kiel. Sie kommen immer dann zum Einsatz, wenn die Berserker in kriegerischer Absicht über die Meere fahren. Für den Handel entwerfen die Wikinger die "Knorr". Sie ist zwar weniger schnell und wendig, kann dafür aber große Lasten transportieren. Der Schiffstyp wird noch jahrhundertelang nachgebaut - auch als die Wikinger als eigenständiges Volk schon nicht mehr existieren. Als Kaufleute machen sich die "Wilden aus dem Norden" rasch einen Namen. Vom Norden aus erschließen sie völlig neue Routen, die bis ins heutige Russland und in den Vorderen Orient führen. Mit Fellen, Bernstein, Waffen und vor allem Sklaven werden die Wikinger reich. Aus ihren Siedlungen werden blühende Städte, Geschäftspartner aus aller Herren Länder kommen ins Land. Einer der bekanntesten Handelsplätze ist Haithabu. Die Metropole gilt als erste mittelalterliche Stadt in Nordeuropa. Die Gründe für das Ende der Wikingerzeit sind vielseitig. Einen erheblichen Beitrag leistet die Christianisierung in Skandinavien. Viele Heiden lassen sich bekehren. Denn anders als in ihrem Volksglauben verspricht die neue Religion jedem Menschen das Paradies. Die Missionierung führt zu einem Wandel der gesellschaftlichen wie politischen Struktur. Es gibt Könige und Staaten, die Krieger werden sesshaft und gehen nicht mehr auf Beutezug. Auch haben sich die anderen Völker die Kenntnisse der Wikinger zunutze und ihnen das Handelsmonopol abspenstig gemacht. Die Wikinger passen sich den neuen Verhältnissen in Europa an, gehen in anderen Völkern auf. So auch in der Normandie, die der dänische Wikingeranführer Rollo vom franz
Große Völker GESCHICHTE Die Griechen
RTLCrime Doku
Born to Kill - Als Mörder geboren? RECHT UND KRIMINALITÄT Bobby Joe Long, GB 2014
1984 wurde der Bundesstaat Florida von einem der schlimmsten Serienmörder in der Geschichte der Vereinigten Staaten heimgesucht: Bobby Joe Long, der mit einem zusätzlichen X-Chromosom geboren wurde und dem deshalb in der Pubertät weibliche Brüste wuchsen, konnte nie ein gesundes Verhältnis zu Frauen entwickeln und steigerte sich stattdessen in krankhaften Frauenhass hinein, der sich in brutalen Vergewaltigungen und Morden entlud.
Der Dunkle Diener Gottes: Die Verbrechen des Tony Alamo DOKU-REIHE Im Visier der Behörden, USA 2018
PHOENIX Doku
Steinadler - König der Berge TIERE, D 2015
Die Dokumentation entstand in einem Zeitraum von drei Jahren und zeigt ausnahmslos wildlebende, ungezähmte Adler. Sie begleitet das Erwachsenwerden von zwei Steinadlerküken in der Hohen Tatra, vom Bebrüten der Eier im April bis zu dem Zeitpunkt, wenn die Jungvögel im Juni den Horst verlassen. Ein kurzweiliger Ausflug in die Baumkronen der europäischen Bergwälder. Spektakuläre Szenen, wie Flugaufnahmen von einer Steinadler-Hochzeit oder der Kampf zwischen Seeadler und Steinadler an einem Riss, wechseln sich ab mit berührenden Einblicken in die Kinderstube der Steinadler. Die Botschaft des Films: "Steinadler benötigen weite, einigermaßen ungestörte Landschaften mit intakter Natur." Daraus folgt die Erkenntnis, dass der Fortbestand des Steinadlers auf unserem Kontinent auch von der künftigen Nutzungsform der europäischen Wälder abhängt. Der Wald ist eine wichtige regenerative Energiequelle. Aber quer durch Europa drohen viele alte Wälder zu Holzplantagen zu werden, in denen keine Adler leben können. "Steinadler - König der Berge" erzählt vom Niedergang der Adler durch die unerbittliche Verfolgung durch den Menschen. Nachdem die Jagd im 20. Jahrhundert verboten wurde, bewohnen Steinadler heute wieder die Alpen, die Karpaten und die Bergregionen Skandinaviens. Eine Erfolgsgeschichte des Naturschutzes, so könnte man meinen. Aber bis heute haben es die Steinadler nicht geschafft, ihre Reviere im Flachland wieder zu besiedeln. Wird der "König der Berge" eines Tages auch wieder über den Wäldern der Ebenen seine Kreise ziehen?
Europas letzte Sherpas LAND UND LEUTE Starke Männer in der Hohen Tatra, 2017
SF1 Doku
Tabu DOKUMENTATION Thema: Von Armut betroffene Menschen (Folge: 5), CH 2019
Armut im reichsten Land der Welt. Gibt es das überhaupt und wer ist schuld daran? Renato hat drei Menschen nach Weesen an den schönen Walensee eingeladen, die mit Armut zu kämpfen haben.
Reporter Wunderkinder DOKUMENTATION Talenta - Schule für Hochbegabte, CH 2019

So 22:00

Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ServusTV Doku
Der Wegscheider ZEITGESCHEHEN, A 2018
Der wöchentliche - nicht ganz ernst gemeinte - Kommentar zum aktuellen Zeitgeschehen: Jeden Samstag Abend nimmt Der Wegscheider Ereignisse, Entwicklungen und Trends aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft oder Kultur aufs Korn. Der Name ist dabei Programm: Autor der Sendung ist Ferdinand Wegscheider, der darin regelmäßig Themen und Zusammenhänge analysiert, und aus seinem ganz persönlichen Blickwinkel Stellung dazu nimmt. All das stets mit einem Augenzwinkern, um den Zuseher zum Nachdenken anzuregen und ihn dazu zu bringen, sich seine eigene Meinung zum jeweiligen Thema zu bilden. Frei nach dem Motto: "Da scheiden sich nicht nur die Wege, sondern auch die Geister!"
P.M. Wissen INFOMAGAZIN Spezialsendung aus dem Naturhistorischen Museum in Wien, A 2019
WELT Doku
Party, Promille, Profit - Ich mach mein Geld auf St. Pauli DOKUMENTATION, 2016
Auf der Hamburger Reeperbahn wird gefeiert, getrunken und gezockt - und das ohne Zapfenstreich. Da möchte jeder Kneipier gern ein Stück vom Kuchen abbekommen. Bars und Discotheken schießen im Szenekiez St. Pauli förmlich aus dem Boden, um der Flut feierwütiger Gäste am Wochenende standzuhalten. Vom zwielichtigen Rotlichtviertel zur angesagten Partymeile - die Reportage zeigt, wie das Erfolgsrezept der Hamburger Clubbesitzer heute aussieht.
Party, Sex, Gewalt - Nachtschicht in der Hauptstadt DOKUMENTATION, 2016
NTV Doku
Anwälte der Toten - Die schlimmsten Serienkiller der Welt RECHT UND KRIMINALITÄT, D 2017
Ende 2006 ermordete Steve Wright fünf junge Frauen, die als Prostituierte auf den Straßen von Ipswich gearbeitet hatten. Die Suche nach ihm entwickelte sich zur größten Verbrecherjagd in der Geschichte Ostenglands. Steve Wright tötete weiter wie im Rausch, weil es ihm gefiel, eine buchstäblich mörderische Show zu liefern und eine lähmende Angst zu verbreiten. Am Ende konnte er durch einen Jahre zurückliegenden Diebstahl überführt werden.
Nachrichten NACHRICHTEN
RTLS Doku
Criminal Confessions - Mörderische Geständnisse RECHT UND KRIMINALITÄT Palestine, Texas (Folge: 19), USA 2017
Jerod Lee Evans wird im Juni 2006 tot aufgefunden. Er wurde erstochen. Während die Ermittler den Tatort untersuchen, taucht ein mysteriöser Mann auf und versucht zu fliehen. Sie können ihn als Stoney Gatewood identifizieren. In der Vernehmnung beteuert dieser seine Unschuld und bezichtigt einen weiteren potentiellen Verdächtigen, seinen langjährigen Freund Jeramy Kennedy. Erst zehn Monate später entlarven die DNS-Ergebnisse den Täter.
Criminal Confessions - Mörderische Geständnisse RECHT UND KRIMINALITÄT Mord nach Plan (Folge: 8), USA 2017
ORF2 Doku
Wahl 19 POLITIK IM ZENTRUM Vor der Morgenröte BIOGRAFIE, D, F, A 2016
ZDFinfo Doku
Große Völker GESCHICHTE Die Griechen
Die "Terra X"-Reihe "Große Völker" versteht sich als Zeitreise zu den Wurzeln Europas und den Nationen, die den Weg in die Moderne geebnet haben. In diesem Teil geht es um die Griechen. Die moderne Welt hat den alten Griechen eine Menge zu verdanken: tragische Dramen, unterhaltsame Komödien oder auch den Mathematikunterricht. Und nicht zuletzt ist die Demokratie das Erbe berühmter Vordenker aus Athen. Griechenland gilt als die Wiege Europas. Der Blick zurück in die Geschichte der Griechen beginnt nach den "dunklen Jahrhunderten" um etwa 750 vor Christus. Damals entstehen an den zerklüfteten Küsten des östlichen Mittelmeers unabhängige Stadtstaaten, die untereinander im Dauerclinch liegen. Nur die Vorstellung von einer illustren wie ebenso intriganten Götterwelt, die vom Olymp aus alle Bereiche des irdischen Lebens beherrscht, verbindet sie. Kein Krieg, keine Hochzeit, keine sonstigen Handlungen werden geplant, ohne den Rat der himmlischen Helden einzuholen. Während die einen einer Welt aus Mythen und Mysterien nachhängen, wagen sich ein paar wenige Universalgelehrte an andere Modelle der Welterklärung. Die Philosophen beobachten die Natur, suchen nach Zusammenhängen zwischen Ursache und Wirkung und glauben fest an Erkenntnisgewinne durch logisches Denken. Sie sind die Begründer der Wissenschaft und bahnbrechender Errungenschaften - angefangen von der ersten Dampfmaschine über die Entdeckung der Erde als Kugel bis hin zum schusssicheren Brustpanzer. Eine der revolutionärsten Ideen der Griechen aber ist die Demokratie. Kaum zu glauben, aber sie ist ein Produkt der ständigen Kriege untereinander, vor allem aber gegen die übermächtigen Perser. Jeder Mann im Staat wird im Kampf gegen den Feind von außen gebraucht, im Gegenzug fordert das Volk umfassende Mitspracherechte. In Athen erkennen die Verantwortlichen früh, dass sie Zugeständnisse an die Bürger machen müssen. Nach und nach führen sie Reformen ein, bis eine völlig neue Verfassung entsteht. Sie soll den Griechen eine Herrschaftsform garantieren, die maßgeblich vom Volk ausgeht. Politisches Stimmrecht besitzen alle männlichen Griechen über 18 Jahre. Sklaven, Frauen und Kinder sind von der Meinungsbildung ausgeschlossen. Grundsätzlich fallen die Entscheidungen nach dem Mehrheitsprinzip. In der Praxis sieht es aber so aus, dass zumeist die Reichen die große Linie vorgeben, denn sie sind die einzigen, die mit ihrem Privatvermögen haften können. Und das ist damals für jeden Spitzenpolitiker Pflicht. In späteren Zeiten wird die Volksherrschaft über Jahrhunderte erfolgreich vermieden. Erst mit der Französischen Revolution ändert sich das wieder. Inzwischen existieren weltweit 115 freiheitlich geführte Regierungen, die mehr oder weniger die Rechte des Einzelnen in ihrem Staatsvertrag verankert haben. Auch die Europäische Union beruft sich in ihrem Gründungspapier auf das politische Konzept aus dem alten Griechenland. Neben Politik und Wissenschaft haben noch zwei weitere Errungenschaften ihren Anfang in der antiken Welt genommen. Zum einen ist das die Entstehung des Theaters, das damals vor allem dazu dient, den Bürgern über das Spiel auf der Bühne ihre Welt zu erklären. Der Zeit weit voraus ist dabei die Vorstellung, dass bei der Vorführung der Tragödien und Komödien die Seele des Menschen eine Wandlung vollzieht, wenn nicht sogar einen Heilungsprozess durchläuft. Jedes dramatische Werk folgt seither denselben Gestaltungsmustern, die damals von den großen Autoren Griechenlands entwickelt wurden. Die Einführung der Olympischen Spiele ist die zweite herausragende Pionierleistung. Das Ereignis findet alle vier Jahre statt. Eine Woche lang messen sich Freund und Feind in unterschiedlichen sportlichen Disziplinen. Während der Dauer des Spektakels, so verlangen es die Regeln, herrscht Frieden. Im 5. Jahrhundert nach Christus wird das Praktizieren des "heidnischen Kultes" auf Erlass des christlichen Kaisers Theodosios verboten. Erst 1896 finden in Athen - nach 1500 Jahren Unterbrechung - die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit statt. Wie bei den alten Griechen stehen sie ganz im Zeichen der Völkerverständigung. Das ist bis heute so geblieben.
Große Völker GESCHICHTE Die Römer, D 2014
RTLCrime Doku
Der Dunkle Diener Gottes: Die Verbrechen des Tony Alamo DOKU-REIHE Im Visier der Behörden, USA 2018
Alamo wird aufgegriffen und kommt ins Gefängnis, aber seine Herrschaft endet vorerst nicht. Nicht nur finanzielle Verbrechen werden aufgedeckt, sondern auch sexuelle Verbindungen mit mehreren Frauen und sogar Kindern kommen ans Licht.
Mythos Serienkiller RECHT UND KRIMINALITÄT Onoprijenko: Der Terminator, GB 2013
PHOENIX Doku
Europas letzte Sherpas LAND UND LEUTE Starke Männer in der Hohen Tatra, 2017
Wenn es Frühjahr wird in der Hohen Tatra, dann beginnt die Zeit der starken Männer. Mit ihren altmodischen Holzkraxen versorgen dutzende Träger hochbepackt die einsamen Berghütten, die von keiner Seilbahn erreicht werden - die letzten Sherpas in Europa im kleinsten Hochgebirge der Welt. Das Land unter der Tatra ist eine uralte Kulturlandschaft. Mächtige Burgen, alte Kirchen, verzauberte Renaissance-Städtchen.
phoenix satire SATIRESHOW
SF1 Doku
Reporter Wunderkinder DOKUMENTATION Talenta - Schule für Hochbegabte, CH 2019
Etwa zwei Prozent der Bevölkerung haben einen IQ von 130 und mehr. Sie gelten als «hochbegabt». In Zürich gibt es eine eigene Schule für solche Kinder: die Talenta. Die Hochbegabten und ihre Eltern freut es - der Gegenwind aus der staatlichen Bildungswelt ist jedoch enorm.
Tagesschau NACHRICHTEN Spätausgabe, CH 2019
ATV Doku
ATV Meine Wahl - Reality Check POLITIK Die NEOS im Nationalratswahlkampf, A 2019
Wahlkampf-Reportage: ATV begleitet Beate Meinl-Reisinger, die Spitzenkandidatin der NEOS, bei ihrem Kampf um Wählerstimmen.
Heinzl und die VIPs - EAV im Sommergespräch INFOTAINMENT, A 2019
WDR Doku
Ein Komiker lacht selten allein KÜNSTLERPORTRÄT Große Stars und ihre genialen Partner Rockpalast ROCK UND POP Parkway Drive - Summer Breeze 2019
RTLS Doku
Criminal Confessions - Mörderische Geständnisse RECHT UND KRIMINALITÄT Mord nach Plan (Folge: 8), USA 2017
Nach einem Treffen mit seinem Freund Pedro verschwindet Student Christian Aguilar spurlos. Pikanterweise ist Christian mittlerweile mit Pedros damaliger High School Freundin Erika zusammen. Pedro ist die Trennung damals sehr schwer gefallen und er wollte sich umbringen. Hat er stattdessen seinen Nachfolger aus dem Weg geräumt, um wieder mit seiner Traumfrau zusammen zu kommen?
Infomercials WERBUNG
Nachfolgende Sendungen laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN