TV-Programm des deutsch-französischen Rundfunkveranstalters Association Relative à la Télévision Européenne. ARTE sendet ein Vollprogramm mit den Schwerpunkten Kultur, außergewöhnliche Dokumentationen, zeitgenössische Spielfilme sowie Musik- und Theaterproduktionen.

ARTE heute

3SAT PRO7
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ARTE Doku
Wahn und Wahrheit (Wh.) KÜNSTLERPORTRÄT Der Maler Gérard Garouste, F 2018
ARTE Doku
Umwelthormone (Wh.) WISSENSCHAFT Verlieren wir den Verstand?, F 2017
ARTE Doku
Kinder entlang der Seidenstraße DOKUMENTATION Reitfieber, DK, F, A 2017
Der zwölfjährige Daniar lebt auf einem Hof in den Bergen Kirgistans. Er liebt alle Tiere - vor allem aber Pferde. Er reitet, seit er fünf ist. Eines Tages führt ihm sein Vater einen jungen Wildhengst vor und meint, er könne ihn behalten, wenn es ihm gelänge, ihn zu zähmen. Daniar ist überglücklich und nimmt die Herausforderung an. Seitdem denkt er tagtäglich an sein Pferd, das er Orlik nennt. Leider hat Orlik einen wilden, widerspenstigen Charakter und scheint unzähmbar zu sein. Einmal tritt er aus und verletzt Daniars Bruder schwer am Kopf. Nach diesem dramatischen Zwischenfall entscheidet der Vater, das Tier zu töten. Daniar verliert seinen geliebten Hengst und schwört sich, sein nächstes Pferd besser zu dressieren. Sein Vater hat schon ein neues für ihn ausgesucht, es heißt Mahno. Ob Daniar es diesmal schafft, seinen Traum vom eigenen Pferd wahr zu machen?
ARTE Kids
Schau in meine Welt! KINDERSENDUNG Ottilie mag's grün, D 2016
Grün sind Ottilies Kleider und ihr Fahrrad, aber auch ihre Wünsche für eine bessere Zukunft! Die Sechzehnjährige aus Chemnitz setzt sich für eine Umwelt mit weniger Müll, Plastik und Verschwendung ein. Sie mag es gar nicht, wenn gedankenlos Dinge oder Lebensmittel gekauft oder weggeworfen werden, die noch gut sind. Daher hat Ottilie eine Umweltgruppe gegründet - denn zusammen mit anderen ist es viel effektiver, Menschen zu erreichen und zum Umdenken zu bewegen. Neben Guerilla-Aktionen im Supermarkt organisiert sie auch eine Kleidertauschparty im alternativen Jugendzentrum ihrer Heimatstadt.
ARTE Kids
ARTE Junior Das Magazin KINDERMAGAZIN, D, F 2020
ARTE
Karambolage (Wh.) MAGAZIN, F 2020
Ein künstlerisches und humorvolles Spiel mit Klischees bietet dieses Magazin. In jeder Folge werden dabei bestimmte Eigenheiten der Franzosen und Deutschen unter die Lupe und auch aufs Korn genommen.
ARTE Film
Die Verfolgten (Wh.) DRAMA, F 1974
Paris, 16. Juli 1942: Der junge Paul erfährt von Kommilitonen von einer geplanten Razzia im Viertel Saint-Paul in Paris. Polizisten aus der Provinz werden in Stadtbussen hergebracht, um alle Juden, die dort wohnen, festzunehmen und zunächst im Wintervelodrom zu internieren. Der idealistische Student Paul mit Sympathien für die Kommunisten will so viele Leben wie möglich retten; da er kein Jude ist, kann er sich frei bewegen und streift den ganzen Tag durch das Viertel, in dem an jeder Ecke Polizisten lauern. Flüsternd spricht er jüdische Mitbürger an, in der Metro, auf der Straße. Er versucht, sie zu überzeugen, ihren Stern zu lösen und mit ihm wegzulaufen. Er könnte eine Frau und ihr Kind aus dem Viertel schleusen, doch ein weiteres Mal schlägt ihm Unglauben entgegen. Die Nichtjuden, Augenzeugen erschütternder Abschiedsszenen, schimpfen leise, verfluchen die Nazis und die französische Kollaboration andere haben nichts Besseres zu tun, als gleich den Hausstand der Deportierten mitgehen zu lassen. Entmutigt trifft Paul schließlich auf Jeanne, deren so gar nicht jüdischen Namen er erst ganz am Ende des Films erfahren wird. Doch auch sie muss er erst überzeugen, mit ihm zu fliehen und ihre jüdische Familie im Stich zu lassen.
ARTE
Liebe am Werk KUNST UND KULTUR Claude Cahun & Marcel Moore, F 2019
Zwei unbeugsame lesbische Frauen, die während des Zweiten Weltkriegs gemeinsam Widerstand gegen die deutschen Besatzer leisteten, zwei unangepasste Künstlerinnen und Persönlichkeiten: Claude Cahun, mit dem bürgerlichen Namen Lucy Renée Schwob, war eine Schriftstellerin, Dichterin und Fotografin, die mit ihrer Lebensgefährtin, der Illustratorin Suzanne Malherbe, im Paris der 20er und 30er Jahre einen Künstlersalon unterhielt. Ihre Werke ergänzten sich, sind in frühen Jahren vom Symbolismus und vom Jugendstil beeinflusst. Später schließen sie sich den Pariser Surrealisten an. Als Tochter der wohlsituierten, jüdischen Intellektuellenfamilie Schwob genoss Claude Cahun eine gute Ausbildung, und es war ihr schon frühzeitig möglich, in Zeitschriften Texte zu veröffentlichen und sich künstlerisch zu betätigen. Gemeinsam mit ihrer Stiefschwester und Lebensgefährtin Suzanne Malherbe, die aus einer Arztfamilie kam, betrieb sie 15 Jahre lang einen Künstlersalon in Paris. Sie fotografierte, spielte dabei in ihren surrealistischen Selbstporträts mit Geschlechterrollen und Identitäten, schuf Collagen, spielte in surrealistischen Theaterstücken mit und schrieb und verkehrte im Kreis der Surrealisten um den Dichter André Breton. In ihren Schriften und mittels ihres fotografischen Schaffens wandte sie sich als Kommunistin gegen den Faschismus und kämpfte zeitlebens für ein freiheitliches Denken und die Emanzipation der Frau. Ab 1937 flüchteten Claude Cahun und Suzanne Malherbe vor den Nazis auf die Kanalinsel Jersey. Nach der Besetzung Jerseys durch die Wehrmacht engagierten sie sich in der Résistance und wurden schließlich 1944 zum Tode verurteilt. 1945 wurden beide begnadigt, doch während der zehnmonatigen Haft hatte die Gestapo ihr Landhaus geplündert und einen großen Teil ihres Werkes zerstört. Die Geschichte von Lucy Schwob und Suzanne Malherbe ist die Geschichte zweier Frauen, die in ihrer Liebe und in ihrem künstlerischen Schaffen vereint waren.
17.10.
Liebe am Werk KUNST UND KULTUR Claude Cahun & Marcel Moore, F 2019
ARTE Show
Vox Pop INFOMAGAZIN, F 2019
Das Euromagazin widmet sich Themen, die die ganze Europäische Union bewegen. Zu Wort kommen hier die Bürger selbst, es werden aber auch neue Euro-Initiativen und Bürger-Aktionen vorgestellt.
24.09.
Vox Pop INFOMAGAZIN, F 2019
ARTE Doku
Zahlen schreiben Geschichte DOKUMENTATION 1911, Die Entdeckung des Südpols, F 2020
Im Januar 1911 erreichte der norwegische Seefahrer Roald Amundsen die Antarktis, aber erst am 20. Oktober startete seine Expedition zum Südpol nach einem Fehlstart. Der Grund: die zu kalte Witterung. Bereits am 14. Dezember kam er am Südpol an und erreichte damit sein Ziel 35 Tage früher als sein Rivale Robert Scott.
15.10.
Zahlen schreiben Geschichte DOKUMENTATION 1911, Die Entdeckung des Südpols, F 2020
ARTE Doku
Zahlen schreiben Geschichte DOKUMENTATION 1492, Eine neue Welt, F 2017
1492 ging in die Geschichte ein als das Jahr, in dem Amerika entdeckt wurde, das Mittelalter zu Ende ging und die Neuzeit anbrach. Tatsächlich ist der erste Schritt des Christoph Kolumbus auf einem Antillenstrand am 12. Oktober besagten Jahres Teil einer weit komplexeren Geschichte. Sie begann in Granada, Andalusien, und wirft ein völlig anderes Licht auf die Frühmoderne des christlichen Abendlandes.
ARTE Doku
Die Natur kehrt zurück (Wh.) NATUR UND UMWELT Renaturierung in Europa, F 2018
ARTE Doku
Der kleine Held vom Hamsterfeld (Wh.) TIERE
ARTE Doku
Der Schwarzwald rund ums Jahr (Wh.) LAND UND LEUTE Sommer und Herbst, D 2019
ARTE Doku
Der Schwarzwald rund ums Jahr (Wh.) LAND UND LEUTE Winter und Frühling, D 2019
ARTE Doku
Renaissance der Malerinnen DOKUMENTATION Sofonisba Anguissola, Lavinia Fontana, Artemisia Gentileschi, D 2019
Sie waren die Künstlerheldinnen der Renaissance: Vor mehr als 400 Jahren verzauberten die italienischen Malerinnen Sofonisba Anguissola, Lavinia Fontana und Artemisia Gentileschi ihre kunstliebenden Zeitgenossen. Dennoch waren sie für lange Zeit aus dem Gedächtnis der Kunstwelt verdrängt. Jetzt werden die Alten Meisterinnen in großen Ausstellungen gefeiert.
24.09.
Renaissance der Malerinnen DOKUMENTATION Sofonisba Anguissola, Lavinia Fontana, Artemisia Gentileschi, D 2019
ARTE
TWIST MAGAZIN Wem gehört die Straße? Stadt.Wand.Kunst in Mannheim!, D 2020
Die Straße als öffentlicher Raum! Hier begegnen sich Menschen, kommunizieren, Kunst und Kommerz konkurrieren um Platzvorteile. Die Straße ist aber auch Kampfzone: Ort für Demos, Konfrontationen, Dauerüberwachung und Elend. Bianca Hauda trifft in Mannheim beim Projekt "Stadt.Wand.Kunst" internationale Streetart-Künstler und zeigt spektakuläre Wandbilder.
ARTE Doku
Drei Stardirigenten, eine Familie DOKUMENTATION Die Järvis und ihr Musikfestival in Estland, D 2019
Zum neunten Mal wurde 2019 das Pärnu Music Festival in der estnischen Hafenstadt veranstaltet. Neeme Järvi und seine Söhne Kristjan und Paavo haben es gegründet, inzwischen sind sie allesamt Stardirigenten. Diesmal stand ein besonderes Projekt auf dem Programm. Das Stück "Birthday Korale NJ 80" hat Kristjan zum 80. Geburtstag seines Vaters komponiert: Die Sendung begleitet Paavo beim Proben mit dem Orchester, taucht backstage in das Festivalleben an der Ostseeküste ein, besucht die Familie Järvi in ihrem Ferienhaus und zeigt den norwegischen Cellisten Truls Mørk mit Dvoraks wundervollem Cello-Konzert in h-Moll.
29.09.
Drei Stardirigenten, eine Familie DOKUMENTATION Die Järvis und ihr Musikfestival in Estland, D 2019
ARTE Show
Zu Tisch ESSEN UND TRINKEN Pays d'Auge, D 2014
Das Pays d'Auge ist ein Teil der Normandie im Nordwesten Frankreichs. Mit ihren fetten Weiden und fruchtbaren Böden ist die Region durch die Landwirtschaft geprägt. Äpfel und Milch sind die wichtigsten Grundlagen der Küche im Pays d'Auge. Familie Julien betreibt einen Milch- und Apfelbauernhof. Mit Calvados, Cidre und Creme fraîche verfeinert sie ihre Gerichte.
03.10.
Zu Tisch ESSEN UND TRINKEN Pays d'Auge, D 2014
ARTE
Karambolage MAGAZIN, F 2020
Ein künstlerisches und humorvolles Spiel mit Klischees bietet dieses Magazin. In jeder Folge werden dabei bestimmte Eigenheiten der Franzosen und Deutschen unter die Lupe und auch aufs Korn genommen.
27.09.
Karambolage MAGAZIN, F 2020
ARTE
ARTE Journal NACHRICHTEN, D, F 2020
Die auf vielen Sendern vorgenommene strikte Trennung von Politik- und Kulturnachrichten wird hier aufgehoben. Es werden Schnittpunkte aus beiden Bereichen präsentiert und Zusammenhänge dargestellt.
ARTE Doku
GEO Reportage REPORTAGE Island - von strickenden Männern und Pullovern, D 2019
Das karge Land am Polarkreis, wo Menschen und Tiere ganz und gar ungerührt den Elementen wie Wind und Kälte trotzen - das ist Island. In den langen und kalten Wintern ziehen sich die Bewohner in ihre Häuser zurück und frönen einer uralten Leidenschaft: Sie stricken, und zwar Frauen und Männer. "GEO Reportage" hat den strickenden Isländern über die Schulter geschaut und feiert das Comeback des Islandpullovers.
24.09.
GEO Reportage REPORTAGE Island - von strickenden Männern und Pullovern, D 2019
ARTE Film
Geheime Staatsaffären DRAMA, D, F 2005
Die Richterin Jeanne, von ihren Gegnern "Piranha" genannt, wird mit einem Fall beauftragt, bei dem es um die Veruntreuung und Unterschlagung öffentlicher Gelder geht. Ihre Ermittlungen führen sie einerseits hinter die Machenschaften großer Konzernbosse, andererseits zu Regierungsmitgliedern, die diesen Betrug decken. Je weiter sie mit ihren Untersuchungen vorankommt und je tiefer ihre Fragen dringen, umso bewusster wird sie sich ihrer Macht. Zur gleichen Zeit - und aus den gleichen Gründen - gerät ihr Privatleben jedoch in eine tiefe Krise. Ihre Macht droht immer gefährlicher zu werden ...
ARTE Doku
Isabelle Huppert - Leben für den Film KÜNSTLERINNENPORTRÄT, F 2019
Zerbrechlich, willensstark und geheimnisvoll: Isabelle Huppert ist eine Ausnahmeerscheinung des französischen Kinos. Sie kann auf ein Werk mit bisher mehr als 100 Filmen zurückblicken. Dabei ist sie in die schwierigsten und abgründigsten Rollen geschlüpft. Dieses neue Filmporträt lässt Isabelle Huppert selbst erzählen und Ausschnitte aus ihren wichtigsten Filmen kommentieren - von Claude Gorettas "Die Spitzenklöpplerin" bis hin zu Paul Verhoevens Vergewaltigungsdrama "Elle". Ihre persönlichen Erinnerungen an Filmrollen, Dreharbeiten und Reflexionen über die Schauspielkunst fügen sich zu einem eindrucksvollen schauspielerischen Oeuvre.
25.09.
Isabelle Huppert - Leben für den Film KÜNSTLERINNENPORTRÄT, F 2019
ARTE Doku
Luthers Lieder GESCHICHTE, D 2017
Die 95 Thesen, der Kampf gegen das Papsttum, die Reformation: Fällt der Name Luther, dann sind die Assoziation zahlreich. Doch kaum jemandem ist bewusst, dass Luther neben alldem auch einer der erfolgreichsten Liedkomponisten Deutschlands war! 38 Lieder hat er gedichtet und komponiert, die auch jetzt noch, nach 500 Jahren, bekannt sind - wie etwa "Ein feste Burg ist unser Gott", die sogenannte Marseillaise der Reformation. Der deutsche Schauspieler und Sänger Ben Becker begibt sich in die Welt des Reformators und sucht nach den Ursprüngen von Luthers Liedern.
ARTE Doku
Tanz- und Sängerfest in Estland DOKUMENTATION, D, EST 2019
In Estland findet alle fünf Jahre ein gigantisches Chorfestival statt, und zwar zeitgleich mit einem opulenten Tanzfestival. Alle sind dazu eingeladen. Im Jahr 2019 zelebrierten über 10.000 Tänzer und mehr als doppelt so viele Chorsänger unter freiem Himmel eindrucksvoll die estnische Kultur. Ein Spektakel, das mit fantastischen Choreographien, mit Stimmgewalt und voller Lebensfreude weit über Estland hinaus beeindruckt.
23.09.
Tanz- und Sängerfest in Estland DOKUMENTATION, D, EST 2019
ARTE Film
Am Ende der Kindheit DRAMA, F, P 2015
In einer heruntergekommenen Lissaboner Vorstadtsiedlung lebt der 14-jährige David mit seiner Mutter und seiner kleinen Schwester. Als der Großvater mit einer unheilbaren Krankheit in die Klinik gebracht wird, ist Davids Kindheit jäh beendet. Er sieht sich nun gezwungen, die Versorgung der Familie in die Hand zu nehmen.
ARTE Doku
Bahnhofskathedralen - Europas Reise-Paläste (Wh.) ARCHITEKTUR Paris, F 2018
ARTE Doku
Bahnhofskathedralen - Europas Reise-Paläste (Wh.) ARCHITEKTUR Mailand, F 2018
ARTE Doku
Wie das Land, so der Mensch LAND UND LEUTE Frankreich - Wald von Vincennes, F 2014
Der Bois de Vincennes, seit dem 9. Jahrhundert Jagdrevier der französischen Könige, ist einer der letzten Überreste der Waldkrone, die das antike Lutetia umgab. Heute erstreckt er sich noch über eine Fläche von mehr als 900 Hektar. Das Schloss Vincennes, eine befestigte königliche Residenz, wurde zwischen dem 14. und 17. Jahrhundert als Zuflucht der französischen Könige errichtet. Sie sorgten für die Aufforstung des Bois de Vincennes mit Eichen und die Pflege des allmählich zum Landschaftspark umgestalteten Waldes. Wie der mondänere Bois de Boulogne im Westen von Paris wurde auch die Waldlandschaft von Vincennes im 19. Jahrhundert völlig neu entworfen. Wie kam es, dass dieser einst der königlichen Familie vorbehaltene Wald zu einem beliebten Ziel für Ausflügler wurde? Unter Napoleon III. wurde der Wald endgültig zum Naherholungsgebiet: Der Kaiser wollte der "arbeitenden Bevölkerung im Osten von Paris" eine Flaniermöglichkeit schenken. Zwischen 1856 und 1866 wurde der Landschaftsarchitekt Jean-Charles Alphand mit der Umgestaltung der Promenaden, Park- und Gartenanlagen der Stadt beauftragt, um Paris für seine Bewohner schöner und lebenswerter zu machen. Während der Stadtplaner Georges-Eugène Haussmann Paris umgestaltete, lehrte eine im Jahre 1867 von Alphonse Du Breuil gegründete Schule Landschaftsgestaltung und die entsprechenden Techniken. Sie zählt heute mehr als 300 Schüler und Lehrlinge. Ihr Ziel ist es, an neuen, abwechslungsreichen Begrünungskonzepten für den öffentlichen Raum zu arbeiten.
24.09.
Wie das Land, so der Mensch LAND UND LEUTE Frankreich - Wald von Vincennes, F 2014
ARTE Kids
50 Shades of Greek (Wh.) ZEICHENTRICKSERIE Auch die Götter müssen putzen, F 2019
ARTE Show
Beth Hart - Konzert im Pariser Olympia (Wh.) KONZERT, F 2020
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN